Test: Enermax Revolution 87+ 850 W Netzteil

Geschrieben von Luca Höveler am 23.09.2012.

Enermax_Logo neu

Bei Netzteilen bestimmen drei Auswahlkriterien den Markt: Leistung, Effizienz und Kompatibilität. Überzeugt eine PSU (Power Supply Unit) in sämtlichen Faktoren, so gilt sie als empfehlenswert. Von den fünf Netzteilen der Produktreihe haben wir das 850W-Modell getestet, welches nach dem 1000-W-Stromspender über die stärkste Leistung verfügt. Wie es sich mit dem Enermax Revolution 87+ 850 W verhält, lest ihr auf den folgenden Seiten.

 

 

Technische Details

+3,3V+5V+12,0V(1-4)-12,0V+5sbEffizienz80PlusLeistungPreisNT-LängeKabelLüfter
24A24A30A0,5A3A<93%Gold550W, 650W, 750W, 850W, 1000W165€175 mmmodular139 mm

 

Lieferumfang

  • Netzteil
  • Tasche
  • Netzkabel
  • CordGuard
  • modulare Kabel
  • Kabelbinder
  • Schrauben
  • Benutzerhandbuch

Design & Verarbeitung

Öffnet der Anwender die Verpackung des Revolution 87+, so findet er neben Unmengen an Zubehör und Kabeln sogar ein Netzteil. Dieses lässt sich sehr angenehm anfassen, da es über eine relativ raue Oberflächenstruktur verfügt. Der üppige Quader wirkt sehr massiv und dazu hochqualitativ. Sämtliche Blenden und Applikationen wurden im Werk gut befestigt und designtechgnisch aufeinander abgestimmt. Hier stimmt einfach alles, denn zumindest in optischer Hinsicht lässt sich festhalten, dass die Arbeit der Entwickler gelang. Die goldfarbenen Akzente sind überall wiederzufinden und sorgen für ein nettes Erscheinungsbild. Auf der Unterseite befindet sich ein 139-mm-Lüfter, welcher über eine Lebensdauer von rund 100.000 Stunden verfügt. Hier lässt sich anmerken, dass dieser nach dem Abschalten für circa 30-60 Sekunden weiterläuft um die restliche Hitze entweichen zu lassen.

Schauen wir uns die Seite der Kabelausgänge an, so fällt die große Auswahl an Kabelsteckplätzen auf, welche in den seltensten Fällen vollständig genutzt werden wird. Diese sind sogar mit der passenden Spannung gekennzeichnet, was das Verteilen der richtigen Kabel vereinfacht. Durch modulares Kabelmanagement können ungenutzte Kabelstränge in der mitgelieferten Tasche oder einfach im Karton verschwinden. Sämtliche Kabel sind von ummantelter Struktur, was der Flexibilität jedoch keinerlei Abbruch tut. Auf der gegenüberliegenden Seite befindet sich ein Mesh-Gitter, durch welches der Luftstrom im Revolution 87+ gefördert wird. Außerdem wird hier das Netzkabel angeschlossen, welches sich zusätzlich über die CordGuard-Technologie absichern lässt. PC-Abstürze aufgrund eines lockeren Kabels sind somit passé sein.

Anschlüsse & Kabellängen

Anschlüsse
Anzahl (Länge in cm)1x (55)1x (60)/1x CPU 8Pin2x (45) + 4x modular12x8x1x

 

Testsystem

Wir haben das Netzteil mit unserem Sandy Bridge E Testsystem getestet. Details gibt es in unserer Testsystemübersicht.

Das o.g. System inkl. Netzteil weist einen Strombedarf von etwa 100 Watt (IDLE) bis ca. 700 Watt (Volllast), abhängig vom Netzteil, auf. In Verbindung mit einem leistungsstarken Peltier-Element (12 Volt) wird das Netzteil zusätzlich belastet. Ausgelesen werden die Spannungen mithilfe des Multimeters Metex ME-31. Der Prozessor wird mit dem Tool CPU-Burn ausgelastet, für die Auslastung der Grafikkarten im Crossfire-Betrieb kommt der Benchmark Futuremark 3DMark 11 zum Einsatz. Das Auslesen der Leistungsaufnahme erfolgt mit dem Verbrauchsmessgerät der Firma Voltcraft Plus Energy Monitor 3000. Alle Netzteile mit einer maximalen Leistung von 600 Watt wurden im 3D-Betrieb nur mit einer Grafikkarte belastet.

Wir verzichten an diese Stelle auf die Nennung der einzelnen Spannungsmesswerte, da das getestete Netzteil in den von uns gesetzten Tolleranzbereich fällt und somit spannungstechnisch keine Besonderheiten aufgetreten sind. Bei den Spannungen sind folgende Toleranzen erlaubt, die von dem Enermax Revolution 87+ 850 Watt ohne Probleme eingehalten worden sind.

 ATX-Toleranzmin.max.
+12V5%11,4V12,6V
+5V5%4,75V5,25V
+3,3V5%3,14V3,47V
-12V10%-10,8V-13,20V

Interessanter hingegen ist die Leistungsaufnahme der einzelnen Netzteile. Diese haben wir in den vier Betriebszuständen „Ausgeschaltet“, Standby, Ilde und Load gemessen und für euch in der folgenden Tabelle zusammemgefasst.

Testergebnisse



Fazit

Das Enermax Revolution 87+ in der 850-Watt-Version überzeugt durch eine solide Spannungslage über den gesamten Lastbereich. Auch die Leistungsaufnahme an sich ist in Ordnung, was das Gerät mitunter seiner hohen Effizienz von bis zu 93 % zu verdanken hat. Die Verarbeitung des Netzteils ist sehr gut und auch designtechnisch hat uns das Enermax Revolution 87+ 850 Watt gut gefallen. Gut gelöst ist auch die Nachlaufsteuerung für den Netzteillütfer, um die Restwärme aus dem Rechner zu befördern, nachdem er ausgeschaltet worden ist.
Mit dem Revolution 87+ 850 Watt von Enermax erhält man ein solides Netzteil, das aktuell für circa 165 € den Besitzer wechselt. Ein stolzer Preis, mit dem man sich allerdings eine gute Qualität und eine kompletten Lieferumfang erkauft.

vorlage-okt2012-netzteil-Enermax Revolution 87_ 850 W-k

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Luca Höveler

Luca Höveler

...ist nun seit vier Jahren als Redakteur auf ehrenamtlicher Basis bei Allround-PC.com tätig und studiert Technisches Management und Marketing an der Hochschule Hamm-Lippstadt. In seiner Freizeit beschäftigt er sich mit zahlreichen Sportarten, wobei das Schwimmen unter besonderem Fokus steht.

Kommentieren

Alle Angaben OHNE Gewähr! Alle Produktbezeichnungen bzw. Herstellernamen sind Eigentum der jew. Firmen!
Allround-PC übernimmt keine Haftung für evtl. Schäden bzw. Informationen oder Links auf dieser Seite, bzw. der verlinkten Seiten!
© Allround-PC 2015 | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | Mediadaten