Test: PCTV Systems Broadway HD-S2

Geschrieben von Eduard Lais. Veröffentlicht in Multimedia.

PCTV Broadway HDS2 Startbild Der Broadway HD-S2 des Herstellers PCTV soll HD-Fernsehen über Satellit auf das Smartphone und Tablet bringen. Ob und wie gut das kleine Gerät diese Aufgabe erfüllen kann, erfahren Sie auf den folgenden Seiten.







Lieferumfang

  • Netzteil
  • Netzwerkkabel
  • IR-Blasterkabel zur Steuerung der Set-Top-Box
  • Wandmontageset
  • Schnellstartanleitung
PCTV Systems Broadway HD-S2 Verpackung; Bildquelle: PCTV Systems

Technische Daten

Mindestanforderungen:
  • Heimnetzwerk mit Router
  • Bei Live-TV Streaming über das Internet:  Der Router Ihres Heimnetzwerks benötigt dafür eine Internetverbindung mit mindestens 256 kbit/s Uplink-Geschwindigkeit.
Mobile Geräte:
  • iPhone, iPad oder iPod Touch mit Safari Webbrowser und iOS 3 oder höher
  • Android Smartphone oder Tablet-PC mit „Froyo“-Betriebssystem (V. 2.2) oder höher
  • Zum Empfang von Live-TV über W-LAN zu Hause benötigt Ihr mobiles Gerät eine W-LAN-Verbindung zu Ihrem Router oder Access Point
  • Zum Empfang von Live-TV über das Internet benötigt Ihr mobiles Gerät eine Internetverbindung über einen W-LAN Hotspot oder über UMTS
Windows PC, Mac oder Linux PC:
  • Windows 7 oder Vista oder XP (32 Bit) mit neuestem Service Pack, 1 GB RAM
  • Mac mit OS X und Safari Webbrowser
  • Linux PC mit Ubuntu 11.04 oder höher
  • Min. 2 GHz Prozessor
  • Internetverbindung für TV-Streaming, Softwareupdates und Aktivierungen
Tuner:
  • DVB-S2 / DVB-S- Empfänger (MPEG-2, MPEG-4 AVC / H.264)
  • Frequenzbereich ZF 950MHz-2175MHz
  • DiSEqC 1.0
  • LNB-Spannung 13 V /18 V, 500 mA
  • Satelliten ZF-Anschluss: F-Buchse, 75 Ohm

Design & Verarbeitung

Der Broadway HD-S2 Tuner ist relativ schlicht gehalten und erinnert stark an einen Internetrouter. Der Hauptteil des Gehäuses ist Silber, während ein einziger schwarzer Streifen das Silber unterbricht und so einen Akzent setzt. Auch die Oberseite ist in Hochglanzschwarz eingefärbt. Hinten finden die beiden W-LAN-Antennen, der LAN-Anschluss, die SAT- und A/V-Eingänge, der IR-Blaster, der Stromanschluss und zwei USB-Anschlüsse Platz. Die Seiten sind komplett frei von Anschlüssen, während sich vorne nur der Ein-/Ausschalter und ein USB-Anschluss finden.

PCTV Systems Broadway HD-S2 mit Antennen; Bildquelle: PCTV Systems

Diese sind beide auf dem schwarzen Streifen platziert und deshalb kaum zu sehen, solange der Broadway ausgeschaltet ist. Bei eingeschaltetem Gerät leuchtet der Ein-/Ausschalter weiß. An der kompletten Verarbeitung des Broadway ist nichts auszusetzen. Weder der Streamingserver noch die mitgelieferten Komponenten geben einen Anlass zur Kritik.

 Anzeige:

Aufbau, Anschluss & Einrichtung

Der Streamingserver muss per mitgeliefertem Netzwerkkabel mit dem Router, per nicht mitgeliefertem Satellitenkabel mit dem LNB der Satellitenschüssel und natürlich mit dem Stromnetz verbunden werden. Danach kann das Gerät durch Drücken des Ein-/Aus-Knopfes eingeschaltet werden. Sofort kann das Gerät über die Adresse http://distan.tv/ im Browser des Smartphones, Tablet-PCs oder Windows-PCs verbunden werden. Der Einrichtungsassistent hilft bei der Einrichtung der Box und aller Kanäle. Dank DiSEqC 1.0-Unterstützung können bis zu vier Satelliten eingerichtet werden. Um das Netzwerkkabel entfernen zu können, muss der Router in den Einstellungen via W-LAN mit dem Router verbunden werden.

PCTV Systems Broadway HD-S2 Rückseite mit Anschlüssen; Bildquelle: PCTV Systems

Live-TV

Nach dem relativ kurzen Einrichtungsaufwand kann schon ferngesehen werden. Die Qualität kann je nach Bedarf durch die Bandbreite eingestellt werden. Für mobiles Fernsehen kann eine geringere Bandbreite eingestellt werden als für WLAN-internes Fernsehen, um das mobile Internet nicht überzubeanspruchen, denn es werden teils riesige Datenmengen übertragen. Eine unbegrenzte Internet-Flatrate ist schon für wenige Stunden mobiles Fernsehen stark zu empfehlen. Über das lokale Netzwerk kann theoretisch zwar ohne Nachteile die beste Qualität eingestellt werden, praktisch stört allerdings die Reichweite des WLANs. Um also auch noch einige Meter entfernt vom Router flüssiges TV genießen zu können, muss die Qualität runtergestellt werden. Dies geht leider nicht direkt auf der Hauptseite oder gar automatisch, sondern muss in den Einstellungen gewählt werden.

PCTV Systems Broadway HD-S2 Tuner ohne Antennen; Bildquelle: PCTV Systems

Besonders interessant am Broadway HD-S2 ist natürlich die HD-Funktionalität. Diese ist zwar theoretisch möglich, praktisch sind allerdings nur ARD und ZDF in 720p HD-Qualität empfangbar, da der Broadway keinen CI-Slot hat, um verschlüsselte private HD-Sender empfangen zu können. Seit dem 3.0-Update sind einige nützliche Funktionen hinzugekommen: Eine StandBy-Funktion ist endlich verfügbar und mit einer über USB angeschlossenen Festplatte können Sendungen aufgezeichnet und wie Live TV angesehen werden. Auch ist EPG hinzugefügt worden, wobei das EPG eine angeschlossene Festplatte benötigt. EPG ist eine elektronische Programmzeitschrift, durch die das Programm der nächsten Woche gesehen werden kann. Um mit einem Android-Gerät fernsehen zu können, muss ein entsprechender Browser verwendet werden, der HTML5 oder Flash unterstützt. Somit kann beispielsweise der Google Chrome Browser leider nicht verwendet werden. Mit einer speziellen Android App wäre PCTV hier vielleicht doch den besseren Schritt gegangen. Je nach Internetverbindung dauert das Verbinden mit dem Broadway nur kurz und es kann innerhalb von ca. 15 Sekunden ferngesehen werden. Bei schlechterer Verbindung kann es auch mal mehrere Minuten dauern, bis das TV-Signal beim mobilen Gerät ankommt. Allgemein funktioniert das Fernsehen aber sehr gut und in hoher Qualität.

Fazit

Der PCTV Broadway HD-S2 bringt leider nur ZDF und ARD in HD auf den PC, das Tablet oder das Smartphone. Dafür stehen alle anderen Sender in gewohnter SD-Qualität auch auf den mobilen Endgeräten zur Verfügung. Die leichte Einrichtung von bis zu vier Satelliten und die Aufnahmefunktion konnte überzeugen. Dennoch ist der Anschaffungspreis von knapp 180 € in unseren Augen für dieses Gerät deutlich zu hoch angesetzt. Trotz allem ist der Broadway HD-S2 sicherlich etwas Besonderes und ein innovatives Produkt. Einen Testbericht zur DVB-T Variante PCTV Systems Broadway 2T haben wir ebenfalls veröffentlicht.

Pro 
  • Verarbeitung
  • Design
  • Bedienung
  • leichte Einrichtung
  • hohe Qualität (teilweise HD)
  • Aufnahmefunktion
Contra
  • hoher Preis

Tags:, , ,

Trackback von deiner Website.

Eduard Lais

Eduard Lais

...ist seit über 2 Jahren bei Allround-PC.com und SSD-Info.de tätig. In seiner Freizeit spielt Eduard auch gerne am overclockten PC oder treibt Sport wie Wakeboarden oder Fußball. Im "echten Leben" Gymnasiast, der 2014 das Abi schreibt.

Kommentieren

Alle Angaben OHNE Gewähr! Alle Produktbezeichnungen bzw. Herstellernamen sind Eigentum der jew. Firmen!
Allround-PC übernimmt keine Haftung für evtl. Schäden bzw. Informationen oder Links auf dieser Seite, bzw. der verlinkten Seiten!
© Allround-PC 2013 | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | Mediadaten
77 queries in 0,395

Besuche unsere Goolge+ Seite!