Test: Fractal Design Arc Midi R2

Geschrieben von Niklas Steffen am 21.05.2013.

fractal-design-logo-neu

Fractal Design bringt zur Zeit viele Neuauflagen altbewährter Produkte, um diese auf den neuesten Stand zu bringen und um besser auf die Bedürfnisse und Kritik der Kunden einzugehen. Ob und wie Fractal dieses Ziel erreichen kann, haben wir für euch getestet.





Lieferumfang

  • Gehäuse
  • Zubehör
  • Gebrauchsanweisung

Technische Daten

  • ATX, Micro ATX und Mini ATX kompatibel
  • 2x 5,25″-Schächte
  • 8x 3,5″/2,5″-Schächte
  • 2x 2,5″-Schächte
  • Lüfter: 7 möglich, davon 3 bereits vorinstalliert
  • Maße (BxHxL): 230 x 460 x 515mm
  • Gewicht: 10,7kg

Design

Fractal hat sich bei dem Arc Midi R2 nicht besonders vom ursprünglichen Design entfernt. Das Gehäuse ist nach wie vor komplett in Schwarz gehalten, durchsetzt von weißen Stilelementen. Frontblende und Deckel sind aus Kunststoff gefertigt, welcher optisch an gebürstetes Aluminium angelehnt ist.

Beide Teile bestehen jedoch überwiegend aus schwarzem Mesh, um den Airflow im Gehäuse zu begünstigen. Dabei fällt auf, dass in Sachen Verarbeitung noch mal ein Schritt nach vorne gemacht wurde. Trotz Kunststoff macht das Arc Midi R2 einen sehr wertigen Eindruck.

Innenraum

Beim Innenraum hat der Hersteller ganze Arbeit geleistet. Neben dem ansprechend gestalteten Design mit den weißen Elementen kommt hier einmal mehr die Hochwertigkeit zur Geltung. Hier wird, wie bereits beim ersten Arc Midi, ganz auf Stahl gesetzt. Da das Gehäuse sich grade an Kunden mit starken Systemen richtet, hat Fractal jedoch einige Änderungen vorgenommen.

Der ehemals feste HDD-Käfig ist jetzt in einen Käfig mit fünf und einen Käfig mit drei Schächten aufgeteilt. Beide Käfige können bei Bedarf um 90° gedreht werden und sind ohne Werkzeug ein und ausbaubar, wodurch der Einbau von überlangen Grafikkarten ermöglicht wird. Zudem haben die Schweden das Gehäuse so konstruiert, dass bis zu 180 mm hohe CPU-Kühler installiert werden können, was grade bei High-End-Systemen sinnvoll ist.

Fazit

Die wenigen Kritikpunkte des Midi Arc hat man im Hause Fractal erfolgreich überarbeitet. Wertigkeit und Design hat der Hersteller erfolgreich kombiniert und um eine ordentlich Portion Flexibilität und Airflow ergänzt. Abgerundet wird das Paket durch den vergleichsweise geringen Preis von etwa 100 Euro. Mehr als einen Grund, unsere Empfehlung auszusprechen.

Pro

  • Design
  • Verarbeitung
  • Airflow
  • Flexibilität und Erweiterungsmöglichkeiten

Contra

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Niklas Steffen

Niklas Steffen

..hat sein Abitur am Städtischen Gymnasium Rheinbach gemacht und arbeitet seit 2009 als freier Redakteur für Allround-PC.com. Neben einigen Messebesuchen und Interviews kümmert er sich vorwiegend um den Gaming Sektor der Seite. Nach Redaktionsschluss raucht Niklas ab und zu auch mal eine Zigarre und geht mit Freunden feiern.

Kommentieren

Alle Angaben OHNE Gewähr! Alle Produktbezeichnungen bzw. Herstellernamen sind Eigentum der jew. Firmen!
Allround-PC übernimmt keine Haftung für evtl. Schäden bzw. Informationen oder Links auf dieser Seite, bzw. der verlinkten Seiten!
© Allround-PC 2015 | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | Mediadaten