Test: Samsung UE55KS9090 SUHD-Fernseher

Gestochen scharfes Bild mit hohem Dynamikumfang

Geschrieben von Niklas Ludwig am 09.11.2016.

samsung-ue55ks9090-startbild

Der Samsung UE55KS9090 trägt das Ultra HD Premium-Siegel und soll dank Quantum Dot- und HDR-Technologie ein noch nie dagewesenes Bild bieten. Wir haben den Curved-Fernseher getestet.

Ultra HD Premium

Bei der Ultra HD Premium-Zertifizierung handelt es sich um bestimmte Vorgaben, die unter anderem vom Bildwiedergabe-Gerät erfüllt werden müssen. Dazu zählt die Auflösung, die 3.840 x 2.160 Bildpunkte betragen muss. Zudem muss eine Farbtiefe von 10 Bit garantiert sein und der Bildschirm muss über 90 Prozent des P3-Farbraumes wiedergeben können. High Dynamic Range (HDR) gehört ebenfalls zu den Kriterien, die erfüllt werden müssen. Was HDR dem Betrachter nützt? Material, das in HDR aufgezeichnet wird, besitzt einen besonders hohen Dynamikumfang, also einen höheren Helligkeitsunterschied zwischen Schwarz und Weiß. Durch den höheren Kontrast werden die Helligkeitsunterschiede detailreicher wiedergegeben. Details, die vorher wohlmöglich nicht sichtbar gewesen wären, kommen erst bei HDR zur Geltung.

Ein Quantum Dot

Um den genannten Anforderungen gerecht zu werden, nutzt Samsung beim UE55KS9090 die Quantum Dot-Technologie. Diese setzt sich aus Nanokristallen zusammen, die sich in einer speziellen Folie hinter dem Bildschirm befinden. Diese Kristalle können eigene Lichtfarben erzeugen, wodurch besonders reine Farben und deutlich höhere Helligkeiten realisiert werden können. Wie genau die Technologie funktioniert, könnt ihr auch unserem Video entnehmen.

Mikroskopische Kegel für „Ultra Black“

Samsung verwendet bei SUHD-Fernsehern eine spezielle Bildschirmbeschichtung. Diese besteht aus mikroskopisch kleinen Kegeln, die das auftreffende Licht zerstreuen. Das Resultat: störende Spiegelungen werden minimiert. Die Funktionsweise gleicht in etwa der Schallisolierung in Tonstudios, nur, dass hier Schall anstelle von Spiegelungen minimiert werden soll.

Precision Black

Die Precision Black-Technologie regelt die Hintergrundbeleuchtung und sorgt dafür, dass die LEDs im dunkelsten Bereich des Bildes gedimmt werden, um höhere Kontraste und ein kräftigers Schwarz zu ermöglichen. Hellere Bereiche sollen hingegen so hell bleiben wie sie sind.

Wo erhalte ich UHD-Inhalte?

UHD-Inhalte können auf verschiedenen Wegen erworben beziehungsweise bezogen werden. Die klassischste Art ist sicherlich der optische Datenträger in Form einer Ultra HD Blu-Ray. Eine gute Übersicht erhält man beispielsweise auf Amazon. Dort gibt es unter anderem Filme wie „Der Marsianer“, „Deadpool“ oder „Kingsman – The Secret Service“ in hochauflösender Qualität inklusive HDR. Über seine Streaming-Plattform Amazon Instant Video stellt der Anbieter viele weitere UHD-Inhalte zur Verfügung, darunter auch mehrere Serien und Filme in HDR. Zu diesen zählen beispielsweise die Serien „Red Oaks“ und „Bosch“ sowie die Filme „Amazing Spider-Man 2“ und „Elysium“. Insgesamt fällt vor allem das Film-Angebot schon vergleichsweise üppig aus.

Bei Netflix fällt das Sortiment etwas geringer aus, insbesondere Filme betreffend. Serien sind mit Beispielen wie „Breaking Bad“ und „House of Cards“ etwas besser aufgestellt. HDR-Inhalte sind allerdings noch etwas schwerer zu ergattern. Zu den Serien, die in HDR gestreamt werden, zählen unter anderem „Marco Polo“ und „Marvel’s Luke Cage“.

Technische Daten

Bildformat 16:9
Bildschirmdiagonale 55 Zoll
Auflösung 3.840 x 2.160 Bildpunkte
10-Bit-Unterstützung
Ja
Bildschirmform Curved (Radius 4,2 m)
HDR HDR 1.000
max. Helligkeit 1.000 cd/m²
Kontrastverhältnis kA
Lautsprecher 4.1-Kanal (Down-Firing + Front-Firing)
TV-Empfang DVB-C/S2/T2 HD
VESA-Support 400 x 400
E/A-Schnittstellen 4x HDMI, 2x USB 2.0, 1x optisch, Antenne, CI+, LAN
Drathlos-Schnittstellen WLAN, Bluetooth
Gewicht 20 kg
Preis
1.980 Euro

Lieferumfang

  • Samsung UE55KS9090
  • Bedienungsanleitung
  • Stromkabel
  • Smart Remote
  • One Connect Mini

Design & Eigenschaften

Leicht gewölbte 55 Zoll (138 Zentimeter) bietet der Samsung UE55KS9090 dem Betrachter. Mit dem schmalen silbernen Rahmen und dem y-förmigen Standfuß macht der Fernseher bereits im ausgeschalteten Zustand eine gute Figur. Im eingeschalteten Zustand fällt das weiß beleuchtete Logo am unteren Rahmen auf. Die schwarze Kunststoffrückseite ist hingegen geriffelt und wird mittig von einem silbernen Streifen durchzogen.

samsung-ue55ks9090-vorderansicht samsung-ue55ks9090-rueckseite
Bei frontaler Betrachtung fällt die Krümmung kaum noch auf (li). Die Anschlüsse sind links auf der Rückseite untergebracht (re).

Im unteren linken Bereich (bei rückwärtiger Betrachtung) sind die Anschlüsse vorzufinden. Es gibt einen USB- und einen Netzwerkanschluss sowie einen Einschub für eine CI+-Karte. Alle weiteren Anschlussmöglichkeiten hat Samsung in das One Connect Mini Hub ausgelagert. Das Hub bietet vier HDMI-Anschlüsse, einen optischen Ausgang, zwei USB-Anschlüsse der zweiten Generation und Antennenanschlüsse. Neben DVB-C empfängt der Fernseher auch DVB-S2 und das neue DVB-T2 HD. Letztgenanntes bringt jetzt auch über das Antennensignal HD-Fernsehen in die eigenen vier Wände und soll ab März 2017 in den Ballungsgebieten starten.

samsung-one-connect-rueckseite samsung-one-connect-draufsicht

Samsung hat die meisten Anschlüsse in der One Connect Mini Box untergebracht.

Neben dem Fernseher und dem One Connect Mini, liegt dem Lieferumfang noch eine Fernbedienung bei. Die Fernbedienung des Samsung UE55KS9090, von Samsung Smart Remote getauft, ist extrem kompakt und kommt mit wenigen Tasten aus. Es gibt jeweils eine Wippe für den Senderwechsel sowie die Lautstärke, einige Funktionstasten und eine Cursor-Taste, mit der durch das Menü navigiert werden kann. Zudem ist ein Mikrofon in der Fernbedienung integriert, um beispielsweise den Suchbegriff bei YouTube per Sprachbefehl einzugeben. Bereits nach wenigen Minuten ist die Bedienung verinnerlicht und es stellt sich die Frage, warum vorher niemand eine so simple und gleichzeitig intuitive Fernbedienung seinen Fernsehern beigelegt hat.

Technik & Bildqualität

Obwohl der Samsung UE55KS9090 ein Edge LED-Fernseher ist, werden dunkle Szenen gut dargestellt. Es lassen sich lediglich geringe Ungleichmäßigkeiten bei der Ausleuchtung feststellen. Bei Ultra HD Blu-rays lässt der Fernseher seine Muskeln spielen und präsentiert ein gestochen scharfes Bild mit satten Farben und einem hohen Dynamikumfang. Filme wie „The Revenant“ profitieren deutlich vom hohen Dynamikumfang und wirken in bestimmten Szenen detailreicher. Hinzu kommt, dass das Bild ungemein plastisch wirkt. „Normale“ Blu-rays in Full HD-Auflösung können sich ebenfalls sehen lassen und werden gut auf die native Auflösung hochskaliert.

samsung-ue55ks9090-beleuchtetes-logo samsung-ue55ks9090-anschluesse
Schick: das beleuchtete Logo im Betrieb (li). Am Fernseher selbst sind nur wenige Anschlüsse vorzufinden (re).

Wer jedoch noch vermehrt SD-Inhalte schaut, sollte lieber einen Bogen um den Samsung UE55KS9090 machen, da die Bildschärfe recht gering ausfällt. Wer anstelle einer Blu-ray sein Material lieber über einen Streaming-Anbieter bezieht, kann Samsungs Smart Hub nutzen, das unter anderem den Zugriff auf Amazon Instant Video, Netflix und YouTube ermöglicht. Die Smart Hub Anwendungen werden in Form einer Leiste im unteren Bereich aufgeführt und können dort jederzeit bequem mittels der Smart Remote ausgewählt werden.

Samsung UE55KS9090 - Smart HubDas Smart Hub taucht bei Tastendruck als Streifen im unteren Bereich auf.

Samsungs Smart Remote ermöglicht bereits eine komfortable Bedienung. Insbesondere bei der Eingabe von Texten wünscht man sich, trotz Spracheingabe, manchmal eine komfortablere Lösung.

inline-smart-tv-tastaturEine Alternative zur Smart Remote stellt die InLine Smart TV Tastatur dar.

Eine solche stellt die kabellose Smart-TV-Tastatur von InLine dar, die spezielle Funktionstasten für Samsung Smart-TVs besitzt und mit der die Suchanfragen unkompliziert eingegeben werden können. Die InLine Wireless Smart-TV Tastatur besitzt 88 Tasten und ist mit den Maßen von 36 x 13 x 2 cm nur 337 Gramm schwer. In Sachen Verarbeitung gibt es nichts zu bemängeln. Zu einem Preis von 49,95 Euro kann die Smart-TV Tastatur erworben werden. Ein Nano-USB-Dongle und zwei AAA-Batterien werden mitgeliefert.

Gaming auf dem Samsung UE55KS9090

Mit der PlayStation 4 Pro steht eine überarbeitete, schnellere Version der PS4 in den Startlöchern, die speziell für UHD-Fernseher entwickelt wurde. Bereits mit der normalen PlayStation 4 macht es Spaß, auf dem Samsung UE55KS9090 zu spielen. Dank des Upscalers sehen Titel bei normalen Sitzabstand immer noch scharf aus. Seit dem Update 4.00 ist die PS4 zudem ebenfalls HDR-kompatibel, in der Praxis dürfte diese Funktion jedoch kaum zu nutzen sein. Entsprechende Inhalte werden von Amazon und Netflix nur in UHD-Auflösung gestreamt, die von der PS4 nicht unterstützt wird. Bei den Spielen sieht es aktuell ebenfalls mau aus: Lediglich „Uncharted 4“ und „inFAMOUS First Light“ sollen ab dem 10. November ein kontrastvolleres Bild bieten. Alternativ lassen sich auch eine Xbox One oder ein PC an den Fernseher anschließen. Der PC stellt in Kombination mit den Xbox Gamepads wahrscheinlich die derzeit beste Lösung dar, da er, eine schnelle Grafikkarte vorausgesetzt, den Fernseher in seiner nativen Auflösung ansprechen kann.

Fazit

Der Samsung UE55KS9090 bietet ein scharfes Bild mit satten Farben und weiß vor allem bei HDR-Inhalten aufzutrumpfen. Anschlussseitig sind alle wichtigen Standards an Bord, auch wenn diese über ein Hub ausgelagert wurden. Überzeugen konnte uns auch die Bedienung mit der neuen Smart Remote, die äußerst kompakt ausfällt und uns die meisten Einstellungen in wenigen Schritten erreichen lässt. Dank des flotten Prozessors geht die Bedienung zudem schnell und ohne Verzögerung von der Hand. Auch der klare Ton kann sich für einen dünnen Fernseher hören lassen. Der Samsung UE55KS9090 kostet zum Testzeitpunkt 1.980 Euro.

award_empf_samsung_ue55ks909_-suhd-k

Pro Contra
  • sehr gute Bildqualität
  • Anschlüsse in Smart Connect Mini Box ausgelagert
  • gutes Upscaling von HD-Inhalten
 
  • kompakte Fernbedienung
 
  • schnelle Bedienung
 
  • Curved-Design
 

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Niklas Ludwig

Niklas Ludwig

...ist stellvertretender Chefredakteur und zeichnet sich insbesondere für die Tests der Hardwarekategorie verantwortlich und füttert den APC-YouTube Kanal mit neuen Videos zu allerlei Produkten. Stehen keine größeren Hardwaretests an, widmet er sich Produkten der Consumer Electronics-Welt und fühlt neuen Lautsprechern, Kopfhörern oder mobilen Geräten auf den Zahn.

Kommentieren

Alle Angaben OHNE Gewähr! Alle Produktbezeichnungen bzw. Herstellernamen sind Eigentum der jew. Firmen!
Allround-PC übernimmt keine Haftung für evtl. Schäden bzw. Informationen oder Links auf dieser Seite, bzw. der verlinkten Seiten!
© Allround-PC 2015 | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | Mediadaten