Test: Corsairs AXi-Netzteilserie mit Monitoring

Geschrieben von Niklas Ludwig am 07.03.2013.

Corsair Logo

Neben Hochleistungs-Arbeitsspeicher produziert Corsair auch hochwertige Netzteile. Gleich zwei davon haben wir getestet. Zum einen das Corsair AX760i und zum anderen das Corsair AX860i. Der Produktname gibt dabei schon Aufschluss über die Leistung: einmal 760 und einmal 860 Watt. Durch ihre hohe Effizienz von 92 Prozent tragen beide PSUs der AXi-Netzteilserie das 80PLUS Platinum Siegel. Doch stimmen die theoretischen Werte mit denen der Praxis überein? Das verrät Euch unser Test.

 

Technische Daten Corsair AX860i

+3,3V+5V+12V-12V+5VsbEffizienz80PlusLeistungPreisNT-LängeKabelLüfter
25A25A71,6A0,8A3A92%Platinum860W190 Euro160mmmodular120mm

Technische Daten Corsair AX760i

+3,3V+5V+12V-12V+5VsbEffizienz80PlusLeistungPreisNT-LängeKabelLüfter
25A25A63,3A0,8A3A92%Platinum760W173 Euro160mmmodular120mm


Lieferumfang

  • Corsair  AXi-Netzteil
  • Netzkabel
  • Kabel (inkl. Tasche)
  • Kabelbinder
  • Bedienungsanleitung


Design & Funktion

Beide Netzteile kommen in einem mattschwarzen Design daher. An der Unterseite sitzt hinter einem Gitter, dessen Mitte das Corsair Logo ziert, der 120-mm-Lüfter. Auf der Oberseite hat Corsair einen Aufkleber mit den technischen Spezifikationen des Netzteils aufgeklebt. Auf der Vorderseite sind die Anschlüsse für die mitgelieferten Kabel, die sich dank des vollmodularen Kabelmanagements nach Belieben anschließen lassen. Das Netzteil bietet folgende Anschlüsse: zweimal 4/8-pin ATX12V, sechsmal 6/8-pin PCIe, zwölfmal SATA, achtmal IDE, und zweimal Floppy.

Des Weiteren hat Corsair einen Knopf angebracht, bei dessen Betätigung das Netzteil einen Selbsttest durchführt. Ein besonders interessantes Feature ist die Möglichkeit, das Netzteil mit dem Mainboard zu verbinden. Dann lassen sich Spannungswerte, Temperatur, Lüftergeschwindigkeit und viele weitere Funktionen während des Betriebs mit einem speziellen Programm auslesen und teilweise auch steuern.

Die Rückseite ist mit einer Gitterfläche versehen und beherbergt den Netzanschluss sowie einen An-/Aus-Schalter. Die Verarbeitung ist auf einem durchgehend hohen Niveau und lässt keinen Anlass zur Kritik. Das Netzteil macht einen sehr wertigen Eindruck und der Nutzer merkt förmlich, dass er hier viel für sein Geld geboten kommt.

Testsystem

Wir haben die Netzteile mit unserem Sandy Bridge E Testsystem getestet. Details gibt es in unserer Testsystemübersicht.

Das o.g. System inkl. Netzteil weist einen Strombedarf von etwa 100 Watt (IDLE) bis ca. 700 Watt (Volllast), abhängig vom Netzteil, auf. Ausgelesen werden die Spannungswerte mithilfe des Multimeters Metex ME-31. Der Prozessor wird mit dem Tool CPU-Burn ausgelastet, für die Auslastung der Grafikkarten im Crossfire-Betrieb kommt der Benchmark Futuremark 3DMark 11 zum Einsatz. Das Auslesen der Leistungsaufnahme erfolgt mit dem Verbrauchsmessgerät der Firma Voltcraft Plus Energy Monitor 3000.

  IMG_4565 KopieIMG_4564 Kopie

Wir verzichten an diese Stelle auf die Nennung der einzelnen Spannungsmesswerte, da die getesteten Netzteile in den von uns gesetzten Toleranzbereich fielen und somit spannungstechnisch keine Besonderheiten aufgetreten sind.

Die Leistungsaufnahme haben wir in den vier Betriebszuständen Ausgeschaltet, Standby, Idle und Volllast gemessen und für euch in der folgenden Tabelle zusammengefasst.

Testergebnisse




Fazit

Corsair liefert mit seiner AXi-Serie äußerst hochwertige Netzteile ab, die neben ihrer Leistung und exzellenten Verarbeitung vor allem durch die mitgelieferte Software trumpfen. Gerade für wahre Technik-Gurus dürfte diese Funktion mehr als eine nette Beigabe sein. Hinzu kommt der sehr leise Betrieb, da der Lüfter im Idle komplett  ausgeschaltet bleibt und erst unter Last aktiv wird. Doch selbst dann bleibt der Geräuschpegel auf einem kaum wahrnehmbaren Niveau. Einzig der hohe Preis dürfte auf viele potentielle Kunden abschrecken wirkend, wobei dieser Angesichts der hochwertigen Komponenten unserer Meinung nach berechtigt ist. Das Corsair AX760i ist aktuell für circa 173 Euro und das AX860i für 190 Euro beim Onlinepreisvergleich Geizhals erhältlich (Stand 06.02.2013).

vorlage_m_r13-corsair-axi_k

Pro

  • Leistung
  • Verarbeitung
  • Lieferumfang
  • Software
  • Kabelmanagement
  • sehr leise

Contra

  • Preis

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Niklas Ludwig

Niklas Ludwig

...ist stellvertretender Chefredakteur und zeichnet sich insbesondere für die Tests der Hardwarekategorie verantwortlich und füttert den APC-YouTube Kanal mit neuen Videos zu allerlei Produkten. Stehen keine größeren Hardwaretests an, widmet er sich Produkten der Consumer Electronics-Welt und fühlt neuen Lautsprechern, Kopfhörern oder mobilen Geräten auf den Zahn.

Kommentieren

Alle Angaben OHNE Gewähr! Alle Produktbezeichnungen bzw. Herstellernamen sind Eigentum der jew. Firmen!
Allround-PC übernimmt keine Haftung für evtl. Schäden bzw. Informationen oder Links auf dieser Seite, bzw. der verlinkten Seiten!
© Allround-PC 2015 | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | Mediadaten