Test: yurbuds Inspire 300 In-Ear-Sport-Earphones

In-Ear-Headphones für Sportler und Athleten

Geschrieben von Nils Waldmann am 18.06.2015.

yurbuds Inspire 300 Startbild

Bei steigenden Temperaturen kommt man vor allem als Sportler ordentlich ins Schwitzen. Wer trotz Hitze und Schweiß vernünftig seine Musik beim Training genießen möchte, der sollte sich nach speziellen Kopfhörern für Sportler umsehen. Wir haben die neuen yurbuds Inspire 300 für euch getestet, die Sportlern besten Klang auch unter höchsten körperlichen Anstrengungen versprechen.

Übersicht

Die Marke yurbuds gehört dem Klangspezialisten JBL, man darf sich als Interessent also rein akustisch auf ein ordentliches Produkt einstellen. Die Inspire Serie ist in vier Modelle aufgeteilt, die mit jeweils verschiedenen Zusatzfunktionen aufwarten. Die von uns getesteten Inspire 300 Earphones sind das am zweitbesten ausgestattete Modell.

Die Kopfhörer sind komplett schweißresistent und somit bestens für Sportler geeignet. Ausgezeichnet werden die Produkte der Inspire-Serie durch das Twist-Lock-System von JBL, bei welchem der Hörer durch eine Drehbewegung im Ohr befestigt wird, damit er auch bei starken Bewegungen nicht herausfällt. Das System hat sich in unserem Praxis-Lauf-Test bewährt. Kein einziges Mal mussten die Hörer neu ausgerichtet werden.yurbuds Inspire 300 Schwarz

Zusätzlich verfügen die Inspire 300 über eine Kabelfernbedienung und ein Mikrofon. Somit kann das Produkt auch wunderbar in Zusammenspiel mit Smartphones genutzt werden. Zwar hat die Inspire 300 Serie keine Apple Zertifizierung, wir konnten beim Einsatz an einem iPhone 5S allerdings keinerlei Beeinträchtigungen feststellen. Wer unbedingt auf eine Apple Zertifizierung aus ist, muss zur Inspire 400 Baureihe greifen, die dieses Feature extra mitbringt.

Zusätzlich können die Inspire 300 noch mit der sogenannten Quik Clik Technologie aufwarten, bei der die beiden Hörerenden mit einem Magneten hinter dem Kopf zusammengehalten werden und somit nicht im Weg sind, wenn man sie gerade nicht im Ohr hat.

Tragekomfort

Die yurbuds Inspire 300 sind von ihrer Basiskonstruktion her als ganz normale Kopfhörer zu beschreiben. Erst durch das Überziehen des Hörers mit einem der beiden Gummiohrstücke, dass in zwei Größen beiliegt, wird daraus ein In-Ear-Hörer. Dabei sind die Gummi-Einsätze so geformt, dass sie den gesamten Innenraum des Ohres einnehmen und somit auch die Grundlage für das Twist-Lock-System bilden. Durch das weiche Flexsoft-Material drücken die In-Ears auch bei längerem Betrieb nicht in den Ohren.yurbuds Inspire 300 Rot

yurbuds Inspire 300 - Quik Clik

Das Kabel der Inspire 300 überträgt keinerlei Berührungsgeräusche auf die Einheit im Ohr. Lediglich das relativ weite Hervorstehen der Inspire 300, was je nach Träger unterschiedlich ausfällt, führt bei starkem Gegenwind zu leichten Windgeräuschen „im Inneren“.

Klangqualität

JBL setzt bei den yurbuds Inspire 300 seine bewährte Signature Sound Technologie ein, die vor allem bei der Wiedergabe elektronischer Musik, durch ihre kräftige Tieftoncharakteristik glänzen kann. Die Höhen sind klar, sind aber vom korrekten Sitz des Hörers im Ohr abhängig. Die Mitten sind insgesamt unaufdringlich, könnten teilweise noch etwas mehr hervorstechen. Alles in allem liefert das Produkt aber einen sehr anständigen Klang ab. Man darf hier auch nicht vergessen, dass sich die Headphones in erster Linie an Sportler und nicht an Audio-Enthusiasten richten.

Fazit

Insgesamt konnten uns die yurbuds Inspire 300 Sport-In-Ear-Headphones überzeugen. Das Twist-Lock-System ist ein Segen für jeden Sportler, der sich keine Gedanken mehr um den richtigen Sitz des Hörers im Ohr machen will. Die Verarbeitungsqualität ist auf angemessenem Niveau und als durchweg gut zu beschreiben.
Die generelle Klangcharakteristik hat uns gefallen, man muss als Käufer nur mit den relativ stark betonten Bässen leben können. Der Lieferumfang umfasst neben den zwei Aufsätzen und den Kopfhörern selbst, noch eine kleine Transport- und Aufbewahrungstasche.
Für aktuell knapp 40 Euro sind die yurbuds Inspire 300 von JBL auf dem Markt erhältlich und damit im Vergleich zur Konkurrenz fair bepreist.

Anzeige:

Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Nils Waldmann

Nils Waldmann

...ist seit über 10 Jahren bei Allround-PC.com und als Redakteur und technischer Leiter tätig. In seiner Freizeit bastelt und konstruiert Nils gerne flugfähige Modelle oder fotografiert und filmt auf Motorsportevents. Im "echten Leben" studierter Wirtschaftsingenieur und Qualitätsmanager.

Kommentieren

Alle Angaben OHNE Gewähr! Alle Produktbezeichnungen bzw. Herstellernamen sind Eigentum der jew. Firmen!
Allround-PC übernimmt keine Haftung für evtl. Schäden bzw. Informationen oder Links auf dieser Seite, bzw. der verlinkten Seiten!
© Allround-PC 2015 | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | Mediadaten