Test: Ultimate Ears UE Boom 2

Der Nachfolger des robusten Outdoor-Speakers

Geschrieben von Robin Cromberg am 19.09.2015.

UE Boom 2 Startbild

Der Bluetooth-Lautsprecher UE Boom 2 von Ultimate Ears bietet, wie sein Vorgänger, 360°-Sound und ist nach dem IPX7-Standard gegen zeitweiliges Untertauchen geschützt. Außerdem soll der UE Boom 2 besonders stoßfest sein und per Tap-Steuerung bedient werden können. Was sich im Vergleich zum Vorgänger geändert hat, finden wir für euch in diesem Testbericht heraus.

 

 

Technische Daten

Bluetooth-Version4.1
Frequenzbereich90 Hz – 20 kHz
NFCJa
Akkulaufzeitbis zu 15 Stunden
Gewicht548 g
Maße67 x 180 mm
Schutzwasserdicht (IPX7)
Preis199,00 Euro
 

Lieferumfang

  • Ultimate Ears UE Boom 2
  • Micro USB Ladekabel
  • Netzadapter
  • Bedienungsanleitung

Ultimate Ears UE Boom 2

Design & Verarbeitung

Der UE Boom 2 von Ultimate Ears gleicht dem ersten Boom auf den ersten Blick wie ein Ei dem anderen (Hier findet ihr den Test des ersten Ultimate Ears UE Boom). Auch beim genaueren Hinsehen müssen wir uns Mühe geben, um die feinen Unterschiede, unter anderem einen leicht abgeänderten Powerbutton an der Oberseite und Gummi-Abdeckungen für die Anschlüsse, überhaupt zu bemerken. Besagte Abdeckungen geben allerdings einen Hinweis auf eine der größeren Neuerungen des UE Boom 2: Während sein Vorgänger gemäß IPX4 „nur“ schmutz- und wasserabweisend war, ist die zweite Version des zylindrischen Bluetooth-Lautsprechers nach IPX7 vollständig wasserdicht und lässt sich über einen Zeitraum von 30 Minuten bis zu einer Tiefe von einem Meter unter Wasser tauchen.

Ultimate Ears UE Boom 2 Schmutzabweisend Ultimate Ears UE Boom 2 Wasserfest

Der UE Boom 2 widersteht nach wie vor Schmutz und ist nun auch gegen zeitweiliges Untertauchen geschützt

Das sonstige Design ist im Grunde identisch zum recht ansehnlichen UE Boom: Das Meshgitter ist aus Stoff gefertigt und eine Stofttouch-beschichtete Kunststoffleiste zieht sich über eine Seite und bedeckt die Ober- und Unterseite. Auf dieser Leiste sitzen die bekannten Plus- und Minuszeichen, mit denen wir – wer hätt’s gedacht – die Lautstärke verändern können. Auf der Unterseite gibt es neben dem Micro-USB-Ladeanschluss und einem 3,5-mm-Klinkenanschluss außerdem die ebenfalls bekannte Metallhalterung, mit der wir den Lautsprecher zum Beispiel an einem Rucksack befestigen können.
Die Verarbeitungsqualität ist wie beim Vorgänger sehr gut und der UE Boom 2 liegt hervorragend in der Hand. Mit der Behauptung, der UE Boom 2 sei aus den „absolut großartigsten und begehrenswertesten Materialien des bekannten Universums gefertigt“, übertreibt Ultimate Ears unserer Meinung nach jedoch maßlos: Gummierter Kunststoff und ein Stoffüberzug lassen uns noch lange nicht die Kinnlade herunterklappen.

Eigenschaften & Klangqualität

Dem Lieferumfang des Ultimate Ears UE Boom 2 liegt neben dem knallgelben Micro-USB-Ladekabel auch ein ebenso bunter Netzadapter mit zwei Aufsätzen bei, damit wir den Lautsprecher etwa auch während des Urlaubs in den USA oder Asien aufladen können. Verbunden wir der Boom 2 wahlweise per Bluetooth oder NFC (Near Field Communication). Die Akkulaufzeit beträgt, wie beim Vorgänger, 15 Stunden, Ultimate Ears hat aber die Signalreichweite auf 30 Meter angehoben. Bei unserem Reichweiten-Test im Freien und ohne Wände konnten wir sogar eine Reichweite von etwas über 50 Metern messen.

Ultimate Ears UE Boom 2 Vorderseite Ultimate Ears UE Boom 2 längs

Der UE Boom 2 liegt sehr gut in der Hand und lässt sich mit der Halterung etwa am Rucksack oder dem Fahrrad befestigen

Auch der UE Boom 2 ist mit der UE Boom App kompatibel. Hier können wir auf den Equalizer zugreifen, einen individuellen Wecker mit unserer eigenen Musik einrichten und Musik über zwei gekoppelte Lautsprecher wiedergeben. Neu ist außerdem die Tap-Steuerung: Klopfen wir beherzt genug auf die Oberseite des Speakers, können wir die Wiedergabe pausieren oder wieder aufnehmen, ein Doppeltap wechselt zum nächsten Titel. Das funktioniert hin und wieder gut, oft schlugen wir jedoch vergeblich auf den Boom 2 ein, während unsere gespannt auf eine Demonstration wartenden Zuschauer ein „Vorführeffekt“ schon bald nicht mehr als Ausrede durchgehen ließen. Die Soundqualität fällt hingegen recht gut aus, die schwachen Bässe des Vorgängers scheinen der Vergangenheit anzugehören. Außerdem übernimmt der Boom 2 die sehr hohe Lautstärke der ersten Version, auch Suche und Pairing laufen zügig ab.

Testvorgang

– *Maximaler Schalldruckpegel: Der Wert des maximalen Schalldruckpegels wurde nicht im Labor gemessen und ist somit keine exakte Messung. Er soll nur eine grobe Richtung vorgeben, an der man sich orientieren sollte. Die Messungen wurden im Freien mit dem Mini Sound Level Meter durchgeführt.

– Reichweite/ Empfang: Die unten aufgeführten Ergebnisse wurden im Freien durch auf dem Boden abgesteckte Abmessungen und der schrittweisen Entfernung von Smartphone zum Bluetooth Speaker ermittelt. Als Smartphone verwendeten wir das Samsung Galaxy Note 4.

 Suche/ Pairing: Mit dem Begriff der Suche ist die Zeit gemeint, die das Smartphone brauchte um den Bluetooth-Speaker zu finden. Anschließend benötigt das Smartphone Zeit um sich mit dem Bluetooth-Speaker zu verbinden, diesen Vorgang nennt man Pairing. 

Hier gelangt ihr zu den Testergebnissen unseres letzten Bluetooth-Speaker Roundups.

Testergebnisse

Lautstärke92 dBA
Suche3 Sekunden
Pairing2-3 Sekunden
Reichweite50+ Meter

Ultimate Ears UE Boom 2

Fazit

Der Ultimate Ears UE Boom 2 sieht nicht nur gut aus, sondern wurde auch einwandfrei verarbeitet. Im Gegensatz zum ersten Modell hat sich nicht nur die Bluetooth-Reichweite auf über 30 Meter erhöht, Ultimate Ears hat den Boom 2 zudem auch komplett wasserdicht gemacht. Dieser kann demnach auch untergetaucht werden, ohne dass wir uns um das Wohlergehen des Speakers sorgen müssen, wie es bei den meisten Lautsprechern der Fall wäre. Die Akkulaufzeit fällt ordentlich aus und auch die maximale Lautstärke muss sich absolut nicht verstecken. Die Soundqualität ist im Vergleich zum Vorgänger ein wenig besser und für seine Größe schon sehr gut, kann allerdings beispielsweise mit dem Klang eines JBL Pulse 2 bei weitem nicht mithalten. Weiterhin ist die angepriesene Tap-Steuerung bei weitem nicht so nützlich und ausgereift, wie sie vom Prinzip her klingt. Zu einem Preis von 199,- Euro ist der Ultimate Ears UE Boom 2 in verschiedenen Farbvarianten ab sofort im Handel erhältlich und zählt damit sicher nicht zu den Schnäppchen unter den Bluetooth-Speakern. Für diesen Preis erhalten wir jedoch einen sehr handlichen und mehr als Outdoor-tauglichen Lautsprecher mit ordentlichem Sound.

ProContra
  • Design & Verarbeitungsqualität
  • nun vollständig Wasserdicht
  • sehr hohe Reichweite
  • enorme Lautstärke
  • 360°-Sound
  • NFC
  • eigene App

  • Tap-Steuerung nicht fehlerfrei

Tags:, , ,

Trackback von deiner Website.

Robin Cromberg

Robin Cromberg

... studiert Asienwissenschaften an der Universität Bonn und ist als Redakteur hauptsächlich für das Ressort der Gaming-Peripherie von Allround-PC.com zuständig. Zwischen Roundup-Tests zu neuesten Gaming-Tastaturen und Co. testet er für APC außerdem Smartphones, Notebooks oder Gadgets wie Bluetooth-Speaker.

Kommentieren

Alle Angaben OHNE Gewähr! Alle Produktbezeichnungen bzw. Herstellernamen sind Eigentum der jew. Firmen!
Allround-PC übernimmt keine Haftung für evtl. Schäden bzw. Informationen oder Links auf dieser Seite, bzw. der verlinkten Seiten!
© Allround-PC 2015 | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | Mediadaten