Videotest: Samsung C24FG70

Flotter Gaming-Monitor mit Krümmung

Geschrieben von Niklas Ludwig am 21.11.2016.

samsung-c24fg70-startbild

Längere Zeit gab es keinen „echten“ Gaming-Monitor mehr von Samsung. Mit dem Samsung C24FG70 meldet sich der Hersteller zurück und präsentiert einen gekrümmten Monitor mit flotten 144 Hertz und einer Reaktionszeit von einer Millisekunde. In unserem Videotest klären wir, ob sich das Warten gelohnt hat.

Übersicht

Samsungs Monitorsparte hat sich in den letzten Jahren etwas aus dem Gaming-Bereich zurückgezogen. Zuletzt konnte der Hersteller im Jahr 2014 mit einem der ersten Ultra HD-Gaming-Monitore, dem U28D590D, für Aufsehen sorgen. Die darauffolgenden Monitore eigneten sich zwar zum Spielen, waren jedoch nicht speziell darauf ausgelegt. Zu diesen Modellen zählt unter anderem der 2015 erschienene Samsung S34E790C, ein 34 Zoll großer Curved-Monitor. Dieses Jahr kam unter anderem der SE370 mit integrierter Wireless-Charging-Funktion auf dem Markt. Umso gespannter waren wir, als Samsung den C24FG70 auf einem Event im Rahmen der gamescom 2016 vorstellte. Inzwischen ist der Monitor in unserer Redaktion angekommen und muss beweisen, dass er die richtigen Gene für einen Gaming-Monitor mitbringt.

Technische Daten

Bildformat 16:9
Bildschirmdiagonale 24 Zoll
Auflösung 1.920 x 1.080 Pixel (FHD)
Panel VA
Bildwiederholfrequenz 144 Hz
Reaktionszeit 1 ms (Grau zu Grau)
max. Helligkeit 350 cd/m²
Kontrastverhältnis 3.000:1
Displayfarben 16,7 Mio
max. Blickwinkel 178° horizontal / 178° vertikal
Verstellbarkeit Neigbar, Schwenkbar, Höhenverstellbar
VESA-Support 75 x 75
E/A-Schnittstellen 2x HDMI, 1x DisplayPort
Gewicht 5,2 kg
Preis
~450 Euro

Lieferumfang

  • Samsung C24FG70
  • Bedienungsanleitung
  • Externes Netzeil
  • Stromkabel
  • HDMI-Kabel
  • DisplayPort-Kabel

Videotest

Fazit

Das Warten auf einen Gaming-Monitor aus dem Hause Samsung hat sich definitiv gelohnt! Der Samsung C24FG70 überzeugt mit einer hervorragenden Bildqualität, die er seinem VA-Panel zu verdanken hat. Farben werden satt und selbst bei seitlicher Betrachtung unverfälscht wiedergegeben. Die durchschnittliche maximale Helligkeit und der Kontrast überzeugen ebenfalls, allerdings konnten wir die vom Hersteller angegebenen 350 cd/m² nicht ganz erreichen.

Das i-Tüpfelchen wäre eine WQHD-Auflösung gewesen – hier verschenkt Samsung etwas Potential. Da der Monitor jedoch nur in 24 Zoll erhältlich ist, macht sich die Full HD-Auflösung nicht so negativ bemerkbar wie vermutet. Wer weiß, vielleicht legt Samsung noch ein 27-Zoll-Modell mit WQHD-Auflösung nach? Mit 144 Hertz und einer Reaktionszeit von einer Millisekunde ist der Monitor zudem sehr flink und bietet eine butterweiche Bildwiedergabe. Allerdings wird das Bild minimal dunkler, wenn die Reaktionszeit im Menü von „Standard“ auf „Schneller“ gestellt wird, da dann die Blur Reduction aktiviert wird. Besitzer einer AMD-Grafikkarte freuen sich bei 144 Hz über die Unterstützung von FreeSync, welches jedoch bei aktivierter Blur Reduction deaktiviert wird.

Die Bedienung erfolgt mühelos über den rückseitigen Joystick, praktisch sind zudem die drei Tasten, mit denen vordefinierte Einstellungen für die eigenen Lieblingsspiele abgerufen werden können. Löblich sind die vielen ergonomischen Anpassungsmöglichkeiten, die der Monitor bietet, wobei die Höhenverstellbarkeit auch gleichzeitig den Abstand zum Betrachter beeinflusst, was je nach Schreibtischgröße vielleicht ein Problem darstellen könnte. Wer seinen Monitor auch als Lautsprecher nutzt, sollte zu einem anderen Modell greifen, da der C24FG70 über keine eigenen Lautsprecher verfügt. Der Samsung C24FG70 ist derzeit für rund 450 Euro im Handel erhältlich.

samsung-c24fg70-award

Pro Contra
  • sehr gute Bildqualität
  • keine integrierten Lautsprecher
  • Freesync, 144 HZ & 1 ms
  • minimal geringere Helligkeit & kein FreeSync bei Blur Reduction
  • hohe Blickwinkelstabilität
  • Höhenverstellbarkeit geht mit Abstandsänderung einher
  • Curved-Design
 
  • praktische Bedienung mit Joystick
 

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Niklas Ludwig

Niklas Ludwig

...ist stellvertretender Chefredakteur und zeichnet sich insbesondere für die Tests der Hardwarekategorie verantwortlich und füttert den APC-YouTube Kanal mit neuen Videos zu allerlei Produkten. Stehen keine größeren Hardwaretests an, widmet er sich Produkten der Consumer Electronics-Welt und fühlt neuen Lautsprechern, Kopfhörern oder mobilen Geräten auf den Zahn.

Kommentieren

Alle Angaben OHNE Gewähr! Alle Produktbezeichnungen bzw. Herstellernamen sind Eigentum der jew. Firmen!
Allround-PC übernimmt keine Haftung für evtl. Schäden bzw. Informationen oder Links auf dieser Seite, bzw. der verlinkten Seiten!
© Allround-PC 2015 | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | Mediadaten