Test: Lautsprecher Teufel Move In-Ear-Headset

Update zur überarbeiteten Version mit Lautstärkeregelung

Geschrieben von Niklas Ludwig am 16.06.2015.

Lautsprecher Teufel Move Startbild

Das Move In-Ear-Headset soll der ideale Begleiter für alle Menschen sein, die viel unterwegs sind und dabei gerne Musik hören. Dank der Kabelfernbedienung kann die Musik auf dem Smartphone gesteuert werden ohne es extra aus der Tasche holen zu müssen und das integrierte Mikrofon erlaubt freies Sprechen während des Telefonierens. Wir haben das In-Ear-Headset auf Funktionalität und Klang hin getestet.




Technische Daten

Lautsprecher

Nennimpedanz

16 Ohm

 

Frequenzbereich von/bis

28 – 20.000 Hz

 

Sonstiges

Magnet Neodym

Kabel

Kabellänge

1,20 m

 

Sonstiges

Anschluss: 3,5 mm Stereo-Miniklinke mit Mikrofonanschluss

Abmessungen

Tiefe

2,30 cm

 

Breite

1,30 cm

 

Höhe

1,30 cm

 

Gewicht

10 Gramm

Lieferumfang

  • Teufel Move In-Ear-Headset
  • Transporttasche
  • Ear Tips S/M/L
  • Ear Tip Tube
  • Adapter

Lautsprecher Teufel Move - Verpackung Teufel Move Überarbeitet - Lieferumfang

Design & Verarbeitung

Beginnen wir mit dem wichtigsten: den Kopfhörern. Diese wirken äußerst robust und hochwertig verarbeitet. Der äußere Gehäuseaufbau ist in drei farblich unterschiedliche Teile geteilt. Den Anfang macht der Part, auf dem die Ear Tips gesteckt werden können. Hier das Gehäuse weiß, ein rotes L beziehungsweise R symbolisieren, für welches Ohr der Hörer gedacht ist. Eine kleine Ausgleichsöffnung auf der Innenseite verhindert zudem einen Druckaufbau im Ohr und beugt der Schweißbildung entgegen. Das weiße Gehäuse geht in eine schwarze Gummiumrandung über, die auch als Aufnahme für das Kabel dient und Stöße absorbieren soll. Zu guter Letzt gibt es die silberne Außenseite, auf der das rote Teufel Logo von einem roten Kreis umrandet prangt. Die Vorrichtungen für die Ear Tips sind angewinkelt, wodurch die Kopfhörer angenehm und rutschfest im Gehörgang sitzen.

Teufel Move Überarbeitet - Fernbedienung Lautsprecher Teufel Move - Kabelübergang

Es werden Ear Tips in drei verschiedenen Größen mitgeliefert. Diese können in der praktischen Ear Tip Tube transportiert und auch gesäubert werden. Dazu müssen sie lediglich auf die Träger geschoben und der Behälter zur Hälfte mit Wasser gefüllt werden. Durch kurzes schütteln der Tube werden die Ear Tips gesäubert. Das rote Kabel ist 1,2 Meter lang und eignet sich so prima für unterwegs. Sowohl die Übergänge vom Kabel zum Klinkenanschluss als auch vom Kabel zu den Kopfhörern sind mit einem Knickschutz versehen und sollten einem Kabelbruch zuverlässig entgegenwirken. Lediglich die Stelle an der die zwei getrennten Kabel der Kopfhörer zu einem Kabel verschmelzen wirkt anfällig für einen Kabelbruch. Stöße gegen das Kabel werden recht gut absorbiert, beim Joggen machen sie sich aber deutlich bemerkbar.

Lautsprecher Teufel Move - Detailaufnahme Lautsprecher Teufel Move - Ear Tip Tube

Am Kabel, das zum linken Ohr führt, sitzt eine Fernbedienung in der auch das Mikrofon integriert ist. Diese bietet in der überarbeiteten Version des Move jetzt auch die Möglichkeit, die Lautstärke zu regeln. Einmaliges drücken auf den mittleren Knopf der Fernbedienung bewirkt, dass die Wiedergabe gestartet beziehungsweise angehalten wird. Wird der Knopf zweimal betätigt, wird das nächste Lied abgespielt. Bei längerer Betätigung startet die Google-Suche (Android) oder Siri (iOS). Bei eingehenden Anrufen kann durch Betätigung der Taste der Anruf entgegengenommen oder das Telefonat abgebrochen werden. Die zwei Tasten, die die mittlere Taste umgeben, steuern die Lautstärke, allerdings nur bei Android- und Windows Phone-Smartphones. Eine Version für iOS-Geräte soll demnächst folgen.

Anzeige:

Klangqualität

Bisherige In-Ear-Kopfhörer von Teufel, wie der Aureol Groove oder Aureol Melody, waren recht basslastig. Beim Move hat Teufel anscheinend größeren Wert auf ein neutraleres Musikerlebnis gelegt. Angetrieben von Neodym Magneten, erzeugen die Treiber mit einem Frequenzbereich von 28 bis 20.000 Hertz einen weniger kraftvollen Bass, der je nach Musikrichtung beinahe etwas schwach wirkt.

Lautsprecher Teufel Move - Kopfhörer Lautsprecher Teufel Move - Transporttasche

Wer primär basslustige Musik wie Hip Hop oder Techno hört, sollte sich einen Kauf daher genauer überlegen. Dafür wirken die Höhen fein aufgelöst und übersteuern selbst bei hohen Lautstärken nicht. Der Mitteltonbereich kommt sehr ausgeprägt rüber und vervollständigt das angenehme Klangbild, das das Move Headset abliefert.

Fazit

Das Teufel Move In-Ear-Headset sieht schick aus, wirkt äußerst robust und wartet mit einem umfangreichen Lieferumfang auf. Für ein Headset, das auf den Namen Move hört, hätten wir uns ein Kabel gewünscht, dass die Geräusche weniger weiter gibt. Dies fällt jedoch erst beim schnellen Laufen negativ auf und ist selbst dann noch erträglich. Durch die Fernbedienung kann die Musik komfortabel gesteuert und Anrufe zuverlässig angenommen werden. In der überarbeiteten Version lässt sich fortan auch die Lautstärke ändern, allerdings nur bei Android- und Windows Phone-Geräten. Klanglich gibt es kaum etwas zu beanstanden, einzig und allein der Bass könnte etwas präsenter sein. Dafür sitzt das Headset sehr angenehm im Gehörgang und kann auch längere Zeit über getragen werden. Die überarbeitete Version des Teufel Move In-Ear-Headsets kostet 79,99 Euro, also zehn Euro mehr als die Version ohne Lautstärkeregelung, und ist im Teufel Onlineshop erhältlich.

Pro Contra
  • schickes Design
  • etwas schwacher Bass
  • robuste Verarbeitung
  • deutlich hörbare Kabelgeräusche beim Joggen
  • guter Klang
 
  • praktische Fernbedienung jetzt auch mit Lautstärkeregelung
 
  • angenehmer Sitzt
 

Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Niklas Ludwig

Niklas Ludwig

...ist stellvertretender Chefredakteur und zeichnet sich insbesondere für die Tests der Hardwarekategorie verantwortlich und füttert den APC-YouTube Kanal mit neuen Videos zu allerlei Produkten. Stehen keine größeren Hardwaretests an, widmet er sich Produkten der Consumer Electronics-Welt und fühlt neuen Lautsprechern, Kopfhörern oder mobilen Geräten auf den Zahn.

Kommentare (2)

  • Kilian

    |

    Das Headset enthält doch ein integriertes Mikrofon, oder ?
    Denn ich frage mich die ganze Zeit, wie ich es hinbekommen könnte, das Mikrofon an meinem PC zu nutzen.

    Antworten

    • Niklas Ludwig

      Niklas Ludwig

      |

      Ja, das Headset hat ein integriertes Mikrofon. In der Regel besitzen nur Notebooks eine entsprechende Buchse, die sowohl Kopfhörer als auch Mikrofon erkennen kann. Du kannst mal bei Amazon nach Headset Adapter suchen, da gibt es welche, die das Kabel aufteilen, damit es in die Kopfhörer- und Mikrofonbuchse gesteckt werden kann.

      Viele Grüße
      Niklas

      Antworten

Kommentieren

Alle Angaben OHNE Gewähr! Alle Produktbezeichnungen bzw. Herstellernamen sind Eigentum der jew. Firmen!
Allround-PC übernimmt keine Haftung für evtl. Schäden bzw. Informationen oder Links auf dieser Seite, bzw. der verlinkten Seiten!
© Allround-PC 2015 | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | Mediadaten