Lesertest: Samsung U28E590D LED UHD Gaming-Monitor

Ein Erfahrungsbericht von Christian Meier

Geschrieben von Marcel Schreiter am 04.08.2015.

samsung-logo-neu

Ausgepackt, Standfuß angebracht und auf den Schreibtisch gestellt. Mein erster Gedanke: Krass ist der groß! Mein bisheriger Monitor (24 Zoll groß, Full HD) wirkt im Vergleich zum Samsung UE590 mit seinen 28 Zoll geradezu mickrig. 

Diese Größe schreit förmlich nach organisiertem Arbeiten und Multitasking. Das ist auch der primäre Grund weshalb ich einen großen Monitor am PC benutzen möchte. Wer jemals einen großen Bildschirm oder vielleicht zwei kleinere angeschlossen hatte wird mir zustimmen, wenn ich sage, dass man den Komfort einer großen Arbeitsfläche nicht mehr missen will.

 

 

U28E590D-9 U28E590D-4

Der Bildrahmen ist glänzend Schwarz. Eigentlich bin ich ein Fan von matten Oberflächen allerdings passt glänzend echt gut zu diesem Monitor und stört keineswegs. Der Rahmen ist sehr schmal – das finde ich besonders gut: Dadurch wirkt er schlicht und modern. Der Standfuß ist aus Kunststoff gearbeitet. Er sieht aber aufgrund seiner Textur wie gebürstetes Metall aus. Das ist, wie ich finde, ein großer Pluspunkt, weil der Monitor dadurch wertiger aussieht. Ich fände es besser, wenn der Standfuß oder sogar der Bildrahmen aus beispielsweise Aluminium gefertigt wären. Bei dem für 4K-Displays schon sehr geringen Preis kann man das meiner Meinung nach aber eigentlich nicht erwarten. Rechts unten auf der Rückseite befindet sich ein kleiner Knopf, der wie ein Joystick benutzt werden kann, um Einstellungen im Monitor-Menü zu bedienen. Mehr Knöpfe werden nicht benötigt. Das ist eine echt gute Idee von Samsung, denn so konnte ich viel schneller und bequemer, als sonst bei Monitoren üblich, Einstellungen vornehmen. Oftmals habe ich bei meinem vorherigen Bildschirm den falschen Knopf getroffen und dadurch den Monitor verstellt oder ihn ausgestellt. Sowas ist mir beim UE590 bisher noch nicht passiert. Die Bedienung ist sehr einfach.

U28E590D-6 U28E590D-5

Man kann zum Beispiel den „Picture by Picture“- oder „Picture in Picture“–Modus mithilfe dieses Joystick-Knopfes aktivieren. In diesen Modi kann man den Bildschirm in zwei Bereiche aufteilen, die jeweils eine andere Eingangsquellen anzeigen und simultanes Arbeiten ermöglichen. Momentan habe ich keinen Laptop, werde mir aber demnächst einen für die Uni anschaffen und kann dann meinen Desktop-PC und den Laptop gleichzeitig auf dem Monitor anzeigen lassen. Ich finde, das ist eine sehr nützliche Funktion, die mir zudem unnötiges Umstöpseln erspart. Genug Platz für beide Anzeigen bietet der Monitor allemal.

U28E590D-7

Die Bildqualität ist sehr gut. Ich habe noch nie so ein knackig-scharfes Bild an meinem PC erlebt. Das macht das Arbeiten zu einem ganz anderen Erlebnis. Ich habe den Samsung UE590 nun schon ein paar Wochen benutzt und kann mit Recht behaupten, dass er das Arbeiten, Surfen oder Spielen um einiges komfortabler macht. Man hat so viel mehr Platz, dass man beim Videoschnitt oder „im Gefecht“ eine unglaublich gute Übersicht hat. Wenn ich nun ein Video in z.B. Adobe After Effects bearbeiten möchte, zeigt das Vorschaufenster, das ja nur einen kleinen Teil des Bildschirms belegt, dank der hohen Pixeldichte nun endlich auch Full-HD an. Während der Testzeit habe ich oft für mehrere Stunden am Stück am PC gesessen und es wurde ziemlich spät. Wenn die Umgebung dunkel ist, wirkt der Bildschirm heller. Durch das lange Arbeiten sind meine Augen stark angestrengt und werden von grellem Bild zusätzlich belastet. Das war schon immer ein Problem für mich, da ich gerne lange am Stück arbeite. Dieser Monitor kann aber in den Augenschonmodus umgestellt werden. Dadurch wird das Bild um einiges sanfter und strengt die Augen weniger an. Ein echt tolles Feature das mir sehr gut hilft!

U28E590D-8

Es lässt sich natürlich darüber streiten, ob man nun 28 Zoll und 4K-Auflösung benötigt. Ich persönlich liebe den vielen Platz und die hohe Auflösung und kann nun viel produktiver am PC arbeiten. Meine Grafikkarte kann leider keine 4K-Auflösung beim Spielen von z.B. GTA V leisten, aber das tut dem hervorragenden Gaming-Erlebnis keinen Abbruch. Auch geringer auflösende Spiele sehen auf den 28 Zoll gut aus.

Mittlerweile können so manche Youtube-Videos in 4K angeschaut oder Spiele gespielt werden. Meiner Meinung nach dauert es aber noch etwas bis Ultra HD wirklich überall angekommen ist. Wenn die Auflösung auf 4K eingestellt ist wird alles kleiner dargestellt. Man kann die Anzeigegröße manuell erhöhen, allerdings ist mir bei manchen Programmen aufgefallen, dass diese noch nicht für hochauflösende Displays angepasst sind: Sie werden etwas unscharf angezeigt. Von Zeit zu Zeit wird es dafür aber sicherlich Updates geben. Ich konnte es selber nicht testen, aber ich habe gehört, dass diese Probleme ab Windows 8 bzw. 10 weniger auftreten.

Video

Das bringt mich aber nicht von meinem Gesamteindruck ab: Der Samsung UE590 ist ein richtiges Schmuckstück. Er wertet meinen Schreibtisch optisch sowie technisch um einiges auf. Wer eine leistungsstarke Grafikkarte hat und Wert auf Übersichtlichkeit beim Arbeiten oder Spielen am PC legt, der wird mit dem Samsung UE590 gut bedient sein. Ich bin froh an diesem Lesertest teilgenommen zu haben, weil mir das Arbeiten am Computer nun noch mehr Spaß macht.

Diese Lesertest wurde verfasst von Christian Meier.

Tags:

Trackback von deiner Website.

Marcel Schreiter

Marcel Schreiter

...ist Gründer und Chefredakteur von Allround-PC.com. Als Dipl. Medienwirt beschäftigt er sich neben dem Journalismus auch mit Marketingthemen im Sportbereich. Der Triathlonsport ist seine Leidenschaft.

Kommentieren

Alle Angaben OHNE Gewähr! Alle Produktbezeichnungen bzw. Herstellernamen sind Eigentum der jew. Firmen!
Allround-PC übernimmt keine Haftung für evtl. Schäden bzw. Informationen oder Links auf dieser Seite, bzw. der verlinkten Seiten!
© Allround-PC 2015 | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | Mediadaten