Test: Jabra Sport Pulse In-Ear-Kopfhörer

Der perfekte Begleiter für Sportler?

Geschrieben von Niklas Ludwig am 13.03.2015.

Jabra Move Pulse Startbild

Der Jabra Sport Pulse ist nicht nur bloß ein Bluetooth-Kopfhörer, sein größtes Alleinstellungsmerkmal steckt schon im Namen: Dank integriertem Herzschlagsensor kann er während des Sports die Pulsfrequenz aufzeichnen, die sich später über eine App auswerten lässt. Eine Vielzahl unterschiedlicher Eartips soll für jeden Gehörgang den richtigen Komfort und Halt gewährleisten. Der ideale musikalische Begleiter für Sportler? In unserem Test sind wir dieser Frage auf den Grund gegangen.


Technische Daten

  • Frequenzbereich: 20 Hz – 20 kHz
  • Gewicht: 16 Gramm
  • Kompatibel mit iOS- und Android-Geräten
  • Betriebsdauer: bis zu 5 Stunden
  • Verbindung: NFC/Bluetooth

Lieferumfang

  • Jabra Sport Pulse In-Ear-Kopfhörer
  • microUSB-Ladekabel
  • Tragebeutel
  • 4 Ear Tips
  • 4 Earwings

Jabra Sport Pulse - Rechte Seite Jabra Sport Pulse - Ear Tips

Design & Verarbeitung

Für einen In-Ear-Kopfhörer fällt das Gehäuse des Jabra Sport Pulse vergleichsweise groß aus. Dieser Umstand ist sicherlich dem integrierten Akku geschuldet, wodurch beim Sport kein störendes Kabel die Bewegungen einschränkt. Die Kopfhörer selbst sind untereinander mit einem kurzen Kabel verbunden, welches sich mit einem Kabelclip im Nacken sichern lässt. Am Kabel selbst befindet sich noch eine Steuereinheit, die gleichzeitig als NFC-Kontaktfläche dient. Auf die weiteren Eigenschaften der Steuereinheit gehen wir später noch genauer ein. Die Kopfhörer selbst fallen von ihrer Größe abgesehen nicht besonders auf: Das nach US-Militär-Standard stoßfeste sowie regen-, sand- und staubgeschützte Gehäuse des Jabra Sport Pulse ist schwarz lackiert, lediglich der gelbe Jabra-Schriftzug bringt etwas Farbe ins Spiel.

Jabra Sport Pulse -  Gehäuse hinten Jabra Sport Pulse -  Linke Seite

Am rechten Gehäuse hat Jabra den USB-Anschluss zum Aufladen untergebracht. Das linke Pendant besitzt hingegen den namensgebenden Pulsmesser sowie einen Knopf, über den die Aufzeichnung gestartet wird. Von den gelben Ear Tips liefert Jabra vier verschiedene Größen mit. Um eine noch höhere Tragesicherheit zu garantieren, besitzt der Jabra Sport Pulse sogenannte Earwings. Sie bieten zusätzlichen Halt in der Ohrmuschel und sind ebenfalls in vierfacher Ausführung beigelegt. Bis die perfekte Kombination aus Ear Tip und Earwing gefunden ist, dauert es ein wenig. Danach sitzt der Jabra Sport Pulse bombenfest im Gehörgang und verrutscht selbst bei starken Kopfbewegungen nicht. Der Tragekomfort bleibt auch beim Workout erhalten und dank der guten Passform gelangen kaum Außengeräusche ans Ohr.

Anzeige:

Eigenschaften & Klangqualität

Das Alleinstellungsmerkmal schlechthin ist sicherlich der integrierte Herzfrequenzsensor des Jabra Sport Pulse. Gemessen wird der Puls über den linken Kopfhörer. Die Auswertung erfolgt entweder über die hauseigene Jabra Sport Life App oder eine andere bekannte Fitness App wie beispielsweise Endomondo, RunKeeper oder Strava. In unserem Test entschieden wir uns für Jabras eigene Lösung.

  

 Jabra Sport Pulse - Fitness App ProfilJabra Sport Pulse - Fitness App Aktivitäten  
Jabra Sport Pulse - Fitness App ÜbersichtJabra Sport Pulse - Fitness App Workout

Mit der kostenlose Jabra Sport Life App lässt sich das Training aufzeichnen und anschließend auswerten

Mit der App lässt sich das Workout aufzeichnen und anschließend auswerten. Es lassen sich auch Ziele setzen, die es zu erreichen gilt. Besonders praktisch finden wir, dass das Smartphone nach erfolgreicher Verbindung in der Hosentasche verweilen kann. Alle wichtigen Funktionen lassen sich über die Steuereinheit am Kabel oder den Knopf am linken Ohrhörer steuern. Folgende Funktionen bieten die verschiedenen Knöpfe:

  • Multi-Funktions-Taste: Schaltet den Kopfhörer bei länger Betätigung ein oder aus. Startet und pausiert beim Antippen die Musik. Nimmt eingehende Anrufe durch Antippen an oder lehnt diese bei zweimaligen Antippen ab.
  • Lautstärketasten: Passt bei kurzer Betätigung die Lautstärke an. Bei längerer Betätigung wird der Titel übersprungen. Werden beide Tasten gleichzeitig bedient, wird die Musik stummgeschaltet. Läuft keine Musik, lässt sich durch kurzes Tippen einer der beiden Tasten der Akkustatus abrufen.
  • Taste am linken Hörer: Startet beim Antippen die Sport App. Längeres Drücken startet das Workout. Längeres Drücken pausiert das Workout. Wird die Taste angetippt, werden Status-Updates über das aktuelle Workout ausgegeben.

Bei den Klangeigenschaften waren wir hin und her gerissen: Einerseits liefert der Jabra Sport Pulse glasklare Höhen und bildet insbesondere die Mitten besonders ausgewogen ab. Auf der anderen Seite steht der nicht immer klar definierte Bass.

Jabra Sport Pulse - Musiksammlung Jabra Sport Pulse - Equalizer
Über die Jabra Sound App lässt sich der Kopfhörer noch mittels Equalizer anpassen

Während dieser bei einigen Liedern durch seine punktgenaue Wiedergabe beim Workout zu neuen Höchstleistungen antreibt, fehlte uns bei anderen Liedern wiederum der nötige Tiefgang. Nichtsdestotrotz weiß die Klangqualität zu überzeugen – selten hat Musikhören beim Sport so viel Spaß gemacht.

Fazit

Für Sportler ist der Jabra Sport Pulse sicherlich ein praktischer Begleiter. Er sitzt bombenfest und bequem im Ohr, zudem stört kein Verbindungskabel den Musikgenuss – Bluetooth sei Dank! Sehr nützlich ist zudem der integrierte Pulsmesser. Die kostenlose Jabra Sport Life App bietet einen gehobenen Funktionsumfang und ist für die meisten Anwendungsgebiete mehr als ausreichend. Klanglich bietet der Kopfhörer einen ausgewogenen Klang, bei einigen Titeln vermissen wir allerdings ein wenig Tiefgang. Für nicht Sportler ist der Kopfhörer, der im Onlinehandel in etwa 199 Euro kostet, dennoch zu teuer. Hier bieten sich Alternativen, wie der ebenfalls kabellose Jabra Rox Wireless oder Modelle anderer Hersteller an. Wer hingegen viel Sport treibt und währenddessen nicht auf gutsitzende- und klingende Kopfhörer verzichten will, kommt an die Jabra Sport Pulse nicht vorbei.

Pro Contra
  • guter Klang…
  • …mit etwas schwacher Basswiedergabe bei einigen Titeln
  • bombenfester Sitz & guter Tragekomfort
  • hoher Preis
  • integrierter Herzfrequenzmesser
 
  • viele Aufsätze
 
  • Steuereinheit am Kabel
 

 

Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Niklas Ludwig

Niklas Ludwig

...ist stellvertretender Chefredakteur und zeichnet sich insbesondere für die Tests der Hardwarekategorie verantwortlich und füttert den APC-YouTube Kanal mit neuen Videos zu allerlei Produkten. Stehen keine größeren Hardwaretests an, widmet er sich Produkten der Consumer Electronics-Welt und fühlt neuen Lautsprechern, Kopfhörern oder mobilen Geräten auf den Zahn.

Kommentare (1)

  • Tobias

    |

    Die Jabra Sport Pulse sind zwar ziemlich teuer, aber dafür liefern sie auch einiges. Habe sie selbst schon ausprobieren dürfen. Gutes Review! 🙂

    Antworten

Kommentieren

Alle Angaben OHNE Gewähr! Alle Produktbezeichnungen bzw. Herstellernamen sind Eigentum der jew. Firmen!
Allround-PC übernimmt keine Haftung für evtl. Schäden bzw. Informationen oder Links auf dieser Seite, bzw. der verlinkten Seiten!
© Allround-PC 2015 | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | Mediadaten