Lesertest: Fractal Design Define C

Lesertest von Philipp

Geschrieben von Niklas Ludwig am 19.04.2017.

fractal-design-define-c-startbild

Vier unserer Leser hatten die Möglichkeit das Fractal Design Define C Gehäuse zu testen. Hier lest ihr den Erfahrungsbericht von Philipp.

Lesertest von Philipp P.

Mit der Define C Serie hat der Gehäusehersteller Fractal Design die perfekten Gehäuse für einen schlichten und unauffälligen PC auf den Markt gebracht. Ich hatte die Möglichkeit, den kleinen Bruder, das Define Mini C, genauer unter die Lupe zu nehmen und zu testen.

Das Gehäuse wird in einem stabilen Karton geliefert. Erst mal den Karton geöffnet, kann man in diesem neben dem Case, welches gut mit Styropor geschützt ist, jede Menge Zubehör finden. Neben den ganz gewöhnlichen Beilagen wie Anleitung, verschiedenen Schrauben und Kabelbinder, findet man unter anderem auch eine gelochte Abdeckung.

Am Anfang kann man noch nicht wirklich erahnen, wofür diese gedacht sein mag. Aber im Laufe der Zeit kann man erahnen, dass dies womöglich ein Staubfilter für eine optionale Wasserkühlung ist. Im vorderen Bereich des Gehäuses entdeckt man oben eine Ein/Aus-Taste, einen Restart-Button, einen Kopfhörerausgang und Mikrofoneingang, sowie zwei USB 3.0 Schnittstellen.

Durch das Lösen der vier Schrauben auf der Rückseite, kann man beide Seitenteile entfernen. Im Inneren findet man zwei 120-mm-Lüfter. Jeweils einer ist an der Rück- und Vorderseite montiert. Das Netzteil wird durch eine Abtrennung vom restlichen Gehäuse separiert, was auf den ersten Blick einen sehr übersichtlichen Eindruck macht. Unter dieser Abtrennung befinden sich die Schächte für 3,5-Zoll-Festplatten. Auf der Rückseite der Motherboard Halterung besteht zudem die Möglichkeit bis zu drei 2,5-Zoll-Festplatten zu installieren.

Für das Kabelmanagement hat Fractal Design im nicht sichtbaren Bereich Klettverschlusshalterungen installiert. Zusammen mit den Gummimanschetten, welche auch der Optik zugutekommen, lassen sich sämtliche Kabel im Innenraum auf die Rückseite verfrachten. Ein großer Vorteil bei diesem Case ist die Möglichkeit, es mit genug Lüftern ausstatten zu können, um eine ausreichende Luftzufuhr zu gewährleisten. Es ist genug Platz für fünf Lüfter oder eine Wasserkühlung und drei Lüfter vorhanden, um die Komponenten zu kühlen.

Das Fractal Design Define C Mini ist ein kleines, schlichtes Gehäuse, welches schön unter jeden Tisch passt. Mit der Möglichkeit, Komponenten leicht auszutauschen, ist es perfekt für Personen geeignet, die gerne an ihrem PC herumschrauben. Dadurch, dass sich die Kabel schön organisiert verstauen lassen, macht dies natürlich doppelt so viel Spaß. Die hohe Kompatibilität mit Lüftern und Wasserkühlungen in Kombination mit den Schalldämmmaterialien an der Innenseite runden das Paket perfekt ab.

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Niklas Ludwig

Niklas Ludwig

…ist stellvertretender Chefredakteur und zeichnet sich insbesondere für die Tests der Hardwarekategorie verantwortlich und füttert den APC-YouTube Kanal mit neuen Videos zu allerlei Produkten. Stehen keine größeren Hardwaretests an, widmet er sich Produkten der Consumer Electronics-Welt und fühlt neuen Lautsprechern, Kopfhörern oder mobilen Geräten auf den Zahn.

Kommentieren

Alle Angaben OHNE Gewähr! Alle Produktbezeichnungen bzw. Herstellernamen sind Eigentum der jew. Firmen!
Allround-PC übernimmt keine Haftung für evtl. Schäden bzw. Informationen oder Links auf dieser Seite, bzw. der verlinkten Seiten!
© Allround-PC 2017 | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | Mediadaten