Details zur Intels Haswell-Grafikeinheiten veröffentlicht

Geschrieben von Niklas Ludwig am 02.05.2013.

Intel Logo

Intel hat erste offizielle Details zu den Grafikeinheiten der kommenden Haswell-Prozessoren bekanntgegeben. So sollen die Grafikeinheiten doppelt so schnell rechnen wie ihre Vorgänger der Ivy Bridge-Generation.

Die Flaggschiff Intel HD Grafikkarten tragen aktuell den Codenamen GT3 und GT3e. Im Handel werden diese Grafikkarten an der Bezeichnung HD 5*** zu erkennen sein. Die GPUs mit dem Codenamen GT3 werden als HD 5000 in den Handel kommen und eine TDP von 15 Watt aufweisen. Die GT3-Modelle mit einer TDP von 28 Watt werden HD 5100 benannt. Das Topmodell wird dann die HD 5200 sein.

All diese Grafikkarten werden 40 Execution Units (EUs) besitzen, wovon einigen sogar bis zu 128 Megabyte DRAM zur Verfügung stehen. Bei der Ivy-Bridge-Generation sind es nur 16 EUs. So ist es wenig verwunderlich, dass die neuen Grafikeinheiten im Grafiktest des 3DMark 11 fast doppelt so schnell rechnen wie ihre Vorgänger. Die offizielle Vorstellung der Haswell-Prozessoren findet Anfang Juni auf der Computex 2013 statt.

Tags:, , , , ,

Trackback von deiner Website.

Niklas Ludwig

Niklas Ludwig

...ist stellvertretender Chefredakteur und zeichnet sich insbesondere für die Tests der Hardwarekategorie verantwortlich und füttert den APC-YouTube Kanal mit neuen Videos zu allerlei Produkten. Stehen keine größeren Hardwaretests an, widmet er sich Produkten der Consumer Electronics-Welt und fühlt neuen Lautsprechern, Kopfhörern oder mobilen Geräten auf den Zahn.

Kommentieren

Alle Angaben OHNE Gewähr! Alle Produktbezeichnungen bzw. Herstellernamen sind Eigentum der jew. Firmen!
Allround-PC übernimmt keine Haftung für evtl. Schäden bzw. Informationen oder Links auf dieser Seite, bzw. der verlinkten Seiten!
© Allround-PC 2015 | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | Mediadaten