Test: Dockin D Tube Bluetooth-Lautsprecher

Bluetooth Speaker für unter 60 Euro

Geschrieben von Simon Kordubel am 02.10.2017.

dockin-d-tube-start

Bereits für gute 50 Euro ist der Dockin D Tube Bluetooth Speaker erhältlich. Die noch junge Berliner Firma verspricht eine lange Akkulaufzeit und einen Spritzwasserschutz, der den Lautsprecher outdoortauglich machen soll. In unserem Test klären wir, was der günstige Bluetooth-Speaker kann.

Übersicht

Bei Bluetooth-Lautsprechern wird es immer wichtiger, dass die Geräte eine möglichst lange Akkulaufzeit besitzen und gleichzeitig portabel sind. Der Dockin D Tube scheint beide Punkte zu erfüllen. Er ist relativ klein, wiegt nur 430 g und soll außerdem 12 Stunden lang Musik wiedergeben können. Doch ist er dabei auch Alltagstauglich? Wir haben es herausgefunden und uns den Speaker in einem Test genauer angeschaut.

Technische Daten

Bluetooth-Version4.0
Frequenzbereichk.A.
Leistung10 Watt
max. Schalldruckpegelk.A.
NFCJa
Akkulaufzeitbis zu 12 Stunden
Reichweite67 m
Gewicht430 g
Maße (Höhe x Durchmesser)
181,5mm x 69,3mm
BesonderheitenVor Spritzwasser geschützt
FreisprecheinrichtungJa
KompatibilitätiOS und Android
Preis54,95 Euro

Lieferumfang

  • Dockin D Tube Bluetooth Speaker
  • Anleitung
  • Tragetasche
  • Micro-USB-Kabel
  • 3,5 mm Kabel

Design & Eigenschaften

Der Dockin D Tube Bluetooth Lautsprecher präsentiert sich als Testkandidat mit einem ziemlich schlichten Design. Der gesamte Lautsprecher ist in einem matten Schwarz gehalten. Obwohl es größtenteils aus Kunststoff gefertigt ist, fühlt sich das Gerät hochwertig an und liegt gut in der Hand. Auf der Unterseite des zylinderförmigen Speakers sind zwei gummierte Standfüße vorzufinden, die es ermöglichen, das Gerät auch horizontal aufzustellen. Gegenüber sind drei Knöpfe zum Bedienen des Lautsprechers sowie eine Power LED angebracht, die den Benutzer über den Ladezustand des Speakers informiert. Diese kann je nach Lade- und Verbindungszustand in unterschiedlichen Farben leuchten. Die Tasten sind mit einer Primär sowie einer Sekundärfunktion ausgestattet, die sich durch langes oder kurzes Drücken des Knopfes unterscheiden. Mit dem Bedienelement kann die Lautstärke eingestellt und das Lied pausiert sowie fortgesetzt werden. Außerdem bieten die Zweitfunktionen das Überspringen eines Titels oder das Wiederholen des vorherigen Songs, was sich in der alltäglichen Bedienung als recht nützlich herausstellt.

DOCKIN D Tube_upright DOCKIN D Tube_bottom

Der Dockin D Tube ist bis auf die Bedienelemente und einen weißen Ring ganz in Schwarz gehalten

An der Seite des Dockin D Tubes befinden sich hinter einer Gummiabdeckung die Anschlüsse des Speakers: Ein Micro-USB-Anschluss zum Laden des Lautsprechers sowie eine Klinkenbuchse mit der das Gerät auch ohne Bluetooth benutzt werden kann. Leider gibt es keine Möglichkeit, den integrierten Akku als Powerbank für beispielsweise das eigene Handy zu benutzen. Dafür bietet der Dockin D Tube Bluetooth Speaker eine Freisprechfunktion dank integriertem Mikrofon und einen Spritzwasserschutz nach der IPX4 Zertifizierung.

Klangqualität

Im Dockin D Tube kommen zwei 40 mm Haupttreiber zum Einsatz. Nach einer Ladezeit von etwa drei Stunden ist der Lautsprecher bereit für die Musikwiedergabe und soll dem Hersteller zufolge maximal 12 Stunden durchhalten, bis er wieder aufgeladen werden muss. In unserem Test haben wir zwar einen geringeren Wert gemessen, jedoch ist die Laufzeit von etwa 8 bis 10 Stunden in Ordnung. Mit diesem Wert kann das Gerät den Nutzer gut durch mehrere Tage ohne lästiges Aufladen begleiten. Welche Kapazität der eigentliche Akku besitzt, wird von Dockin nicht angegeben. Mit seiner Akkulaufzeit erfindet der D Tube wohlgemerkt nicht das Rad neu, andere Bluetooth-Lautsprecher können mittlerweile oft länger durchhalten. Beispielsweise der Dreamwave Explorer, den wir erst vor kurzem getestet haben.

DOCKIN D Tube_angled

Der Akku des D Tube hält etwa 8 bis 10 Stunden durch

Auch zum Frequenzbereich äußert sich der Hersteller nicht direkt. Wir haben in unserem Test festgestellt, dass die Mitten sehr gut dargestellt werden. Bei Klassischer Musik und Titeln, die sehr höhenlastig sind, fällt leider auf, dass viele Klänge im oberen Frequenzbereich verloren gehen oder sehr verrauscht wiedergegeben werden. Der Bass hat uns wiederum überzeugt, da er zwar ausreichend vorhanden ist, aber nicht wie bei vielen Bluetooth Boxen die eigentliche Melodie erdrückt.

DOCKIN D Tube_Outdoor

Die maximale Lautstärke ist ausreichend, um auch im Freien Musik zu hören, ohne dabei einen starken Qualitätsverlust einzubüßen. Auch kann sich die Signalreichweite von rund 67 Metern durchaus sehen lassen. Insgesamt schlägt sich der Dockin D Tube gut im Vergleich zu anderen Bluetooth Speakern, die teilweise deutlich teurer sind.

 

Fazit

Optisch gesehen macht der Dockin D Tube definitiv etwas her, das Design ist schick und der Speaker sieht edel aus. Die Verarbeitung ist sehr gut und der mobile Begleiter fühlt sich wertig an. Dafür beläuft sich die Akkulaufzeit in unserem Test auf nur etwa 8 bis 10 Stunden, was lediglich dem Durchschnitt entspricht. Gefallen haben uns wiederum die nützlichen Funktionen wie die verschiedenfarbige Power-LED, das Pairing via NFC sowie die Doppelbelegung der Tasten. Weniger überzeugend ist die Klangqualität im oberen Frequenzbereich. Dafür stellt der Dockin D Tube den Bass und die Mitten in ein gutes Verhältnis zueinander. Den Preis von rund 55 Euro finden wir für das Gebotene deshalb angebracht.

 

ProContra
  • gute Tiefen und Mitten…
  • …jedoch schwacher hoher Frequenzbereich
  • spritzwassergeschützt (IPX4)
  • durchschnittliche Akkulaufzeit
  • Preis- Leistungsverhältnis
 
  • Freisprechfunktion
 
  • Verarbeitung
 
  • Reichweite
 

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren

Alle Angaben OHNE Gewähr! Alle Produktbezeichnungen bzw. Herstellernamen sind Eigentum der jew. Firmen!
Allround-PC übernimmt keine Haftung für evtl. Schäden bzw. Informationen oder Links auf dieser Seite, bzw. der verlinkten Seiten!
© Allround-PC 2017 | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | Mediadaten