Test: NZXT Avatar S

Geschrieben von Luca Höveler. Veröffentlicht in Eingabegeräte.

NZXT Avatar S Maus Test StartbildViele werden bei dem Namen Avatar S an eine bereits bekannte Gamingmaus denken, das “S” steht hierbei allerdings für die neue Version des beliebten Vorgängermodells. Weniger Spielereien, dafür allerdings mehr Übersicht soll der Nager bieten. Wie die NZXT Avatar S in unserem Test abschneidet, lesen Sie auf den folgenden Seiten.




 

NZXT Avatar S

IMG_379616.jpgIMG_379515.jpg

Die NZXT Avatar S ist eine sehr kompakte Gamingmaus, was sich bereits anhand der Verpackungsgröße abzeichnet. Die Avatar hat einen sehr flachen Mausrücken und wirkt somit wie eine etwas zu lang geratene Notebook-Maus. Der schmale Nager ist von der Form her genau symmetrisch, somit ist die Avatar S sowohl für Rechts- als auch Linkshänder gleichermaßen geeignet. Die Ausnahme macht hier die DPI-Anzeige auf der linken Seite: Diese besteht aus dem Herstellerlogo, welches in rot, lila oder blau aufleuchtet. Je nach DPI-Einstellung ändert sich die Anzeige. Ein direktes Auswählen der Empfindlichkeit ist bei der Avatar S mithilfe der linken Seitentaste und des Scrollrades möglich. Auf beiden Seiten der Maus befindet sich jeweils eine weitere Taste, die etwa für das Vor- und Zurückgehen im Internetbrowser oder im Explorer verwendet werden kann. Bei Rechtshändern ist die rechte Taste allerdings etwas schwer mit dem kleinen Finger zu erreichen. Bei Linkshändern ist dies andersherum: Hier ist die linke Taste etwas schwer zu erreichen.  

IMG_379112.jpgIMG_379314.jpg

 

Die Oberfläche der NZXT Avatar S ist leicht gummiert, der Nager weist jedoch an beiden Seiten und zwischen den beiden Haupttasten Elemente in schwarzer Hochglanzoptik auf. Hierdurch verschafft sich die Maus ein elegantes, aber ebenso sportliches Image. Schwitzende Handinnenflächen bei langem „Zocken“ stören nicht weiter, da die Griffigkeit durch die gummierte Oberfläche erhalten bleibt.

 

IMG_378607.jpgIMG_379213.jpg

 

NZXT setzt bei der Avatar S, nicht wie bei dem Vorgänger – der Avatar – auf Infrarottechnik für die Abtastung sondern auf die etwas modernere Laser-Technologie. Der Hersteller gibt an, dass der Sensor mit 1600 DPI arbeitet. Im Grunde reicht dieser Wert vollkommen für das normale Arbeiten bzw. Gaming. Gestaffelt in 400, 800 und 1600 DPI ist sowohl für Bürotätigkeiten, als auch für Einsteiger im Gamingbereich die passende Einstellung dabei. Die Vorreiterversion “Avatar” sorgte mit 2600 DPI allerdings für mehr Spaß bei professionellen Gamern. Unterhalb des Mausrades befinden sich keine Makrotasten mehr, diese wurden ebenfalls bei der neuen Avatar S ausgelassen.

IMG_378708.jpg

Fazit

Der Preis der NZXT Avatar S liegt bei knapp 50 Euro. Für dieses Geld bekommt der User eine elegante Maus, die den meisten Ansprüchen gerecht wird.  Gerade für Einsteiger lässt sich dieses Produkt empfehlen. Durch das flache Design passt sich die Maus sowohl großen, als auch kleinen Händen gleichermaßen gut an. Auch kann die Avatar von Links- und von Rechtshändern genutzt werden, ohne Abschläge in der Handhabung zu erleiden. Die schlecht erreichbare Sondertaste auf der linken bzw. rechten Seite sorgt allerdings für Punktabzug. Im Vergleich zum Vorgänger funktioniert sie, dank neuem Sensorfast auf allen Oberflächen. Selbst auf der Holzoberfläche eines Schreibtisches gibt es keine Probleme mehr. Pro
  • Griffige, gummierte Oberfläche
  • Dreistufiger DPI-Indikator
  • Design
  • Für Rechts- und Linkshänder
  • Lasersensor
Contra
  • Taste am kleinen Finger schwer zu erreichen
Zu einem Preis von 49,90 Euro gibt es die neue NZXT Avatar S bald bei Caseking.de zu kaufen.

Tags:, , ,

Trackback von deiner Website.

Luca Höveler

Luca Höveler

...ist nun seit drei Jahren als Redakteur auf ehrenamtlicher Basis bei Allround-PC.com tätig. In seiner Freizeit beschäftigt er sich mit zahlreichen Sportarten sowie als Trainer, wobei das Schwimmen unter besonderem Fokus steht. Beruflich ist Luca momentan als Au Pair in den USA einzuordnen und wird im kommenden Jahr voraussichtlich wieder nach Deutschland reisen und Allround-PC.com weiterhin mit spannenden News aus der Technikwelt versorgen.

Kommentieren

Alle Angaben OHNE Gewähr! Alle Produktbezeichnungen bzw. Herstellernamen sind Eigentum der jew. Firmen!
Allround-PC übernimmt keine Haftung für evtl. Schäden bzw. Informationen oder Links auf dieser Seite, bzw. der verlinkten Seiten!
© Allround-PC 2014 | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | Mediadaten

Besuche unsere Goolge+ Seite!