Drei neue Asus GeForce GTX 760 DirectCU Grafikkarten

Geschrieben von Niklas Ludwig am 25.06.2013.

ASUS LogoAsus nimmt gleich drei neue Grafikkarten der DirectCU II-Serie in sein Portfolio auf. Bei der Asus GTX 760 DirectCU II handelt es sich um eine GeForce GTX 760, die mit Asus‘ hauseigenem Kühlsystem DirectCU II ausgestattet wurde. Die Asus GTX 760 DirectCU II OC ist, wie der Name es schon erahnen lässt, übertaktet und soll dadurch mehr Leistung liefern. Mit der GTX 760 DirectCU Mini haben die Taiwaner noch eine Grafikkarte im Petto, die besonders für kompakte Gehäuse geeignet sein soll, ohne Leistungsabstriche machen zu müssen. Alle drei Modelle verfügen über 1152 CUDA Kerne und zwei Gigabyte GDDR5-Speicher mit einem 256-Bit-Speicherinterface.

Die Asus GeForce GTX 760 DirectCU II OC arbeitet mit einem maximalen Boost-Takt von 1.072 Megahertz. Die zwei Gigabyte GDDR5-Speicher werden mit 6.008 MHz betrieben. Der DirectCU II-Kühler nutzt Kupfer Heatpipes mit direktem Kontakt zur GPU. Er soll dadurch bis zu 20 Prozent niedrigere Temperaturen als das Referenzdesign ermöglichen. Bei der Lautstärke soll durch die beiden 80-mm-Lüfter eine um 50 Prozent verringerte Geräuschentwicklung gegenüber den Referenzvorgaben drin sein. Die Lüfter sind zudem staubgeschützt, um Schmutzansammlungen zu reduzieren. Die Direct Power Architektur erweitert die Stromversorgung für einen stabileren Betrieb der Grafikkarte und verbessert die Leistung durch minimierte Latenzen und Impedanzen. Super Alloy Komponenten widerstehen hohen Temperaturen und Auslastungen und sollen die durchschnittliche Lebensdauer einer Grafikkarte um das 2,5fache gegenüber einem Referenzdesign verlängern. Das mitgelieferte Asus Tuning Tool GPU Tweak ermöglicht dem Nutzer, die Taktraten und Lüftereinstellungen anzupassen.

Asus GeForce GTX 760 DirectCU II OC

Die Asus GeForce GTX 760 DirectCU Mini ist der direkte Nachfolger der Asus GeForce GTX 670 DirectCU Mini. Mit 17cm x 12cm x 4cm soll sie auch in sehr kleine Gehäuse mit Mini-ITX-Formfaktor passen. Die GPU ist mit 1.072MHz getaktet, die 2 GB GDDR5 Speicher laufen mit 6.008MHz. Der DirectCU Kühlkörper nutzt eine Vapor Chamber mit abgeflachten Heatpipes. Der proprietäre CoolTech Lüfter kombiniert die Vorteile eines Axial- und Radiallüfters. Der Luftstrom wird so in mehrere Richtungen geleitet und die Lautstärke gesenkt. Auch die GeForce GTX 760 DirectCU Mini verfügt über die Features wie Direct Power, Super Alloy Power und GPU Tweak. Die Asus GTX 760 DirectCU II OC ist ab sofort zu einem empfohlenen Verkaufspreis von 270 Euro im Handel verfügbar. Die Asus GTX 760 DirectCU II und GTX 760 DirectCU Mini sind ab Mitte Juli verfügbar.

Tags:, , ,

Trackback von deiner Website.

Niklas Ludwig

Niklas Ludwig

...ist stellvertretender Chefredakteur und zeichnet sich insbesondere für die Tests der Hardwarekategorie verantwortlich und füttert den APC-YouTube Kanal mit neuen Videos zu allerlei Produkten. Stehen keine größeren Hardwaretests an, widmet er sich Produkten der Consumer Electronics-Welt und fühlt neuen Lautsprechern, Kopfhörern oder mobilen Geräten auf den Zahn.

Kommentieren

Alle Angaben OHNE Gewähr! Alle Produktbezeichnungen bzw. Herstellernamen sind Eigentum der jew. Firmen!
Allround-PC übernimmt keine Haftung für evtl. Schäden bzw. Informationen oder Links auf dieser Seite, bzw. der verlinkten Seiten!
© Allround-PC 2015 | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | Mediadaten