Test: Fractal Design Arc Mini R2

Geschrieben von Marcel Schreiter am 31.01.2014.

Fractal Design Arc Mini R2 Startbild

Der schwedische Hersteller Fractal Design präsentiert mit dem neusten Sproß, dem Arc Mini R2, ein kompaktes Gehäuse, das mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von 79,99 Euro besonderes preisbewusste Kunden ansprechen soll, die jedoch nicht auf Qualität verzichten möchten. Wie das Arc Mini R2 im Test abgeschnitten hat, erfahrt ihr im folgenden Test.

Lieferumfang

  • Fractal Design Arc Mini R2
  • Zubehör
  • Anleitung

Technische Daten

  • Micro ATX und Mini ITX kompatibel
  • 2x 5,25″-Schächte
  • 6x 3,5″/2,5″-Schächte
  • 2x 2,5″-Schächte
  • 4+1 PCI-Erweiterungsschächte
  • Lüfter: 7 möglich, davon 3 bereits vorinstalliert
  • Maße (BxHxL): 210 x 405 x 484 mm
  • Gewicht: 9 kg

Design & Verarbeitung

Fractal Design bleibt beim Arc Mini R2 seiner Designlinie treu und setzt auf ein bereits bekanntes Design, das unter anderem auch schon beim Arc Midi R2 vorzufinden ist. Das aus Metall gefertigte Gehäuse ist komplett in Schwarz gehalten und wird durchsetzt von einigen Meshgitter-Elementen sowie einer kleinen Plexiglasscheibe, die sich auf der linken Seitenwand befindet.

fractal design Arc Mini R2 - Seitenansicht

Es unterstützt Micro-ATX- oder Mini-ITX-Mainboards und bringt aufgrund seiner kompakten Abmessungen nur ein Gewicht von knapp 9 Kilogramm auf die Waage. Frontblende und Deckel sind aus Kunststoff gefertigt, der optisch an gebürstetes Aluminium angelehnt ist.

fractal design Arc Mini R2 - Seitenansicht

Um den Airflow im Gehäuse zu begünstigen, setzt der Hersteller auf große Meshgitterelemente: So kann beispielsweise unter dem Gitter, welches sich im Gehäusedeckel befindet, ein bis zu 360 mm großer Radiator einer Wasserkühlung installiert werden. Hinter dem Frontgitter findet ein bis zu 240 mm großer Raditor platz. Dazu müssen jedoch die Laufwerkskäfige entfernt werden. In Sachen Verarbeitung macht das Arc Mini R2 einen sehr wertigen Eindruck, so konnten wir keine scharfen Kanten oder Unebenheiten feststellen. 

Innenraum & Installation

Der schwarze Innenraum hinterlässt ebenfalls einen guten Eindruck. Gespickt mit weißen Elementen wird ein toller Kontrast geschaffen. Insgesamt finden im Arc Mini R2 zwei 5,25 Zoll- und bis zu sechs 3,5 Zoll-Laufwerke Platz. Fractal Design hat auch an SSDs im 2,5 Zoll-Format gedacht: Insgesamt acht solcher Laufwerke können im Inneren eingebaut werden. Damit ausreichend Platz für Wasserkühlungen zur Verfügung steht, können die HDD- und ODD-Käfige aus dem Gehäuse entfernt werden. Damit dennoch Laufwerke installiert werden können, hat fractal Design zwei Möglichkeiten auf der Rückseite des Mainboardtrays geschaffen. Hier können zwei SSDs installiert werden.

IMG_9222 fractal design Arc Mini R2 - Seitenansicht

Laufwerke und auch PCI-Erweiterungskarten lassen sich werkzeuglos montieren. Die entsprechenden Schienen für 3,5-Zoll-Festplatten weisen zusätzliche Gummipuffer auf, damit Vibrationen nicht an das Gehäuse übertragen werden. Solche Puffer sind auch im Bereich des Netzteils zu finden, welches im unteren Bereich seinen Platz findet. Für Erweiterungskarten stehen vier Slots zur Verfügung.

Zur leichteren Montage von Kühlern ist die bekannte Aussparung auch bei diesem Gehäuse anzutreffen, zudem befindet sich ein 20 mm großer Abstand zwischen Mainboardtray und Seitentür, so dass in diesem Zwischenraum Kabel leicht verlegt werden können.

Kühlung

Insgesamt drei leise Lüfter liefert der Hersteller von Haus aus mit, die dank integriertem Fancontroller drei-stufig reguliert werden können. Darüber hinaus stehen vier Plätze für weitere Lüfter zur Verfügung. Besonders praktisch ist die Tatsache, dass Fractal Design direkt hinter dem frontal platzierten Meshgitter einen Staubfilter integriert hat, der sich zudem leicht reinigen lässt. Per Klick-Mechanismuss, kann das gesamte Frontgitter leicht herausgenommen werden. Weitere Staubfilter sind im Netzteilbereich und im Gehäusedeckel anzutreffen.

fractal design Arc Mini R2 - Seitenansicht fractal design Arc Mini R2 - Seitenansicht

Fazit

Das Arc Mini R2 von Fractal Design kann mit einer Reihe von Features, wie zum Beispiel dem integrierten Fancontroller und den zahlreichen Lüftungs- und Kühlungsmöglichkeiten, punkten. Auch hat uns die neuartige Positionierung von SSD-Laufwerken auf der Rückseite des Mainboard-Trays gefallen. Damit der Kunde nicht zu Beginn mit weiteren Kosten belastet wird, liefert der Hersteller drei leise Lüfter mit, die eine ausreichende Belüftung des Innenraums gewährleisten können. Eine Plexiglasscheibe ermöglicht zudem einen Blick ins Innere, ohne dabei zu aufdringlich zu wirken, wie das bei vielen Gaming-Gehäusen der Fall ist. Dennoch ist das Design sehr schlicht gehalten und auch schon aus vorherigren Gehäuseserien bekannt. Hier könnte sich Fractal Design ein paar neue Gedanken machen. Die unverbindliche Preisempfehlung beträgt 79,99 Euro und lässt das Arc Mini R2 Gehäuse mit den gegeben Features und der sehr guten Verarbeitung sehr attraktiv erscheinen.

Pro

  • Verarbeitung
  • Airflow
  • Flexibilität und Erweiterungsmöglichkeiten
  • drei Lüfter im Lieferumfang
  • Lüftersteuerung
  • Plexiglasscheibe

Contra

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Marcel Schreiter

Marcel Schreiter

...ist Gründer und Chefredakteur von Allround-PC.com. Als Dipl. Medienwirt beschäftigt er sich neben dem Journalismus auch mit Marketingthemen im Sportbereich. Der Triathlonsport ist seine Leidenschaft.

Kommentieren

Alle Angaben OHNE Gewähr! Alle Produktbezeichnungen bzw. Herstellernamen sind Eigentum der jew. Firmen!
Allround-PC übernimmt keine Haftung für evtl. Schäden bzw. Informationen oder Links auf dieser Seite, bzw. der verlinkten Seiten!
© Allround-PC 2015 | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | Mediadaten