Acer zeigt das Iconia A1 und Aspire P3 sowie R7

Geschrieben von Niklas Ludwig am 15.05.2013.

Acer Logo

Auf einem Presse-Event konnten wir uns ein genaueres Bild von Acers kommenden beziehungsweise teils schon erhältlichen Produkten machen. Während das Aspire P3 und R7 zwei Ultrabooks sind, wobei das P3 eher als Tablet mit Tastaturdock anzusehen ist, handelt es sich bei dem Iconia A1 um ein günstiges Einsteiger-Tablet.

Das Acer Iconia A1 verfügt über einen 1,2 GHz Quad-Core-Prozessor, ein Gigabyte DDR3-Arbeitsspeicher, 16 Gigabyte eMMC Speicherplatz und einen mircoSD-Slot, wodurch sich der Speicher um weitere 32 GB erweitern lässt. Das knapp 8 Zoll große LED-Backlight TFT Multi-Touch Display löst mit 1024 x 768 Pixeln auf und ist mit der IPS-Technologie  ausgestattet. Als Betriebssystem kommt das aktuelle Android 4.2 Jelly Bean zum Einsatz. Der Akku weist eine Kapazität von 4.960 mAh auf. Die rückseitige Kamera löst mit fünf Megapixeln auf. Das Acer Iconia A1 ist ab Mai zu einem Preis von 189 Euro (WLAN-Version) beziehungsweise. 239 Euro (3G-Version) im Handel erhältlich.

Acer Iconia A1 - Anschlüsse

Das Acer Aspire P3 ist in erster Linie ein Tablet, lässt sich aber in ein Tastaturdock stecken und fungiert somit als Ultrabook. Die Verbindung geschieht hierbei nicht mechanisch sondern per Bluetooth. Das 11,6-Zoll-Display löst mit 1.366 x 768 Pixeln auf. Als Datenspeicher fungieren SSDs mit wahlweise 60 oder 120 GB Speicherkapazität. Als Prozessoren hat der Kunde die Wahl zwischen einem Core i3 oder Core i5 von Intel. Windows 8 Pro wird von Werk aus vorinstalliert. Der Preis für die Core i3-Version liegt bei 599 Euro und die der Core i5-Version bei 699 Euro.

Acer Aspire P3

Auch das Aspire R7 bietet eine Besonderheit: Dank einer Zweipunkt Aufhängung kann das Display in verschiedenen Positionen gestellt werden. So lässt es sich wie ein klassisches Tablet oder ein All-In-One-PC bedienen. Das 15,6-Zoll-Display löst mit 1.920 x 1.080 Bildpunkten auf. Prozessortechnisch stehen dem Kunden ein Intel Core i5 oder Core i7 zur Auswahl. Eine Festplatte mit einem Terabyte oder eine SSD mit 256 GB lassen sich als Datenspeicher verwenden. Für grafische Berechnungen kommt eine Nvidia GT 750M zum Einsatz. Das Acer Aspire R7 wird ab Juni zu einem Preis von 999 Euro erhältlich sein.

Acer Aspire R7 - VorderansichtAcer Aspire R7 - Vorderansicht

Tags:, , , , ,

Trackback von deiner Website.

Niklas Ludwig

Niklas Ludwig

...ist stellvertretender Chefredakteur und zeichnet sich insbesondere für die Tests der Hardwarekategorie verantwortlich und füttert den APC-YouTube Kanal mit neuen Videos zu allerlei Produkten. Stehen keine größeren Hardwaretests an, widmet er sich Produkten der Consumer Electronics-Welt und fühlt neuen Lautsprechern, Kopfhörern oder mobilen Geräten auf den Zahn.

Kommentieren

Alle Angaben OHNE Gewähr! Alle Produktbezeichnungen bzw. Herstellernamen sind Eigentum der jew. Firmen!
Allround-PC übernimmt keine Haftung für evtl. Schäden bzw. Informationen oder Links auf dieser Seite, bzw. der verlinkten Seiten!
© Allround-PC 2015 | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | Mediadaten