Test: Sennheiser HD 4.30i Kopfhörer

Mobiler Kopfhörer für iOS-Geräte

Geschrieben von Niklas Schäfer am 15.12.2016.

sennheiser-hd-4-30i-startbild

Der Sennheiser HD 4.30i Kopfhörer kommt in einem einfachen, aber schicken Design daher und soll sich dank einklappbarer Ohrhörer ideal für unterwegs eignen. In unserem Test zum Modell für iOS-Geräte klären wir, wie es um den Tragekomfort und die Klangqualität bestellt ist.

Übersicht

Mit dem Sennheiser HD 4.30 hat der Hersteller einen Over-Ear-Kopfhörer im Portfolio, der sich vor allem durch sein schlichtes Design auszeichnet. Der Kopfhörer ist in zwei Varianten erhältlich: Eine Variante besitzt eine Kabelfernbedienung für iOS-Geräte, wohingegen die andere Variante Android-Smartphones und Tablets unterstützt. Wir haben das weiße Modell für iOS-Geräte getestet.

Technische Daten

Material

Polster: Kunstleder; Bügel: Kunststoff

Treiber

40 mm

Frequenzbereich

18 – 22.000 Hz

Impedanz

18 Ohm

Empfindlichkeit

96 +- 4 dB

Anschluss

3,5mm

Freisprecheinrichtung

Ja

Bedienung

Kabelfernbedienung

Besondere Features

Faltbar, abnehmbares Kabel

Gewicht

200g

Amazon-Preis

~79 €

Lieferumfang

  • Sennheiser HD 4.30i
  • Klinkenkabel
  • Tragetasche

Design & Verarbeitung

Der Sennheiser HD 4.30i ist in den Farben Schwarz und Weiß erhältlich. Die schwarze Version ist mit anthrazitfarbenen Akzenten versehen, während das von uns getestete weiße Modell mit goldenen Elementen aufwarten kann. Insgesamt setzt der Hersteller auf einen Understatement-Look und liefert einen sehr schlichten Kopfhörer ab. Der Bügel des Kopfhörers ist sehr dünn gestaltet und die Ohrhörer lassen sich einklappen, sodass ein großes Maß an Portabilität gewährleistet wird.

img_8517Der Sennheiser HD 4.30i weist nur wenige farbliche Akzente auf.

Die Ohrhörer selbst wirken ein wenig trist, da die Außenseiten komplett in Weiß gehalten sind. Der On-Ear-Kopfhörer besitzt recht breite Ohrpolster, die mit Kunstleder bezogen sind. An der linken Seite finden wir eine Mini-Klinkenbuchse vor, welche für das abnehmbare Kabel vorgesehen ist. Damit das Kabel unterwegs nicht herausrutschen kann, lässt sich dieses mit einer Vierteldrehung sichern.

img_8519Durch das faltbare Design passt der Kopfhörer in jede Tasche.

Die Verarbeitung des Kopfhörers ist gut, allerdings wirken die Nähte der Polster nicht besonders hochwertig, sodass Vorsicht geboten ist, wenn diese zur Reinigung entfernt werden. Abgesehen von diesem kleinen Manko entspricht die Verarbeitung dem Standard, den wir von einem Hersteller wie Sennheiser erwarten.

Eigenschaften & Klangqualität

Der Sennheiser HD 4.30i verfügt über zwei stärkere Polster an den beiden Ohrmuscheln und ein weniger weiches am Bügel. Während die beiden seitlichen Polster ihre Arbeit gut verrichten, erweist sich das oben gelegene nicht als ausreichend, weil es in den ersten Minuten für leichten Druck sorgt. Da es sich beim HD 4.30i nicht um ein Modell aus dem unteren Preissegment handelt, sollte das obere Polster ein wenig weicher sein.

img_8518Durch den schmalen Bügel trägt sich der Kopfhörer angenehm leicht.

Sennheiser vertraut auf Kunstlederbezüge, welche nicht selten zu einer erhöhten Wärmeentwicklung führen. Wir konnten diesen Effekt beim Sennheiser HD 4.30i allerdings nicht ausmachen und ihn auch längere Zeit ohne Probleme tragen. Besonders positiv ist uns das sehr kleine Gewicht von nur 200 Gramm (ohne Kabel) aufgefallen, welches dem Tragekomfort sehr zugute kommt. Auch bei schnelleren Kopfdrehungen bleibt der Kopfhörer an Ort und Stelle, sodass er problemlos unterwegs eingesetzt werden kann. Die Faltbarkeit und der mitgelieferte Tragebeutel tragen ihren Teil zur hohen Portabilität bei.

Am Kabel befindet sich eine mit drei Knöpfen bestückte Kabelfernbedienung. Dazu zählen die beiden obligatorischen Knöpfe zur Regelung der Lautstärke sowie ein einfacher Play/Pause-Knopf. Wichtig ist allerdings, dass die erstgenannten Knöpfe nur in Verbindung mit dem ausgewählten Betriebssystem funktionieren. Unser für Apple-Geräte ausgelegtes Modell hat die Steuerung eines Android-Gerätes nicht ermöglicht. Der Play/Pause-Knopf hat seinen Dienst jedoch erledigt – genau so die integrierte Freisprechanlage. Das Mikrofon liefert einen sehr klaren Ton, sodass Verständnisprobleme ausgeschlossen sind. An einem iOS-Gerät angeschlossen funktioniert die Fernbedienung so wie sie es soll.

img_8521Das obere Polster sorgt in den ersten Minuten für einen ungewohnten Druck.

Mit dem HD 4.30i hat der Hersteller einen Kopfhörer im Portfolio, der einen recht ausgewogenen Klang bietet. Lediglich die Bässe werden minimal betont. Diese Konfiguration macht den leichten Kopfhörer zu einem universell einsetzbaren Begleiter. Alle Musikgenres werden angemessen dargestellt. So ist es problemlos möglich die etwas stärkeren Tieftöne elektronischer Titel zu genießen. Wer jedoch zwischendurch einfach entspannen möchte, wird nicht durch zu starke Bässe gestört.

Fazit

Sennheiser hat mit dem HD 4.30i einen schlichten Kopfhörer im Angebot, welcher sich als guter Begleiter für unterwegs erweist. Durch die einklappbaren Ohrhörer belegt er nur wenig Platz in der Tasche und kann immer mitgeführt werden. Auch wenn der Tragekomfort durch ein etwas weicheres Polster am Bügel verbessert werden könnte, sorgt das geringe Gewicht dafür, dass er auch auf Dauer sehr bequem sitzt. Hinsichtlich des Klangs wählt der Hersteller einen guten Mittelweg. Dank der dezenten Betonung der Bässe klingen basslastigere Stücke nicht zu flach. Wer unterwegs kurz ausspannen möchte, wird froh sein, dass ruhigere Titel nicht künstlich mit Bässen überladen werden. Die unverbindliche Preisempfehlung des Sennheiser HD 4.30i beträgt 99 Euro, im Internet ist der Kopfhörer allerdings bereits ab 79 Euro erhältlich.

ProContra
  • ausgewogener Klang
  • Polster am Bügel etwas zu dünn
  • sehr gute Portabilität
 
  • integrierte Freisprechanlage mit gutem Mikrofon
 
  • schlichtes Design
 
  • kaum Wärmeentwicklung
 

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Niklas Schäfer

… ist hauptsächlich für den Bereich „Gaming“ zuständig und widmet sich den neusten Tastaturen, Headsets und Mäusen. Zusätzlich inspiziert er Consumer Electronics wie Audioprodukte, Smartphones und Speicherprodukte. Immer häufiger ist Niklas auch auf dem YouTube-Kanal von Allround-PC zu sehen.

Kommentieren

Alle Angaben OHNE Gewähr! Alle Produktbezeichnungen bzw. Herstellernamen sind Eigentum der jew. Firmen!
Allround-PC übernimmt keine Haftung für evtl. Schäden bzw. Informationen oder Links auf dieser Seite, bzw. der verlinkten Seiten!
© Allround-PC 2017 | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | Mediadaten