Neuvorstellungen auf der Computex – Intel Haswell, WiDi und Co.

Geschrieben von Luca Höveler am 05.06.2013.

Intel LogoSchon seit geraumer Zeit brodeln die Töpfe in der Gerüchteküche rund um Neuheiten aus dem Hause Intel. Heute hat der Chiphersteller nicht nur einige Geheimnisse gelüftet, er hat geradezu einen Ventilator auf sie gerichtet, wie man meinen könnte. Mehr zu den Themen Intel Haswell, Iris, WiDi, 3D-Camera sowie natürlich 2-in-1-Computing findet ihr in folgender News.






Vor allem steht im diesen Jahr das 2-in-1-Computing im Vordergrund, das dank der vierten Generation der Intel Core-Prozessoren mit zahlreichen Neuheiten einhergeht. Eine kurze Information zur Idee Intels: Beim 2-in-1-Computing geht es darum, dem Käufer die Wahl zwischen Laptop und Tablet abzunehmen und beiden Konzepte funktional in einem Gerät miteinander zu verbinden. Was einst das Ultrabook war, soll nun durch 2-in-1-Computing erweitert werden. Zahlreiche Hersteller bauen bereits auf dieses Design-Konzept und fertigen erste Modelle an: Meist wird der Bildschirm mittels eines Gelenkes oberhalb der Tastatur aufgelegt, wie beispielsweise beim Sony Duo 13.

Intel 2-in-1-ComputingIntel 2-in-1-Computing

Nach diversen Intel-Events auf der Computex fand in der Suite eines ansässigen Hotels ein NDA-Meeting bei privater Atmosphäre statt. Durch zahlreiche Präsentationen und Messungen wird deutlich, dass die vierte Generation der Intel Core-Prozessoren nicht nur leistungsfähiger, sondern ebenfalls entscheidend effizienter arbeitet, was sich im Stromverbrauch und damit in der Benutzungsdauer niederschlägt. Die Intel Haswell-Generation verfügt natürlich nach wie vor über eine On-Board-Grafik. Diese kann sich durchaus sehen lassen, denn Intel „Iris“ ermöglicht es beispielsweise einem Ultrabook, welches natürlich ohne Grafikkarte arbeitet, unter Anderem 4K-Filme abzuspielen und recht hohen Anforderungen gerecht zu werden.

Intel Onboard Grafik 4KIntel Haswell-Effizienz

Da jedoch die wenigsten PCs oder Note-/Ultrabooks 4k-fähig sind, kommt möglicherweise ein TV ins Spiel. Dabei kommen wir gleich zur nächsten Vorstellung Intels: WiDi in Kooperation mit Samsung. Durch Wireless Display, kurz WiDi, ist es nun endlich möglich, mithilfe eines Samsung-Fernsehermodells und eines WiDi-fähigen Intel-Computers seine Inhalte ohne lästiges Verbinden der HDMI-Ports oder sonstige Techniken auf einem externen Bildschirm zu streamen.
Intel HaswellAls weitere Ankündigung möchten wir die Gestensteuerung erwähnen, die es gestattet, den Computer dank 3D-Kamera ohne jegliche Berührungen zu bedienen und unter anderem den Startvorgang via Gesichtsscan statt Passworteingabe zu entsperren. Dies mag manchen vielleicht als Spielerei vorkommen, jedoch ist dies möglicherweise die Zukunft der Bedienung, ohne beim Abspielen eines Filmes nach der Fernbedienung greifen zu müssen oder mit dreckigen Händen den Touchscreen zu beschmutzen. Wir werden natürlich dranbleieben und weiterhin für euch berichten.

Intel Haswell, Intel Core 4. Generation

Tags:, , , , ,

Trackback von deiner Website.

Luca Höveler

Luca Höveler

...ist nun seit vier Jahren als Redakteur auf ehrenamtlicher Basis bei Allround-PC.com tätig und studiert Technisches Management und Marketing an der Hochschule Hamm-Lippstadt. In seiner Freizeit beschäftigt er sich mit zahlreichen Sportarten, wobei das Schwimmen unter besonderem Fokus steht.

Kommentieren

Alle Angaben OHNE Gewähr! Alle Produktbezeichnungen bzw. Herstellernamen sind Eigentum der jew. Firmen!
Allround-PC übernimmt keine Haftung für evtl. Schäden bzw. Informationen oder Links auf dieser Seite, bzw. der verlinkten Seiten!
© Allround-PC 2015 | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | Mediadaten