Anleitung: T-DSL via DFÜ unter WinXP einrichten

Geschrieben von Redaktion am 30.05.2002.

NEU_standard_avatar_apc

Viele von euch da draußen besitzen sicherlich einen DSL-Anschluss von der Telekom. Die mitgelieferte Einwahlsoftware ist nicht gerade das Gelbe vom Ei und ist auch oft mal die Ursache für einen Absturz des Rechners.

Wer dieses Problem nur zu gut kennt, kann sich auch via DFÜ-Verbindung ins Netz einwählen. Wer nicht genau weiss, wie das geht, kann sich mit Hilfe dieses Reports schnell eine Verbindung erstellen. Der Report ist speziell für Windows XP User gedacht, die sich via DSL einklinken.

Um T-DSL via DFÜ unter Windows XP einzurichten geht ihr wie folgt vor.

Schritt 1:

Wechselt ihr in den Ordner Netzwerkverbindungen. Im rechten Navigationsmenü findet ihr Punkt „Neue Verbindung erstelle“, klickt dort drauf. Im erscheinenden Dialog bestätigt ihr erst mal mit „weiter“.

Schritt 2:

Als nächstes müsst ihr einen der vier Verbindungsarten wählen, nehmt dort die erste Option und klickt auf weiter. Da wir unsere Verbindung selber einrichten wollen, klicken wir auch auf „Verbindung manuell einrichten“, weiter. Im nächsten Auswahlfenster wählt ihr die Option „Verbindung über Breitband herstellen“ und wieder weiter. Jetzt könnt ihr einen beliebigen Namen für eure Verbindung eingeben, z.B. Internet oder sonst irgendwas.

Schritt 3:

Als nächstes müsst ihr euren Benutzernamen und euer persönliches Kennwort eingeben, beides findet sich in den persönlichen Unterlagen die ihr von der Telekom bekommen habt. Während das komplette Kennwort ablesbar in den Unterlagen steht, müsst ihr den Benutzernamen zusammensetzen. Dieser setzt sich folgenderweise zusammen: „Anschlusskennung+T-Onlinenummer+0001@t-online.de“. Wichtig ist, dass ihr die Plus-Zeichen weglasst. Die drei Häkchen, die aktiviert sind lassen wir auch aktiviert und klicken auf weiter und auf Fertig stellen.

Schritt 4:

Im jetzt erscheinenden Dialog geht ihr zunächst auf „Eigenschaften“ und „Optionen“. Hier deaktiviert ihr das Häkchen vor Name, Kennwort, Zertifikat usw. abfragen. Damit wird eine ständige Abfrage des Kennworts bei jeder Neu-Einwahl verhindert. Wem das jedoch zu unsicher ist, weil vielleicht mehrere User den Rechner benutzen jedoch nicht alle ins Internet sollen, kann diese Option aktiviert lassen. Das ganze mit „OK“ bestätigen und schon ist die Verbindung eingerichtet.

Anzeige:

Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren

Alle Angaben OHNE Gewähr! Alle Produktbezeichnungen bzw. Herstellernamen sind Eigentum der jew. Firmen!
Allround-PC übernimmt keine Haftung für evtl. Schäden bzw. Informationen oder Links auf dieser Seite, bzw. der verlinkten Seiten!
© Allround-PC 2015 | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | Mediadaten