Thermaltake Riing 14 RGB PWM

Fan mit RGB-Beleuchtung

Geschrieben von Niklas Schäfer am 31.10.2016.

Thermaltake Logo

Thermaltake folgt dem RGB-Trend in der Branche und bringt mit der Riing-Serie Lüfter mit RGB-Beleuchtung auf den Markt. Um die Lüfterblätter des Thermaltake Riing herum finden wir einen LED-Kranz, der in 256 verschiedenen Farben leuchten kann. Wir haben den 140-mm-RGB-Lüfter mit PWM-Steuerung für euch kurz angetestet.

Design

Der Riing 14 PWM ist mit sieben, recht breiten Lüfterblättern ausgestattet, welche für einen hohen statischen Druck optimiert worden sind. Wie wir es bereits dem Namen entnehmen können, handelt es sich um das größere 140-Millimeter-Modell, wobei ein kleinerer 120-mm-Lüfter ebenfalls erhältlich ist. Das große Highlight des Riing 14 PWM besteht im patentierten Design mit einem LED-Kranz, der für eine sehr gleichmäßige Ausleuchtung sorgen soll und bis zu 256 verschiedene Farben darstellen kann. Die Steuerung der Farben sowie der Drehzahl erfolgt mit der mitgelieferten Steuerungseinheit, die bis zu drei Lüfter gleichzeitig kontrollieren kann.

thermaltake-riing-led-rgb-radiator-fan-tt-premium-edition_-1 thermaltake-riing-led-rgb-radiator-fan-tt-premium-edition_2

(li.) Die Ring 14 RGB PWM verfügen über ein patentiertes Design mit einem RGB-Ring. (re.) Gummierte Ecken fangen die meisten Vibrationen ab.

Die Steuerungseinheit ist mit den drei Knöpfen „Speed“, „Play/Pause“ und „Mode“ ausgestattet. Mit dem erstgenannten Knopf kann die Drehzahl des Lüfters manuell angepasst werden, falls die PWM-Steuerung keine zufriedenstellenden Ergebnisse liefern sollte. Hier steht uns der Bereich zwischen 800 und 1.400 Umdrehungen pro Minute zur Verfügung. Mit dem mittleren Knopf lässt sich die LED-Beleuchtung ein- und ausschalten. Mit dem dritten Button können verschiedene Modi abgerufen werden. Neben vorgefertigten, gleichbleibenden Farben, steht auch ein Farbwechsel oder ein sehr schöner Farbverlauf zur Verfügung. Natürlich kann auch eine eigene Darstellung konfiguriert werden.

Eigenschaften

Insgesamt bietet der Thermaltake Riing 14 PWM viele Features, die ihn von anderen LED-Lüftern abheben. Besonders das patentierte Design mit dem LED-Kreis sorgt für eine gleichmäßigere Ausleuchtung. Das breite und vor allem anpassbare Farbspektrum des Lüfters macht ihn besonders für Casemodder interessant, weil die Riing-Lüfter an jedes Projekt angepasst werden können.

thermaltake-riing-led-rgb-radiator-fan-tt-premium-edition_3 thermaltake-riing-led-rgb-radiator-fan-tt-premium-edition-has-a-self-contained-digital-fan-hub

Mit der Steuerungseinheit (re.) können die Lüfter farblich perfekt an das System angepasst werden.

Auch in Sachen Lautstärke fällt der Lüfter nicht negativ auf. Während der Lüfter mit der kleinstmöglichen Geschwindigkeit arbeitet, ist er nahezu unhörbar und sorgt trotzdem für einen spürbaren Luftstrom.  Doch auch unter höheren Drehzahlen verhält sich der Riing angenehm laufruhig und sorgt gleichzeitig für einen recht hohen statischen Druck, weshalb er sich sowohl für Silent-Systeme als auch für den Einsatz an Radiatoren eignet.

Fazit

Thermaltake hat mit den Lüftern der Riing-Serie sehr universell einsetzbare Modelle auf den Markt gebracht. Unser 140-mm-Modell konnte uns nicht nur wegen der vielen Features, die auf die RGB-Beleuchtung zurückzuführen sind, überzeugen, sondern wusste auch mit einem sehr kleinen Geräuschpegel zu punkten. Insgesamt können wir den Lüfter, der mit einer Steuerungseinheit für knapp 28 Euro erhältlich ist, weiterempfehlen. Besonders diejenigen, die besonderen Wert auf das Design des Computers legen, werden viel Spaß mit dem Riing 14 RGB PWM haben.

Pro Contra
  • gleichmäßige Ausleuchtung
  •  Preis
  • individuelle Farbeinstellungen
 
  • geringe Lautstärkeentwicklung
 

 

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren

Alle Angaben OHNE Gewähr! Alle Produktbezeichnungen bzw. Herstellernamen sind Eigentum der jew. Firmen!
Allround-PC übernimmt keine Haftung für evtl. Schäden bzw. Informationen oder Links auf dieser Seite, bzw. der verlinkten Seiten!
© Allround-PC 2015 | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | Mediadaten