Test: CM Storm Ceres-500

Geschrieben von Dominik Deussen am 01.03.2014.

CM Storm Ceres-500 Startbild

Das CM Storm Ceres-500 kann sowohl an den PC als auch an Spielekonsolen angeschlossen werden. Durch sein faltbares Design lässt es sich zudem leicht transportieren und eignet sich so beispielsweise für LAN-Partys. Ob ein guter Tragekomfort und Klang ebenfalls gewährleistet werden, haben wir in unserem Test für euch ermittelt.





Technische Daten

Kopfhörer

  • 40mm Membran
  • Frequenzgang : 20- 20,000 Hz
  • Impedanz: 32 Ω
  • Empfindlichkeit @ 1KHz: 116 dB ± 4 dB
  • Anschlusstyp: 3,5mm/ USB
  • Kabellänge: 3m

Mikrofon

  • Frequenz Bandbreite: 100 Hz – 10,000 Hz
  • Empfindlichkeit: -54 ± 3dB

Design und Verarbeitung

Das in schlichtem Schwarz gehaltene Storm Ceres-500 ist durch angenehm weiches Kunstleder auf dem Bügel und große gepolsterte Ohrmuscheln gut zu tragen. Nach längerer Tragezeit drücken die Ohrmuscheln jedoch leicht auf die Ohren. Der Bügel ist größenverstellbar und das Mikrofon kann beliebig gebogen oder abgenommen werden. Zum Transport kann das Headset zusammengefaltet werden.

CM Storm Ceres-500 - Draufsicht CM Storm Ceres-500 - Zubehör

Technik

Das Verbinden mit dem PC oder der Spielekonsole geht schnell und ist sehr simpel von der Hand. Ermöglicht wird das Verbinden durch einen USB- oder 3,5mm-Klinken-Anschluss. Außerdem ist durch das drei Meter lange Verbindungskabel zwischen Headset und dem PC oder der Konsole eine optimale Bewegungsfreiheit garantiert. Zusätzlich können Lautstärke und eine Stummschalt-Taste, die das Mikrofon deaktiviert, über eine Fernbedienung am Verbindungskabel gesteuert werden.

CM Storm Ceres 500 - Zusammengeklappt CM Storm Ceres 500

Klangqualität

Die Klangqualität überzeugt überwiegend, nicht nur beim Spielen, sondern auch beim Musikhören. Die Höhen und Mitten werden von den 40-mm-Treibern sauber und gut rüber gebracht. Der Bass könnte allerdings etwas stärker aufspielen und fällt etwas schwach und dumpf aus, sogar dann, wenn der Bass komplett aufgedreht wird. Die Abschirmung zur Außenwelt ist zufriedenstellend, es gelangen aber selbst bei hoher Lautstärke noch Außengeräusche ans Ohr.

CM Storm Ceres 500 - Vorderansicht CM Storm Ceres 500 - Ohrmuscheln

Fazit

Durch seine leichte Einrichtung, die gute Klangqualität und dem möglichen Wechsel zwischen PC und Konsole überzeugt das CM Storm Ceres-500 auf voller Linie. Einziger Kritikpunkt sind die Ohrmuscheln, die bei uns nach einiger Tragezeit anfingen leicht auf die Ohren zu drücken. Dafür ist das Headset mit 60 Euro äußerst preisgünstig.

CM Storm Ceres-500Pro

  • Preis
  • Klangqualität
  • Verarbeitung

Contra

  • Ohrmuscheln drücken nach längerer Zeit

Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren

Alle Angaben OHNE Gewähr! Alle Produktbezeichnungen bzw. Herstellernamen sind Eigentum der jew. Firmen!
Allround-PC übernimmt keine Haftung für evtl. Schäden bzw. Informationen oder Links auf dieser Seite, bzw. der verlinkten Seiten!
© Allround-PC 2015 | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | Mediadaten