Devolo Home Control Energiesparpaket

Mit „smarter“ Technik Energie sparen

Geschrieben von Niklas Ludwig am 23.11.2015.

Devolo Home Control Energiesparpaket Startbild

Der Arbeitstag war lang, der Heimweg regnerisch und kalt, zuhause erwartet einen eine abgekühlte Wohnung, die erst wieder auf Temperatur gebracht werden muss. Wäre es da nicht schön von einem warmen Zuhause empfangen zu werden? Wie das funktioniert, ohne die Heizung den ganzen Tag lang laufen zu lassen, zeigen wir euch in diesem Test mit dem Devolo Home Control Energiesparpaket.

Energiesparpaket Komponenten

  • 1x Devolo Home Control Raumthermostat
  • 1x Devolo Home Control Heizkörperthermostat
  • 1x Devolo Home Control Tür-/Fensterkontakt

Übersicht

Das Heizen der eigenen Vier Wände ist ein nicht zu verachtender Kostenfaktor. Bei einem typischen Haushalt geht die Hälfte der verbrauchten Energie auf das Konto der Heizung. Um den Verbrauch zu senken, spielt das richtige Heizen eine wichtige Rolle. Mit den Devolo Home Control-Produkten soll sich genau das erreichen lassen. Wir haben uns selbst ein Paket zusammengeschnürt, das dabei helfen soll, Energie zu sparen. Es besteht aus dem Devolo Home Control Raumthermostat, dem Heizkörperthermostat sowie dem Tür-/Fensterkontakt. Den besten Einstieg in die Devolo Home Control-Welt erhaltet ihr mit dem Home Control Starter Paket, das wir bereits ausführlich getestet haben.

Design & Verarbeitung

Devolo Home Control Tür-/Fensterkontakt

Die erste Komponente unseres selbstgeschnürten Pakets ist der Tür-/Fensterkontakt. Dieser ist in etwa so lang wie ein Zeigefinger und so breit wie zwei Finger. Die vorderseitige, zylindrische Kunststoffabdeckung wird im oberen Bereich von einem milchigen Fenster unterbrochen, hinter dem sich ein Helligkeitssensor verbirgt. Während die Vorderseite weiß lackiert ist, ist die Rückseite leicht durchsichtig und flach, damit sich der Tür-/Fensterkontakt auf einer ebenen Fläche anbringen lässt. Die Montage kann mit den mitgelieferten Klebestreifen oder Schrauben erfolgen. Eine Magnet-Klebevorrichtung wäre gegebenenfalls eine gute Alternative gewesen.

Devolo Home Control - Tür- FensterkontaktDer Tür-/Fensterkontakt meldet offene Fenster, woraufhin die Heizung ausgeschaltet wird

Der Tür-Fensterkontakt wird auf einem nicht beweglichen Teil der Tür oder des Fensters angebracht. Das zweite Bauteil ist ein Magnet, der in einem kompakten Kunststoffgehäuse untergebracht ist. Dieser wird in maximal zwei Zentimetern Distanz zum Tür-/Fensterkontakt auf dem beweglichen Fensterrahmen beziehungsweise der Tür angebracht. Sobald sich dieser entfernt, erkennt der Kontakt dies und gibt es entsprechend an die Zentrale weiter. Die Stromversorgung wird über eine CR123(A) Lithium-Batterie sichergestellt.

Devolo Home Control Raumthermostat

Die optimale Temperatur sollte im Raum immer genau dort herrschen, wo sich üblicherweise Personen im Raum aufhalten. Ermöglichen soll dies das Home Control Raumthermostat, das die Raumtemperatur erfasst und in Kombination mit dem Heizkörperthermostat (dazu im nächsten Absatz mehr) regeln kann. Das viereckige Thermostat erinnert an einen Lichtschalter, nur das in der Mitte ein kreisrundes Display eingesetzt ist.

Devolo Home Control RaumthermostatMit dem Home Control Raumthermostat soll die Wohlfühltemperatur stets dort vorzufinden sein, wo sich das Thermostat befindet

Umringt wird das Display von einem Tastenring, mit dem sich die Wunschtemperatur festlegen lässt. Das Design ist wirklich ansprechend und stammt vom dänischen Hersteller Danfoss. Montieren lässt sich das Thermostat über zwei Montagelöcher auf der Gehäuserückplatte, die gleichzeitig als Batterieabdeckung dient. Zwei handelsübliche AA-Batterien stellen die Stromversorgung sicher.

Devolo Home Control Heizkörperthermostat

Damit sich das Raumthermostat sinnvoll nutzen lassen, gibt es den Home Control Heizkörperthermostat. Er ist wie ein klassischer Heizkörperthermostat rund und zeigt auf einem Display die Temperatur an. Anstatt es wie bei seinen analogen Vorreitern zu drehen, wird die Temperatur über zwei Tasten gesteuert, die rechts und links vom Display sitzen.

Devolo Home Control HeizkörperthermostatÄhnelt zu großen Teilen einem normalen Heizkörperthermostat: die digitale Lösung von Devolo

Alternativ lässt sich die Temperatur auch per App einstellen. Das Display selbst gibt neben der gewünschten Temperatur Auskunft über den Status der Batterie, Funkverbindung. Besonders gut gefällt uns, dass es sich kaum von herkömmlichen Heizkörperthermostaten unterscheidet und trotz Display nicht klobig wirkt.

Einrichtung & Anwendungsbeispiel

Über die Einrichtung haben wir bereits in unserem Test zum Devolo Home Control Starter Paket geschrieben, weshalb wir diesen Punkt nur kurz zusammenfassen. Die Einrichtung geht schnell und einfach vonstatten, was sicherlich der übersichtlichen Benutzeroberfläche des Webinterfaces zu verdanken ist. Sobald alle Komponenten hinzugefügt und eingerichtet sind, kann der wahre Spaß beginnen. Denn mittels unterschiedlichster Regeln, lassen sich verschiedene Szenarien realisieren.

Devolo Home Control - DashboardAufgeräumt und übersichtlich: Das Dashboard mit dem die Home Control-Komponenten gesteuert werden

In unserem Anwendungsbeispiel möchten wir das Wohnzimmer mit den Energiespar-Komponenten ausrüsten. Dazu befestigen wir das Raumthermostat in der Nähe des Sofas, denn schließlich möchten wir dort unsere Wohlfühltemperatur haben und nicht einige Meter entfernt an der Heizung. Für Wohnzimmer gilt eine Temperatur zwischen 20 und 22 Grad Celsius als optimal. Zusätzlich installieren wir an der Heizung den Heizkörperthermostat und am Fenster den Tür-/Fensterkontakt. Sollte die Temperatur am Sofa zu niedrig sein, übermittelt das Raumthermostat dies an die Home Control Zentrale. Diese gibt dem Heizkörperthermostat den Befehlt, die Temperatur entsprechend zu erhöhen. Allein durch diese Maßnahme kann schon etwas Energie eingespart werden, da die Heizung beim manuellen Heizen gerne mal zu weit aufgedreht wird und eine höhere Temperatur vorherrscht, als eigentlich notwendig wäre.

Devolo Home Control - Regeln festlegenDevolo Home Control - Alarme

Erst du die Regeln und Alarme können die Komponenten ihre Potenzial entfesseln

Beim Lüften wird zudem gerne vergessen die Heizung auszuschalten. Der Tür-/Fensterkontakt wirkt dem entgegen und meldet ein offenes Fenster, woraufhin die Heizung ausgeschaltet wird. Wir wollen unser Geld schließlich nicht zum Fenster hinaus heizen. Sobald das Fenster geschlossen wird, springt die Heizung wieder an und heizt den Raum auf die festgelegte Temperatur auf. Zudem können wir einstellen, dass die Heizung heruntergeregelt wird, wenn wir uns auf der Arbeit befinden oder nachts schlafen. Kurz vor unserer Heimkehr beziehungsweise vor dem Aufstehen heizt die Heizung den Raum auf unsere Wunschtemperatur auf und wir werden von einem warmen Zuhause empfangen. Sollten wir spontan für ein Wochenende verreisen und dabei vergessen die Heizung herunter zu regeln, können wir das bequem aus der Ferne nachholen. Die Temperatur lässt sich natürlich auch per App jederzeit anpassen, selbst wenn wir nicht zuhause sind.

Fazit

Es ließen sich auch ohne das Devolo Home Control Energiesparpaket Heizkosten sparen. Vor der Arbeit einfach selber das Heizkörperthermostat herunterregeln und dieses bei offenem Fenster manuell ganz zudrehen. Doch seien wir mal ehrlich: häufig verlässt man das Haus morgens überstürzt und denkt dabei nicht mehr an die Heizung. Genau hier bringt das Devolo Energiesparpaket Abhilfe. Neben der Energieeinsparung ist es zudem einfach komfortabel, wenn wir die Temperatur vom Sofa aus steuern können und nicht mehr den Weg zum Heizkörper in Angriff nehmen müssen. Zudem können wir auch jederzeit von unterwegs die Temperaturen in unserer Wohnung nach unseren Wünschen regulieren. Das von uns zusammengestellte Paket kostet rund 220 Euro. Devolo bietet selbst auch ein Energiesparpaket zum gleichen Preis an, das allerdings aus zwei Heizkörperthermostaten und zwei Tür-/Fensterkontakten besteht. Ein Raumthermostat fehlt, wobei dieses erst bei größeren Räumen Sinn macht und wie jede Komponente der Home Control-Welt separat gekauft werden kann.

award_empf_devolo_energiesparpaket-k

 

ProContra
  • einfache Einrichtung
  • übersichtliche Benutzeroberfläche
 
  • viele Einsatzmöglichkeiten dank Zeitplänen etc.
 
  • durch andere Z-Wave-Produkte erweiterbar
 

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Niklas Ludwig

Niklas Ludwig

...ist stellvertretender Chefredakteur und zeichnet sich insbesondere für die Tests der Hardwarekategorie verantwortlich und füttert den APC-YouTube Kanal mit neuen Videos zu allerlei Produkten. Stehen keine größeren Hardwaretests an, widmet er sich Produkten der Consumer Electronics-Welt und fühlt neuen Lautsprechern, Kopfhörern oder mobilen Geräten auf den Zahn.

Kommentieren

Alle Angaben OHNE Gewähr! Alle Produktbezeichnungen bzw. Herstellernamen sind Eigentum der jew. Firmen!
Allround-PC übernimmt keine Haftung für evtl. Schäden bzw. Informationen oder Links auf dieser Seite, bzw. der verlinkten Seiten!
© Allround-PC 2015 | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | Mediadaten