Was ist ein Server?

Geschrieben von Marcel Schreiter am 24.06.2014.

standard_avatar_apc

Der Begriff „Server“ ist in der heutigen Internet- und Online-Kultur ein häufig verwendetes Wort. Habt ihr euch schon einmal gefragt, was ein Server eigentlich ist und wozu dieses Gerät dienlich ist? Wir versuchen das Thema Server heute einmal für alle verständlich etwas näher zu erklären.

Die unterschiedlichen Servertypen

Ein Server (der sogenannte „Host“) lässt sich sowohl hardware- als auch softwarebasiert bereitstellen und regelt in erster Linie den Zugriff für den sogenannten „Client“ auf zentrale Daten oder Dienste in einem Netzwerk. Das hört sich erst einmal sehr kompliziert an, ist aber eigentlich ganz einfach zu erklären:

Ein softwarebasierter Server ist ein Programm, welches mit anderen Programmen in einer bestimmten Sprache (dem sogenannten „Protokoll“) kommuniziert, um dem Client den Zugriff auf spezielle Daten oder Dienstleistungen zu gewähren.

Ein hardwarebasierter Server ist in der Regel ein für seine Aufgabe speziell ausgerüsteter Computer, kann im Prinzip aber auch jeder beliebige Desktop-PC sein. Auf diesem Server werden ein oder mehrere softwarebasierte Server ausgeführt, die auf die Ressourcen des hardwarebasierten Servers zurückgreifen.

Die unterschiedlichen Aufgaben eines Severs

Meist definiert sich ein Server durch seine spezifische Aufgabe. So gibt es unter anderem

  • Web-Server, die für das Speichern, Bereitstellen und Ausliefern von Internetseiten zuständig sind,
  • E-Mail-Server, die für das Speichern, Verwalten, Empfangen und Versenden von E-Mails besonders geeignet sind,
  • File-Server, die vorrangig für das Speichern und Ausliefern von Dateien im Internet oder einem Intranet bereitgestellt sind,
  • Drucker-Server, die für das Verwalten, Verteilen und Ausliefern von Druckaufträgen eingerichtet sind.

Die unterschiedlichen „Sprachen“ zwischen Host und Client

Wie bereits erwähnt, kommunizieren Host und Client in einer bestimmten „Sprache“, einem Protokoll. Für unterschiedliche Aufgaben gibt es selbstverständlich unterschiedliche Protokolle. Die wichtigsten und gleichzeitig weitverbreitetsten Protokolle sind

  • das Transmission Control Protocol/Internet Protocol (TCP/IP) für die Identifikation und das Anmelden in einem Netzwerk,
  • das Hypertext Transfer Protocol (HTTP) für Internetseiten,
  • das File Transfer Protokoll (FTP) für Dateien,
  • das Simple Mail Transfer Protocol (SMTP), Post Office Protocol (POP) und das Internet Message Access Protocol (IMAP) für den Empfang und das Versenden von E-Mails.

Eine vollständige Liste der Spezifikationen für das HTT-Protocol finden Interessierte auf den Webseiten des World Wide Web Consortium (W3C).

Die Themen Cloud Computing und Cloud-Server sind so umfangreich, dass wir diese hier nicht erwähnt haben. Weiterführende Informationen zum Thema gibt es beispielsweise auch beim IT-Beratungsunternehmen Janz IT in Hamburg.

Tags:

Trackback von deiner Website.

Marcel Schreiter

Marcel Schreiter

...ist Gründer und Chefredakteur von Allround-PC.com. Als Dipl. Medienwirt beschäftigt er sich neben dem Journalismus auch mit Marketingthemen im Sportbereich. Der Triathlonsport ist seine Leidenschaft.

Kommentieren

Alle Angaben OHNE Gewähr! Alle Produktbezeichnungen bzw. Herstellernamen sind Eigentum der jew. Firmen!
Allround-PC übernimmt keine Haftung für evtl. Schäden bzw. Informationen oder Links auf dieser Seite, bzw. der verlinkten Seiten!
© Allround-PC 2015 | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | Mediadaten