Test: Seagate Seven – Portable Festplatte mit 500 GB

Zweite Haut aus Stahl – Seagates 7mm flache Festplatte mit USB 3.0

Geschrieben von Nils Waldmann am 31.03.2015.

Seagate Seven HDD Startbild

Der Markt an externen Speicherlösungen ist gut gefüllt und Anwender können Speichergeräte in allen Farben, Formen und Speicherkapazitäten erwerben. Um in diesem hart umkämpften Markt aufzufallen, muss das Produkt mehr sein als nur ein mobiler Speicher. Seagate geht mit der neuen Seven USB 3.0 Festplatte einen interessanten Weg. Was das nur 7 mm flache Laufwerk kann, verraten wir euch im Test.

Design

Die Höhenmarke von 7 mm ist der aktuelle Quasistandard für alle Laufwerke im 2,5-Zoll-Format. Besonders bei SSDs, welchem zum Einbau bestimmt sind, hat sich diese Höhe durchgesetzt. Die Seagate Seven ist kein solches Laufwerk. Sie ist eine externe Festplatte auf USB-3.0-Basis, die durch eine interessante Gehäusekonstruktion ebenfalls nur 7 mm in der Höhe misst. Das Laufwerk richtet sich designtechnisch dabei eindeutig an Puristen. Mit einer zweiten Haut aus Stahl, so mutet es an, wurde die 2,5-Zoll-Festplatte im Inneren überzogen. Die Konturen des im Inneren verbauten Laufwerks sind dabei deutlich zu erkennen. Dabei handelt es sich im Übrigen um das 500-GB-Modell der Seagate Laptop Ultrathin HDD welche nur 5 mm hoch ist.Seagate Seven Festplatte Profilansicht

Die Verarbeitungsqualität ist auf einem sehr hohen Niveau und passt wunderbar mit der tollen Stahloptik zusammen. Der USB-3.0-Anschluss des Typ Micro B findet sich am unteren Ende der Festplatte. Daneben eingelassen wurde eine blaube Status-LED. Auch sonst ist das Gehäuse der Seagate Seven vollständig abgerundet. Spitze Kanten gibt es nicht, was die externe Festplatte zu einem echten Handschmeichler macht. Die Stromversorgung wird selbstverständlich über die USB-Schnittstelle realisiert. Trotz des Stahlgehäuses wiegt das Laufwerk nur 178 Gramm.

Spezifikationen

Speicherkapazität nominell

500 GB

Schnittstelle

USB 3.0

Spindelgeschwindigkeit

k.A.

Cache

16 MB

Preis

 circa 112 Euro

Formfaktor

2,5 Zoll

Abmessungen

122,5 x 82 x 7 mm

Gewicht

178 Gramm

Modellnummer

STDZ500400

Lieferumfang

USB-Kabel

Garantie

3 Jahre

Leistungstest

Besonders interessant bei jedem Test von Speichermedien ist natürlich die Leistungsmessung. Wir haben die neue Seagate Seven Festplatte deshalb auf unserem Prüfstand mit verschiedenen Tools getestet. Sofern vorhanden, haben wir Laufwerke aus vorhergehenden Testberichten als Vergleich herangezogen.

Textsystem

  • Prozessor: Intel Core i7-4790 3,6 GHz (Haswell), Turbo Boost aktiv, Hyperthreading aktiviert
  • Mainboard: Asus ROG Maximus VII Hero (Intel Z97)
  • Kühler: Noctua NH-D15
  • Ram: 8 GB G.Skill DDR3 2400 MHz @ 1600 Mhz CL 11-11-11-28
  • Vergleichslaufwerke: Buffalo MiniStation 500 GB*, ADATA DashDrive Durable 500 GB*, Toshiba Stor.E Slim*, ADATA Nobility NH13 750 GB*
  • Betriebssystem: Windows 7 Ultimate x64
  • Grafikkarte: MSI Radeon R9 290X
  • Netzteil: be quiet Straight Power 1.000 Watt

* Mit anderer Testsystemkonfiguration getestet.

Wir haben die folgenden Benchmark-Tools verwendet:

  • HD Tune Pro 5.5
  • A.S. SSD Benchmark 1.7
  • ATTO Disk Benchmark 2.47
  • HD Tach RW




















Software

Seagate gibt seiner neuen ultraflachen externen Festplatte außerdem eine kleine Softwaresuite mit auf den Weg, welche auf den Namen Seagate Dashboard hört. Das Tool informiert den Nutzer über grundlegende Dinge, wie die freie Kapazität oder die installierte Firmwareversion. Zusätzlich lässt sich hier einstellen, ob und wann die Festplatte in den Ruhemodus wechseln soll und ob die integrierte LED zur Indikation des Zugriffsstatus aktiviert oder deaktiviert werden soll. Außerdem stellt die Software eine Backup-Funktion bereit, um persönliche Daten auf das schicke Laufwerk zu sichern.Seagate Dashboard Software

Fazit

Ein Produkt wie die Seagate Seven ist natürlich immer ein Stückweit als Designgegenstand zu verstehen. Ohne Frage kann man an Stelle dieses ultraflachen und super schicken Laufwerks eine herkömmliche externe Festplatte kaufen. Für alle, die gerne etwas Besonderes besitzen oder einen Nutzen aus der extrem geringen Bauhöhe ziehen können, ist die Seagate Seven jedoch genau das Richtige. Die Verarbeitung zumindest ist dem Design ebenbürtig und auf einem sehr hohen Niveau.Seagate Seven Festplatte Seitenansicht

In Sachen Leistung zeigt sich die Seagate Seven von ihrer besten Seite. Sequenzielle Transfers sind flott erledigt und auch der Zugriff auf kleinere Dateiblöcke macht dem Laufwerk keine übermäßigen Schwierigkeiten. Natürlich steckt im Inneren immer noch eine Festplatte. Werte einer SSD sind also auch trotz USB-3.0-Anbindung nicht zu erwarten.

Zu einem Preis von aktuell knapp 112 Euro (Stand: 30.03.2015) erhält man eine externe Festplatte mit einem außergewöhnlichen und ultra-flachen Design, das Spaß macht. Ob einem dies den Mehrpreis von knapp 60 Euro wert ist, den man im Vergleich zur knapp 10 mm hohen Seagate Slim Portable mit 500GB zahlt, muss letztendlich jeder selbst entscheiden.

 

Pro Contra
  • flaches Design
  • Material
  • hervorragende Verarbeitungsqualität
  • LED kann deaktiviert werden
  • Transferraten
  • Preis

 

Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Nils Waldmann

Nils Waldmann

...ist seit über 10 Jahren bei Allround-PC.com und als Redakteur und technischer Leiter tätig. In seiner Freizeit bastelt und konstruiert Nils gerne flugfähige Modelle oder fotografiert und filmt auf Motorsportevents. Im "echten Leben" studierter Wirtschaftsingenieur und Qualitätsmanager.

Kommentieren

Alle Angaben OHNE Gewähr! Alle Produktbezeichnungen bzw. Herstellernamen sind Eigentum der jew. Firmen!
Allround-PC übernimmt keine Haftung für evtl. Schäden bzw. Informationen oder Links auf dieser Seite, bzw. der verlinkten Seiten!
© Allround-PC 2015 | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | Mediadaten