Etikettendrucker für das Büro – worauf beim Kauf zu achten ist

Geschrieben von Redaktion am 26.11.2014.

standard_avatar_apc

Etiketten enthalten heute nicht mehr nur einfach den Preis eines Produktes, sondern es werden zahlreiche weitere Informationen angegeben. Dazu gesellt sich auch noch ein Barcode, um die Abrechnung und auch die Inventur später deutlich zu vereinfachen.

Solche sehr aufwendigen Etiketten erfordern natürlich auch entsprechende Power bei den Etikettendruckern. Da es in diesem Bereich durchaus Qualitätsunterschiede zwischen den einzelnen Geräten gibt und darüber hinaus nicht jeder Etikettendrucker für jeden Zweck geeignet ist, soll nun ein kleiner Überblick über die wichtigsten Funktionen und Fähigkeiten solcher Drucker präsentiert werden.

lwa600p_05_aw 

Etikettendrucker selbst kaufen – welche Funktionen sind wichtig?

Je nach verwendetem Zweck sollten Etikettendrucker unterschiedlich leistungsfähig sein. Trotzdem gibt es einige Basisfunktionen, die immer wichtig sind. Genau diese sollen nun etwas genauer aufgezeigt werden:

  • Die Druckgeschwindigkeit kann bei der Massenerstellung von Etiketten sehr wichtig werden. Schnelle Werte liegen bei 120 bis 150 mm/Sek., jedoch lassen sich auch Etikettendrucker mit 100 mm/Sek. als sehr leistungsfähig beschreiben.
  • Die Vielfältigkeit in Bezug auf Schriftformen und Farben ist ebenfalls sehr interessant. So sollten verschiedene Breiten nutzbar sein und im Idealfall kann neben normalen Etiketten auch Quittungspapier eingelegt und bedruckt werden.
  • Bei Etiketten mit sehr vielen Informationen sollte der Etikettendrucker zudem eine gute Auflösung
  • Barcodes nehmen heute eine immer wichtigere Stellung ein. Somit sollten die Geräte möglichst viele verschiedene Barcodes beherrschen, um sie vielseitig einsetzen können.
  • Letztlich spielt auch die Nutzerfreundlichkeit eine wichtige Rolle. Wie ist das Display aufgebaut? Lassen sich die Rollen einfach einsetzen? Werden diese Fragen zufriedenstellend beantwortet, lässt sich von einem benutzerfreundlichen Etikettendrucker sprechen.

Mit welchen Kosten ist zu rechnen?

Die Preise für Etikettendrucker decken laut den Angeboten auf auto-id247.com ein sehr großes Spektrum ab. Während einfache Geräte bereits ab 100 Euro verfügbar sind, können High-Tech-Maschinen in diesem Bereich gut und gerne auch einmal bis zu 2.500 Euro kosten. Je nach Unternehmensgröße und Etikettennachfrage kann sich mitunter jedoch durchaus auch ein großes Gerät lohnen, um die Auszeichnung der Produkte angemessen zu schultern.

Fazit

Etikettendrucker gehören heute im Einzelhandel einfach zur Standardausstattung, da sich auf diese Weise unkompliziert Produkte auszeichnen lassen. Zusätzlich können die Drucker häufig auch zur Aushändigung von Quittungen genutzt werden und erweisen sich damit als echte Multitalente. Wer beim Kauf von Anfang darauf achtet, einen Etikettendrucker mit den passenden Funktionen und der richtigen Kapazität für das eigene Unternehmen auszusuchen, kann sich später viel Arbeit ersparen und muss zudem nicht zu viel Geld ausgeben.

Trackback von deiner Website.

Kommentieren

Alle Angaben OHNE Gewähr! Alle Produktbezeichnungen bzw. Herstellernamen sind Eigentum der jew. Firmen!
Allround-PC übernimmt keine Haftung für evtl. Schäden bzw. Informationen oder Links auf dieser Seite, bzw. der verlinkten Seiten!
© Allround-PC 2015 | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | Mediadaten