Test: be quiet! Pure Power 9 Netzteil

Mehr als nur reine Energie?

Geschrieben von Marcel Schreiter am 22.03.2016.

be quiet Pure Power 9 Startbild

Der bekannte Netzteilhersteller be quiet! frischt seine Pure Power Netzteil-Serie auf und bietet fortan mit den Modellen aus der Serie 9 vier verschiedene Versionen von 400 bis 700 Watt mit Kabelmanagemt an. Wir haben für Euch das be quiet! Pure Power 9 mit einer Leistung von 600 Watt getestet.

Übersicht

be quiet! will das Pure Power 9 gegenüber seinem Vorgänger in mehreren Punkten verbessert haben. Das Netzteil bietet unter anderem zwei unabhängige Zwölf-Volt-Schienen und soll insbesondere hinsichtlich der Lautstärkeentwicklung optimiert worden sein. Neben der von uns getesteten Variante mit 600 Watt gibt es noch Modelle mit 400, 500 und 700 Watt.

 Leistung in WattEffizienzZertifizierungKabelLüfterGarantieMaße in mm
be quiet! Pure Power 9 600 Watt
400, 500, 600, 700<92%80PLUS
Silber
modular120 mm3 Jahre
160 x 150 x 86 mm

Leistung

+3,3V+5V+12V112V2-12V+5Vsb
25 A18 A 32280,3 A 3 A 

Anschlüsse

20+4Pin (ATX Mainboard)4+4Pin CPU6+2Pin GPUIDE 4PinSata 5Pin
 1436

Lieferumfang

  • Anleitung
  • modulare Stromkabel
  • Kabelbinder
  • Schrauben
  • Kaltgerätekabel

Be Quiet Pure Power 9 - Verpackung Be Quiet Pure Power 9 - Lieferumfang

Design & Eigenschaften

Das Pure Power 9 ist in einem mattschwarzen Gehäuse verpackt und wirkt dementsprechend unauffällig. Abwechslung fürs Auge schaffen zum einen der Aufkleber mit der Leistungsübersicht und der orangefarbene Gummiring des neuen, optimierten 120-mm-Lüfters. Das ebenfalls schwarze Lüftergitter wurde vertieft in das Gehäuse einlassen, sodass es nicht hervorsteht. Auf der Netzteilrückseite ist die bereits von Vorgängermodellen bekannte Waabenstruktur anzutreffen, die das Entweichen der warmen Luft ermöglicht.

Be Quiet Pure Power 9 - Anschlüsse Be Quiet Pure Power 9 - Lüfter

Der optimierte Lüfter dreht selbst unter Volllast angenehm leise seine Runden

Auf der gegenüberliegenden Seite befinden sich direkt neben dem Hauptkabelstrang die entsprechenden Anschlüsse für die modularen Kabel. So kann der Anwender je nach Bedarf Kabelstränge mit dem Netzeil verbinden, um somit die Anzahl der Stromanschlüsse für die Komponenten zu erhöhen. In Sachen Verarbeitung befindet sich auch das Pure Power 9 auf sehr hohem Niveau. Mit einer Gehäuselänge von 160 mm ist es zudem sehr kompakt und passt somit auch in kleinere PC-Gehäuse.

Leistungstest

  • Prozessor: Intel Core i7-6700K 4,0 GHz (Skylake), Turbo Boost aktiv, Hyperthreading aktiviert
  • Mainboard: Asus Maximus VIII Extreme
  • Kühler: Noctua NH-D15
  • Ram: 16 GB G.Skill Ripjaws V DDR4 2.400 MHz CL 15-15-15-35
  • Systemlaufwerk: Intel SSD 750 420 GB
  • Grafikkarte: MSI Radeon R9 390X
  • Betriebssystem: Windows 10 Professional x64
  • Netzteil: be quiet! Pure Power 9 1.000 Watt

Unser Testsystem weist einen Strombedarf von etwa 70 Watt (IDLE) bis ca. 500 Watt (Volllast), abhängig vom Netzteil, auf.  Ausgelesen werden die Spannungen mithilfe des Multimeters Metex ME-31. Der Prozessor wird mit dem Tool CPU-Burn ausgelastet, für die Auslastung der Grafikkarte kommt der Benchmark 3DMark Fire Strike Extreme zum Einsatz. Das Auslesen der Leistungsaufnahme erfolgt mit dem Verbrauchsmessgerät der Firma Voltcraft Plus Energy Monitor 3000.

Wir verzichten an diese Stelle auf die Nennung der einzelnen Spannungsmesswerte, da das getestete Netzteil in den von uns gesetzten Tolleranzbereich fielen und somit spannungstechnisch keine Besonderheiten aufgetreten sind. Bei den Spannungen sind folgende Toleranzen erlaubt, die von dem Netzteil ohne Probleme eingehalten worden sind.

 SpannungATX-Toleranzmin.max.
+12V5%11,4V12,6V
+5V5%4,75V5,25V
+3,3V5%3,14V3,47V
-12V10%-10,8V-13,20V

Interessanter hingegen ist die Leistungsaufnahme der einzelnen Netzteile. Diese haben wir in den vier Betriebszuständen Ausgeschaltet, Standby, Idle und Load gemessen und für euch in der folgenden Tabelle zusammemgefasst.

Leistungsaufnahme

 Betriebszustandbe quiet! Pure Power 9 600 Wbe quiet! Dark Power Pro 10 1.000 W
Ausgeschaltet 0 W0 W
Standby 1,4 W 2,7 W
Idle 63 W 70 W
Load 486 W 470 W

Fazit

Das be quiet! Pure Power 9 gibt keinen Anlass zur Kritik und bietet zudem ein sehr faires Preisleistungsverhältnis. Dank 80PLUS-Silber-Zertifikat ist eine hohe Effizienz gewährleistet, die sich in einer entsprechend moderaten Leistungsaufnahme des Systems äußerst. Dabei bleibt der verbaute Lüfter selbst unter Volllast angenehm leise. Die modularen Kabel helfen dabei, das System möglichst aufgeräumt zu lassen. Das Pure Power 9 ist ab sofort zu einem Preis von etwa 85 Euro im Handel erhältlich.

be quiet pure power 9 award

ProContra
  • Verarbeitung
  • 80PLUS Silber
 
  • Kabelmanagent
 
  • leiser Lüfter
 
  • Preis/Leistung
 

 

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Marcel Schreiter

Marcel Schreiter

...ist Gründer und Chefredakteur von Allround-PC.com. Als Dipl. Medienwirt beschäftigt er sich neben dem Journalismus auch mit Marketingthemen im Sportbereich. Der Triathlonsport ist seine Leidenschaft.

Kommentieren

Alle Angaben OHNE Gewähr! Alle Produktbezeichnungen bzw. Herstellernamen sind Eigentum der jew. Firmen!
Allround-PC übernimmt keine Haftung für evtl. Schäden bzw. Informationen oder Links auf dieser Seite, bzw. der verlinkten Seiten!
© Allround-PC 2015 | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | Mediadaten