Test: SOL Republic Tracks Kopfhörer

Geschrieben von Niklas Steffen am 21.09.2012.

SOL Republic Logo

Im Rahmen der IFA 2012 stießen wir auf einen Audiohersteller, der uns bis dato noch nicht bekannt war. SOL Republic heißt das Unternehmen, ist in den USA ansässig und produzieren Lifestyle-Audio-Produkte. Wir bekamen auch direkt ein Sample zur Verfügung gestellt. Wir haben die „Tracks“ Kopfhörer für euch getestet.

Design & Eigenschaften

Über das Design der SOL Republic Tracks lässt sich nur schwer berichten, da die Tracks wahre Wandlungskünstler sind. Das Headband ist mit zwei simplen Handgriffen austauschbar und bereits jetzt hat der Hersteller eine sehr breite Palette an farblich verschiedenen Headbands zur Auswahl stehen.

Die Tracks sind aber nicht nur dort individualisierbar: Sogar die Kabel sind austauschbar, was zum einen das Design, zum anderen die Funktionalität anpassbar macht. Hat man nun kein iPhone, kann man einfach ein anderes Kabel benutzen, um auf die Funktionen seines Geräts eingehen zu können. Das Kabel wird in beide Ohrmuscheln per Klinkenstecker eingesteckt.

Tracks Remix

Aber das war SOL Republic noch nicht genug: Also bietet man auch die eigentlichen Ohrmuscheln in verschiedenen Designs und in verschiedenen Qualitätsstufen an. Das Interessante dabei ist, dass hier alles untereinander kompatibel ist. Die Basisvariante ist nicht mehr stark genug? Kein Grund ein komplett neues Produkt zu kaufen! Einfach die V8-Ohrmuscheln gegen die V10- oder sogar gegen die V12-Muscheln tauschen. Kabel und Headbands der alten Kombination können einfach weiterverwendet werden. Dieses Baukastenprinzip überzeugt und kommt der immer stärkeren Produktindividualisierung sehr entgegen.

Klang & Verarbeitung

Leider müssen viele Lifestyleprodukte gerade hier Abstriche machen. Nicht so die Tracks: Beim ersten Aufsetzen waren wir vom Klang überrascht. Unser Sample ist die Basisvariante der Tracks mit V8-Muscheln. Diese klingen sehr klar und machen gerade in den Höhen eine gute Figur. Der Bass ist nicht ganz so kräftig, aber dennoch gut wahrnehmbar. Für mehr Bass muss man jedoch zur V10- oder V12-Variante greifen, da diese größere Treiber verwenden. In Sachen Verarbeitung haben wir nichts zu bemängeln. Das Headband ist so gut wie unzerstörbar, da es voll flexibel ist.

SOL_Tracks_120601_CloseUp_Discs_Black

Fazit

SOL Republic hat mit den Tracks ein sehr gutes Produkt auf den Markt gebracht. Gute Verarbeitung und volle Personalisierungsmöglichkeiten für ca. 100 € in der Basisvariante überzeugen uns definitiv. SOL Republic gab an, noch in diesem Jahr auch in den deutschen Markt zu starten. In unserem Video zeigt euch Scott, der Präsident von SOL Republic höchstpersönlich, was die Tracks so können. Wir sind auf weitere innovative Produkte gespannt.

Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Niklas Steffen

Niklas Steffen

..hat sein Abitur am Städtischen Gymnasium Rheinbach gemacht und arbeitet seit 2009 als freier Redakteur für Allround-PC.com. Neben einigen Messebesuchen und Interviews kümmert er sich vorwiegend um den Gaming Sektor der Seite. Nach Redaktionsschluss raucht Niklas ab und zu auch mal eine Zigarre und geht mit Freunden feiern.

Kommentieren

Alle Angaben OHNE Gewähr! Alle Produktbezeichnungen bzw. Herstellernamen sind Eigentum der jew. Firmen!
Allround-PC übernimmt keine Haftung für evtl. Schäden bzw. Informationen oder Links auf dieser Seite, bzw. der verlinkten Seiten!
© Allround-PC 2015 | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | Mediadaten