Test: Genius Maurus Gaming-Maus im Test

Geschrieben von Eduard Lais am 26.04.2012.

genius-logo-neu

Die GX-Gaming Maurus ist eine speziell für Ego-Shooter konzipierte Gaming-Maus. Ob die Einsteiger-Gamingmaus von Genius trotz des niedrigen Preises von 30 € überzeugen kann, erfahren Sie in diesem Artikel.






Lieferumfang

  • Genius GX-Gaming Maurus Maus
  • Treiber-CD
  • Kurzanleitung

Technische Daten

  • Ego-Shooter-Maus mit fünf Tasten
  • optischer Sensor
  • bis zu 3500 DPI on-the-fly einstellbar
  • 1 ms Reaktionszeit
  • bis zu 21 Makros in drei Profilen programmierbar
  • eingebauter Speicher für die Profile und Makros
  • 1,8 Meter Kabel
  • Maße: 100 x 80 x 35 mm
  • 6400 FPS
  • 20 G
  • 60 IPS

Design

Fast komplett in Schwarz präsentiert sich die Genius GX Maurus. Das Mausrad in Weiß sticht dabei deutlich heraus. Im Betrieb leuchtet dieses leicht, was aber nicht sonderlich auffällt. Links auf der Oberfläche steht ebenfalls in Weiß der Schriftzug Pro Game STYLE. Hinten ist ein gräulich-silberner Skorpion zu sehen, auf dem GX GAMING steht. Auch diese GX GAMING Schrift leuchtet im Betrieb. Links und rechts sind je zwei zusätzliche Tasten integriert. Diese sehen dabei jeweils wie lediglich eine längliche Taste aus.

Genius_Maurus_04 Genius_Maurus_06

Technik

Die Genius GX-Gaming Maurus arbeitet mit einem optischem 3500-DPI-Sensor und liefert das Signal  mit einer Reaktionszeit von einer Millisekunde an den Computer. Mit Werten von bis zu  6400 FPS und einer maximalen Beschleunigung von 20 G kann sich der Sensor sehen lassen, obwohl er mit einer Auflösung von 3500 DPI nur in der Mittelklasse spielt. Die zwei Tasten auf der linken und zwei auf der rechten Seite können frei programmiert werden.

Praxistest

Im Praxistest kann die GX-Gaming Maurus von Genius leider nicht vollständig überzeugen. Da die Maus relativ klein ist, ist sie bei größeren Händen nicht ganz so ergonomisch zu handhaben, wie manch andere Gaming-Maus. Doch in der Regel gewöhnt sich die Hand relativ schnell an die kompakte Maus und es lassen sich, obwohl die Hand teilweise mehr auf dem Tisch anstatt auf der Maus liegt, recht gute Ergebnisse bei Ego-Shootern erzielen. Auch die zusätzlichen vier Tasten helfen mit den richtig programmierten Makros beim Erzielen einer guten InGame-Statistik.

Fazit

Die Genius GX-Gaming Maurus ist eine recht gute Wahl für Einsteiger. Mit einem angemessenem Sensor und vier zusätzlichen Tasten ausgestattet, ist die Maus durchaus gut zum Spielen von Ego-Shootern geeignet. Primär Spieler mit kleineren Händen sollten sich das Produkt einmal ansehen. Hat man allerdings so oder so schon große Hände, sollte man sich jedoch lieber ein anderes Modell aussuchen. Der Preis von 30 € ist in Anbetracht der Leistung der Maus als preiswert zu bezeichnen.

Pro

  • Preis
  • präziser Sensor
  • vier zusätzliche Tasten

Contra

  • relativ klein

Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Eduard Lais

Eduard Lais

...ist seit über 2 Jahren bei Allround-PC.com und SSD-Info.de tätig. In seiner Freizeit spielt Eduard auch gerne am overclockten PC oder treibt Sport wie Wakeboarden oder Fußball. Im "echten Leben" Gymnasiast, der 2014 das Abi schreibt.

Kommentieren

Alle Angaben OHNE Gewähr! Alle Produktbezeichnungen bzw. Herstellernamen sind Eigentum der jew. Firmen!
Allround-PC übernimmt keine Haftung für evtl. Schäden bzw. Informationen oder Links auf dieser Seite, bzw. der verlinkten Seiten!
© Allround-PC 2015 | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | Mediadaten