Test: Sudio Klang & Vasa Bla In-Ear-Kopfhörer

Kabelgebundene & kabellose In-Ear-Kopfhörer im Kurztest

Geschrieben von Niklas Ludwig am 12.10.2016.

sudio-startbild

Die schwedische Firma Sudio bietet verschiedene In-Ear-Kopfhörer an, die laut Angaben des Herstellers durch erstklassige Tonstudio-Qualität überzeugen sollen. Wir haben den kabelgebundenen Sudio Klang In-Ear sowie den kabellosen, Bluetooth-fähigen Sudio Vasa Bla In-Ear-Kopfhörer getestet, und verraten euch, was hinter dieser Aussage steckt.




Technische Daten

Modell Sudio Klang Sudio Vasa Bla
Material Aluminium Verbundmaterial, ABS Verbundmaterial, Aluminium
Treiber 10 mm 10,2 mm
Frequenzbereich 20–20.000 Hz 18-23.000 Hz
Impedanz 32 Ohm 32 Ohm
Empfindlichkeit 102 dB SPL, 1 kHz 112 dB SPL @ 1 kHz
Anschluss 3,5 mm Bluetooth
Reichweite 10 Meter
Kabellänge keine Angabe
Akkulaufzeit acht Stunden
Freisprecheinrichtung ja nein
Bedienung Kabelfernbedienung Kabelfernbedienung
Besondere Features keine Angabe kabellos
Gewicht 22 g 14 g
Preis
~55 Euro ~90 Euro

Sudio Klang

Lieferumfang

  • Sudio Klang
  • Tragetasche
  • Ohrstücke in anderer Größe
  • Kabel-Clip
  • Bedienungsanleitung

Design & Verarbeitung

Der Sudio Klang In-Ear-Kopfhörer wird über ein braunes Flachbandkabel, an dessen Ende ein abgewinkelter, vergoldeter Klinkenstecker sitzt, mit dem Zuspieler verbunden. An der kupferfarbenen Kabelfernbedienung teilt sich das Kabel in zwei asymmetrische Stränge auf. Die Kabelfernbedienung besitzt drei Knöpfe, von denen der obere und untere zur Lautstärkenregulierung genutzt werden können. Der mittlere Knopf fungiert als Multifunktionstaste und ermöglicht es, die Wiedergabe zu pausieren und wieder fortzusetzen, den nächsten oder vorherigen Titel anzuwählen und Anrufe entgegenzunehmen beziehungsweise abzulehnen.

sudio-klangDem Anwender stehen vier unterschiedliche Aufsätze zur Verfügung, die für jedes Ohr die richtige Größe bieten sollen.

Da der Sudio Klang für iOS-Geräte konzipiert ist, funktioniert die Kabelfernbedienung in Kombination mit einem Android-Gerät nur eingeschränkt. Die Lautstärke lässt sich nicht regeln, dafür werden die Eingaben der Multifunktionstaste erkannt. Das Flachbandkabel wurde von Sudio in das ebenfalls kupferfarbene, kreisrunde Gehäuse aus Aluminium gesteckt. Verarbeitungstechnisch konnten wir keine Mängel ausmachen.

Klangqualität & Tragekomfort

Angesichts der Preisklasse von rund 50 Euro bietet der In-Ear-Kopfhörer einen guten Klang, der jedoch etwas zu tiefenbetont ist, wodurch das Klangbild insgesamt etwas dumpf ausfällt. Dieser Umstand fällt vor allem bei bereits basslastigen Musikrichtungen etwas negativ auf, wohingegen Lieder mit geringem Bassanteil von einer etwas prägnanteren Basswiedergabe profitieren.

sudio-klang-in-earDank der Kabelfernbedienung kann das Smartphone die meiste Zeit in der Tasche bleiben.

Insgesamt hätte dem Sudio Klang ein knackigerer und weniger dröhnender Bass gutgetan. Der Tragekomfort ist gut, aber verbesserungsdürftig, da vor allem die auf der linken Seite sitzende Kabelfernbedienung stetig am linken Ohrhörer zieht. Fünf Silikonaufsätze sind im Lieferumfang enthalten, von denen jedoch die bereits aufgezogenen anscheinend dieselbe Größe haben wie ein Paar der beigelegten Aufsätze. Trotzdem sollte für jedes Ohr die passende Größe dabei sein.

Fazit

Der Sudio Klang sticht vor allem durch sein auffälliges Design mit braunem Flachbandkabel und kupferfarbenen Gehäusen aus der Masse der In-Ear-Kopfhörer heraus. Klanglich ordnet er sich allerdings nur im Mittelfeld ein, da der Klang etwas zu bassbetont und dadurch dumpf ausfällt. Von erstklassiger Tonstudio-Qualität kann beim Sudio Klang leider nicht die Rede sein. Auch beim Tragekomfort gibt es noch Spiel nach oben, da die Kabelfernbedienung den linken Ohrhörer stets leicht nach unten zieht. Dafür können wir mit der Kabelfernbedienung die Musikwiedergabe steuern, ohne jedes Mal zu unserem Smartphone greifen zu müssen. Der Sudio Klang ist zu einem Preis von rund 50 Euro im Onlinehandel erhältlich. Solltet ihr den Kopfhörer bei Amazon bestellen, erhaltet ihr 15 Prozent Rabatt, wenn ihr den Code allroundpc15 angebt!

Pro Contra
  • auffälliges Design
  • Klang fällt insgesamt zu dumpf aus
  • Steuereinheit
 
  • Freisprecheinrichtung
 
  • 5 Aufsätze im Lieferumfang enthalten
 

Sudio Vasa Bla

Lieferumfang

  • Sudio Vasa Bla
  • Tragetasche
  • Ohrstücke in anderer Größe
  • Micro-USB-Kabel
  • Bedienungsanleitung

Design & Verarbeitung

Für Freunde des kabellosen Musikgenusses hat Sudio den Vasa Bla In-Ear-Kopfhörer im Portfolio. Die beiden Ohrhörer, deren Aluminiumgehäuse in der Farbe Rose Gold gehalten ist, sind über ein schwarzes Flachbandkabel miteinander verbunden. Etwas unterhalb des linken Ohrhörers befindet sich der Akku, der dem Vasa Bla Laufzeiten von rund zehn Stunden beschert. Hinter einer Gummiabdeckung befindet sich der Micro-USB-Anschluss, über den der Akku wiederaufgeladen wird.

sudio-vasa-blaDer Lieferumfang fällt beim Sudio Vasa Bla recht üppig aus und lässt nichts vermissen.

Unterhalb des rechten Ohrhörers ist eine Kabelfernbedienung im Kabel integriert, mit der die Lautstärke sowie die Wiedergabe gesteuert werden kann. Zudem wird der Sudio Vasa Bla über die Wiedergabetaste ein- und ausgeschaltet beziehungsweise das Bluetooth-Pairing gestartet. Eine LED gibt zudem Auskunft über den Batteriestatus und leuchtet rot, sobald sich der Ladestand der Batterie dem Ende zuneigt.

Klang & Tragekomfort

Im Vergleich zum Sudio Klang weiß der Vasa Bla mit einem deutlich differenzierteren und klareren Klangbild zu punkten. Der Bass hält sich etwas stärker im Hintergrund, ohne jedoch schwach zu wirken. Der Vasa Bla merzt also genau die Schwachstellen aus, die wir beim günstigeren Sudio Klang bemängeln. Beim Tragekomfort gibt es ebenfalls wenig Anlass zur Kritik: Das Kabel wird im Nacken getragen und hält dort dank der Aufteilung von Akku und Fernbedienung das Gleichgewicht.

sudio-vasa-bla-in-earDas Kabel des Kopfhörers wird im Nacken getragen. Auf der rechten Seite befindet sich der Akku und links ist die Kabelfernbedienung zu sehen.

Die Auswahl an Silikonaufsätzen ist identisch zum Sudio Klang. Ist der richtige Aufsatz für das Ohr gefunden, sitzt der In-Ear fortan bequem und sicher im Gehörgang. Die Bluetooth-Verbindung ist stabil und wird selbst dann aufrechterhalten, wenn wir uns ein paar Meter vom Kopfhörer entfernen.

Fazit

Wer den kabellosen Musikgenuss bevorzugt, sollte einen Blick auf den Sudio Vasa Bla werfen. Der kabellose In-Ear-Kopfhörer sitzt komfortabel im Ohr und bietet einen guten Klang. Die Bluetooth-Verbindung ist stabil und wird auch bei geringfügiger Entfernung weiter aufrechterhalten. Zudem hat der Akku mit zehn Stunden sogar etwas länger durchgehalten, als vom Hersteller angegeben. Der Sudio Vasa Bla kostet rund 90 Euro. Solltet ihr den Kopfhörer bei Amazon bestellen, erhaltet ihr 15 Prozent Rabatt, wenn ihr den Code allroundpc15 angebt!

Pro Contra
  • guter Klang
  • Steuereinheit mit weniger Bedienmöglichkeiten
  • 10 Stunden Wiedergabezeit
 
  • Steuereinheit
 
  • 5 Aufsätze im Lieferumfang enthalten
 
  • Freisprechfunktion
 

 

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Niklas Ludwig

Niklas Ludwig

...ist stellvertretender Chefredakteur und zeichnet sich insbesondere für die Tests der Hardwarekategorie verantwortlich und füttert den APC-YouTube Kanal mit neuen Videos zu allerlei Produkten. Stehen keine größeren Hardwaretests an, widmet er sich Produkten der Consumer Electronics-Welt und fühlt neuen Lautsprechern, Kopfhörern oder mobilen Geräten auf den Zahn.

Kommentieren

Alle Angaben OHNE Gewähr! Alle Produktbezeichnungen bzw. Herstellernamen sind Eigentum der jew. Firmen!
Allround-PC übernimmt keine Haftung für evtl. Schäden bzw. Informationen oder Links auf dieser Seite, bzw. der verlinkten Seiten!
© Allround-PC 2015 | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | Mediadaten