Das neue Gehäuse von Enermax: das Ostrog GT

Geschrieben von Christian Ludwig am 21.01.2013.

Enermax Logo

Das meistverkaufte Gehäuse von Enermax hat einen Nachfolger: das Ostrog GT. Neuerungen am Ostrog GT sind die überarbeitete Front, das großzügig ausfallende Kühlsystem, sowie ein neues patentiertes Befestigungssystem für ODDs. Interessant ist auch das verbesserte Kabelmanagement im Gehäuse.

Enermax hat bei dem Ostrog GT das Konzept mit einem Modell für Gaming-Rechner fortgeführt, und doch verschiedene Änderungen vorgenommen. So geschehen beispielsweise an der Front, welche durch das Acrylfenster und die beiden 140mm-Lüfter ein prägnanteres Design erhält. Des Weiteren hat man die Möglichkeit im Inneren bis zu 10 Datenträger montieren. Man hat zwei Festplattenkäfige für acht HDDs und einen mobilen Käfig für zwei 2,5“-SSDs/HDDs. Diese könne über das patentierte Befestigungssystem ohne Schrauben montiert werden. Falls man jedoch eine längere Grafikkarte hat, so kann man auch einen Käfig entfernen und hat somit Platz für eine Grafikkarte mit einer Gesamtlänge von 412,5 mm.

Das Kühlsystem im Ostrog GT wird mit 3 vorinstallierten 140mm-Lüftern ausgeliefert, diese befinden sich zum einen an der Rückseite und des übrigen beiden an der Front. Des Weiteren bietet das Ostrog GT genügend Platz für bis zu sieben weitere Lüfter. Highlights sind hierbei die Lüfter an den Datenträgern und der extra-Platz für leistungsfähigere 240/280mm Prozessorlüfter.

Das Ostrog GT ist ab sofort in den Versionen blau(ECA3280A-B-F)  und rot (ECA3280-B-BR-F) für unverbindliche 89,90Euro verfügbar.

Tags:

Trackback von deiner Website.

Kommentieren

Alle Angaben OHNE Gewähr! Alle Produktbezeichnungen bzw. Herstellernamen sind Eigentum der jew. Firmen!
Allround-PC übernimmt keine Haftung für evtl. Schäden bzw. Informationen oder Links auf dieser Seite, bzw. der verlinkten Seiten!
© Allround-PC 2015 | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | Mediadaten