Lesertest: Asus ZenFone 3

Erfahrungsbericht von Max

Geschrieben von Niklas Ludwig am 26.01.2017.

Asus ZenFone 3 Startbild

Zusammen mit Asus haben wir drei Lesern die Chance gegeben, das neue ZenFone 3 einmal selber auszuprobieren. Hier lest ihr den Erfahrungsbericht von unserem Leser Max, der von einem Apple iPhone 5 auf das ZenFone 3 umgestiegen ist.

Zunächst die Optik des Asus Zenfone 3: Durch die dunkelblaue Farbe mit dem Muster wirkt das Gerät sehr edel. Es sieht zuerst aus wie gebürstetes Metall, ist allerdings hochglänzend, wodurch das Smartphone sehr griffsicher in der Hand liegt. Auch die Vorderseite und die Verarbeitung der Ränder gefallen mir sehr gut. Das Display ist im Vergleich zu meinem Vorgängermodel (iPhone 5) sehr groß, was mich allerdings nicht sonderlich stört und dennoch dazu führt, dass das Gerät nicht so handlich ist.

Des Weiteren ist zwischen Rahmen und Display noch ein ca. 3 mm breiter Rand, wodurch versehentliche Eingaben, wie es bei den Handys mit Edge-Funktion oft vorkommt, vermieden werden. Ein weiterer Pluspunkt für dieses Smartphone ist, dass es mit einem Gewicht von 166 Gramm recht leicht ist.

asus-zenfone-3Unser Leser Max ist von einem iPhone 5 auf das Asus ZenFone 3 umgestiegen.

Nun zu den Funktionen: Da ich bisher nur das iOS Betriebssystem gewohnt bin, war es eine kleine Umstellung auf ein anderes System umzusteigen. Allerding hat dies mit einigen Apps über die Synchronisation sehr gut funktioniert. Kontakte, Kalender und sogar installierte Apps wurden von meinem alten Gerät direkt auf das Neue übertragen. Was mir an der Kamera eher wenig gefällt, ist das sie ein wenig raussteht, also ca. 1 mm dicker ist als das Gerät, wodurch es ohne Hülle auf der Kamera liegt, was sie allerdings durch exzellente Fotos wieder wettmacht.

zenfone-3-lesertest-maxSelbst bei Dunkelheit liefert die Kamera eine sehr gute Qualität ab.

Was auffällt ist, dass die Kamera vor allem bei Dunkelheit eine sehr gute Qualität der Fotos abliefert. Makroaufnahme funktionieren hingegen nur bei hellen Lichtverhältnissen optimal. Was hingegen ein wenig verwirrend ist, ist, dass auf dem Gerät verschiedene Programme bzw. Apps installiert sind, um Fotos und Videos zu speichern und abzuspielen (Asus Galerie, Google Fotos, MiniMovie), was mich als Asus Neuling eher überfordert hat, allerdings nur die Möglichkeiten, die das Gerät hat, zeigt.

Weitere Fotos

   

Fazit

Auch die anderen Funktionen, wie die Warnung vor Apps mit hohem Energieverbrauch oder die Benutzeroberfläche des Gerätes haben mich überzeugt.  Desweiteren war ich positiv überrascht von der Entsperrung mithilfe des Fingerabdruckscanners. Die Einrichtung, als auch der Gebrauch haben einwandfrei funktioniert und mich trotz anfänglicher Skepsis eines Besseren belehrt.

Alles in allem hat mich das Gerät durch einfache Bedienung, gute Fotos und mit  einer sehr schicken Optik überzeugt.

Dies ist ein Lesertest unseres Lesers Max M.

Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Niklas Ludwig

Niklas Ludwig

...ist stellvertretender Chefredakteur und zeichnet sich insbesondere für die Tests der Hardwarekategorie verantwortlich und füttert den APC-YouTube Kanal mit neuen Videos zu allerlei Produkten. Stehen keine größeren Hardwaretests an, widmet er sich Produkten der Consumer Electronics-Welt und fühlt neuen Lautsprechern, Kopfhörern oder mobilen Geräten auf den Zahn.

Kommentieren

Alle Angaben OHNE Gewähr! Alle Produktbezeichnungen bzw. Herstellernamen sind Eigentum der jew. Firmen!
Allround-PC übernimmt keine Haftung für evtl. Schäden bzw. Informationen oder Links auf dieser Seite, bzw. der verlinkten Seiten!
© Allround-PC 2017 | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | Mediadaten