Test: Huawei P9 Lite

Weniger „Lite“ als man denken mag

Geschrieben von Marina Ebert am 03.06.2016.

Huawei P9 Lite Startbild

Huawei zeigt sein neues Smartphone, das Huawei P9 Lite. Es ist die etwas abgespeckte und daher günstigere Variante des Huawei P9. Was das Huawei P9 Lite bietet und was sich im Vergleich zum großen Bruder P9 verändert hat, erfahrt ihr hier.

Überblick

Beim P9 setzte Huawei auf eine Kooperation mit dem deutschen Kamerahersteller Leica, doch gerade bei der Kamera macht Huawei in der Lite-Version einen Abstrich. Dennoch muss sich das Mittelklasse-Smartphone P9 Lite nicht verstecken, denn es kommt dennoch mit einer 13-Megapixel-Kamera daher und verfügt wie auch der große Bruder über einen Fingerabdruckscanner. Huawei P9 Lite - Anschluss

Technische Daten

ModellHuawei P9 Lite
ProzessorHiSilicon Kirin 650 Octa-Core-Prozessor 4x 2,0GHz & 4× 1,7GHz
GPUMali T880
Arbeitsspeicher3 GB
Interner Speicher, erweiterbar?
16 GB, ja bis zu 128 GB
Display
5,2 Zoll
AuflösungFull-HD, 1.920 x 1.080 Pixel
KonnektivitätWi-Fi 802.11b/g/n/ac, Bluetooth 4.1, NFC
Karten-Slots1x nano, 1x micro-SD
KamerasHaupt: 13 MP Kamera, Blende F2.0, 2-farbiger LED-Blitz
Front: 8 MP
Akku (austauschbar?)
3.000 mAh, fest verbaut
Betriebssystem
Android 6.0 + EMUI 4.1
Abmessungen146,8 x 72,6 x 7,5 mm
Gewicht~ 147 g
Fringerprintsensorja
Quick-/Wireless-Charging
nein
AnschlüsseUSB, 3,5-mm-Klinke
FarbenGold, Weiß und Schwarz
Preis
299 Euro UVP

Lieferumfang

  • Huawei P9 Lite
  • microUSB-Kabel
  • Netzteil
  • Kopfhörer

An dieser Stelle danken wir 1&1 für die Bereitstellung des Testgeräts!

Design & Verarbeitung

Optisch sehen sich das Huawei P9 und der kleine Bruder P9 Lite täuschend ähnlich: Liegen beide Smartphones nebeneinander, lassen sie sich auf den ersten Blick nicht unterscheiden. Beide verfügen über ein 5,2 Zoll großes Display, welches mit 1.920 x 1.080 Bildpunkten auflöst. Doch während das P9 aus einem Aluminium-Gehäuse besteht, kommt beim kleinen Bruder auf der Rückseite Kunststoff zum Einsatz. Eingefasst ist es jedoch in einem Aluminiumrahmen. Wenn es um die Haptik geht, fühlt sich das P9 Lite durch die Kunststoffrückseite etwas weniger wertig an als der große Bruder. Es ist dennoch nahtlos verarbeitet und bringt sogar drei Gramm mehr auf die Waage. Das Huawei P9 Lite wiegt rund 147 Gramm und ist mit seinen 7,5 Millimetern auch etwas dicker.

Huawei P9 Lite - Sperrhintergrund Huawei P9 Lite - Rückseite
Das Huawei P9 Lite bietet wie sein großer Bruder ein 5,2 Zoll großes Full HD-Display (li). Die Rückseite besteht anstelle von Aluminium jedoch aus Kunststoff (re)

Bei den Anschlüssen setzt Huawei auf altbewährtes und verbaut den Ein-/Ausschalter sowie die Lautstärkewippe auf der rechten Seite des Smartphones. Oben ist der 3,5-Millimeter-Klinkenanschluss zu finden und an der Unterseite verbergen sich der Micro-USB-Anschluss sowie die beiden Stereo-Lautsprecher. Auf einen Typ C-Anschluss wie beim P9 verzichtet Huawei beim P9 Lite.

Huawei P9 Lite - SIM-Schlitten Huawei P9 Lite - Anschluss
Der Speicher lässt sich um weitere 128 GB aufstocken (li). Auf einen Typ C-Anschluss verzichtet Huawei beim P9 Lite (re)

Für die SIM- und microSD-Karte steht ein Slot auf der linken Seite des Gehäuses bereit. Auf der Rückseite ist gut erreichbar der Fingerabdruckscanner untergebracht und oben wird das Design von dem Huawei-typischen Streifen unterbrochen. Im Streifen befindet sich nur eine Kamera anstelle von zwei Kameras wie es beim Huawei P9 der Fall ist.

Leistung

Im Inneren des P9 Lite werkelt ein hauseigener HiSilicon Kirin 650 Octa-Core-Prozessor. Vier der acht Kerne takten mit 2,0 GHz und die anderen vier Kerne kommen mit einer Taktfrequenz á 1,7 GHz daher. Der Lite-Version und dem P9-Modell stehen jeweils drei Gigabyte Arbeitsspeicher zur Verfügung. Der interne Speicher beläuft sich beim P9 Lite auf 16 GB und wurde damit im Vergleich zum großen Bruder halbiert. Er lässt sich jedoch mittels microSD-Karte auf bis zu 128 GB aufstocken. Um die Leistung besser einschätzen zu können, haben wir das Huawei P9 Lite durch zahlreiche Benchmark-Tests gejagt und stellen die Ergebnisse im Vergleich zu anderen Mittelklasse-Smartphones dar.

Das Huawei P9 Lite läuft mit der neusten Android-Version 6.0. Diese wird jedoch von der aktuellsten Huawei-Benutzeroberfläche EMUI in der Version 4.1 ergänzt. Für die nötige Stromversorgung sorgt ein fest verbauter 3.000-mAh-Akku.

Huawei P9 Lite - Wärmebild Rückseite Huawei P9 Lite - Wärmebild Vorderseite
Wärmeentwicklung unter Last des Huawei P9 Lite

Besonderheit des P9 Lite: Der Fingerabdrucksensor

Das Huawei P9 Lite ist zwar von der Hardware und der Kamera etwas abgespeckt worden, allerdings verzichtet Huawei bei der Lite-Variante nicht auf den Fingerabdrucksensor, der schnell und präzise reagiert. Durch seine Position auf der Rückseite ist er leicht erreichbar und kann auch mehr als nur den Bildschirm entsperren. 

Huawei P9 Lite - Kamera & FingerabdrucksensorDie 13-Megapixel-Kamera und der Fingerabdrucksensor des Huawei P9 Lite

Mehrere Finger lassen sich programmieren, um zum Beispiel die Kamera oder eine bestimmte Anwendung zu starten. Bisher ist bei den Mittelklasse-Smartphones ein Fingerabdruckscanner immer noch ein Highlight, was nicht zur normalen Ausstattung gehört. Hier also ein klarer Pluspunkt für das P9 Lite.

Eine Kamera muss reichen

Die Kamera des Huawei P9 Lite ist leider keine Dual-Leica-Kamera. Dennoch schafft sie es recht gute Aufnahmen zu schießen. Die rückseitige Kamera kommt mit 13 Megapixeln daher und ein zweifabriger LED-Blitz sorgt für passable Aufnahmen im Dunkeln. Die Blende ist sogar lichtempfindlicher als die Blende des Huawei P9. Beim P9 ist eine f/2.2 Blende integriert, die Knipse des P9 Lite erhält jedoch eine f/2.0 Blende. Der Autofokus der Kamera reagiert sehr schnell und ermöglicht so, die richtigen Bereiche scharf darzustellen.

P9 Lite Fotoaufnahme P9 Lite Fotaufnahme
Beispielfotos bei Tageslicht am Rhein mit dem Huawei P9 Lite

Um die Features der Kamera zu aktivieren, gibt es die Möglichkeit bei der geöffneten Kamera-App nach rechts oder links zu Wischen. Dann erscheint jeweils ein Einstellungsraster, welches individuell auf die folgenden Aufnahmen angepasst werden kann. Hier ein paar Fotos von Köln und dem Rhein, die mit dem Huawei P9 Lite aufgenommen wurden. Die folgenden Bilder sind alle unbearbeitet.

P9 Lite Fotoaufnahme Huawei P9 Lite Fotoaufnahme
Das Huawei P9 Lite besitzt einen Modus, um Essen zu fotografieren (li: normaler Modus / re: Essensmodus)

Insgesamt kann sich die Kamera des Huawei P9 Lite für diese Preisklasse wirklich sehen lassen. Sie stellt die Bilder scharf und detailreich dar. Wie so häufig bei Smartphones sind Aufnahmen in guten Lichtverhältnissen kaum problematisch. Im Dunkeln wird es jedoch für das Huawei P9 Lite schwer, ein gutes Bild zu knipsen. Dann sind die Aufnahmen lediglich passabel, aber noch für die Sozialen Netzwerke verwendbar. Allerdings können sie bei der Bildqualität, der Schärfe und der Farbqualität von Aufnahmen des großen Bruders nicht mithalten.

Fazit

Das Huawei P9 Lite ist eine super und preisgünstige Alternative zum großen Bruder P9. Zwar ist die Kamera nicht ganz so toll ausgestattet, dafür bleibt aber zum Beispiel das Display identisch. Optisch ähneln sich die beiden Modelle, doch bei der Haptik muss das P9 Lite leichte Einbußen hinnehmen. Dennoch fühlt es sich hochwertig an, liegt gut in der Hand und ist nahtlos verarbeitet. Besonders gut gefällt uns, dass Huawei nicht auf den Fingerabdrucksensor verzichtet und auch beim Akku keine Kompromisse eingeht. Für einen Preis von 299 Euro bietet das Huawei P9 Lite eine klasse Ausstattung und ist in den oberen Reihen der Mittelklasse-Smartphones einzuordnen. Vor allem werden bei einem Smartphone dieser Preisklasse die Erwartungen mehr als erfüllt. Der Prozessor arbeitet schnell und das neueste Android Betriebssystem ist auch mit an Bord. Es ist zwar etwa 50 Euro teurer als das Vorgänger-Modell Huawei P8 Lite, doch bietet es dafür auch zahlreiche Verbesserungen. Also eine klare Empfehlung des Huawei P9 Lite, für jeden, der ein Mittelklasse-Smartphone mit bestmöglicher Ausstattung sucht.

Huawei P9 Lite Award

ProContra
  • schickes Design
  • Akku nicht austauschbar
  • sehr gutes Display
  • Kamera nicht so gut, wie beim P9
  • Fingerabdrucksensor mit Zusatzfunktionen
  •  kein USB Typ C-Anschluss
  • schnelle Hardware
 
  • Speicher erweiterbar
 
  • lange Laufzeiten
 

 

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren

Alle Angaben OHNE Gewähr! Alle Produktbezeichnungen bzw. Herstellernamen sind Eigentum der jew. Firmen!
Allround-PC übernimmt keine Haftung für evtl. Schäden bzw. Informationen oder Links auf dieser Seite, bzw. der verlinkten Seiten!
© Allround-PC 2015 | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | Mediadaten