Plextor zeigt neue M6 und M.2 SSDs

Geschrieben von Robert McHardy am 06.09.2013.

Plextor Logo

Plextor, einer der führenden SSD-Hersteller, gab auf der IFA 2013 neue Details zu den kommenden Plextor M6 und M.2 SSDs bekannt. Die Plextor M6 wird die Nachfolge der M5 antreten und ist wie diese auch im 2,5-Zoll Formfaktor gehalten. Die M6 wird in einer Pro-Version für den Highend-Markt und als S-Version für den normalen Anwender erscheinen.

Wie bereits in der M5 wird auch die M6 den Marvell 88SS9187 Controller verwenden. Für eine bessere Leistung verwendet Plextor allerdings A19 Toggle NAND von Toshiba, der den aktuell kleinsten und schnellsten MLC-Speicher darstellt. Ein weiterer großer Vorteil ist das nur 5mm dicke Gehäuse, sodass die Plextor M6 auch für kommende Ultrabook-Generationen gerüstet ist.
Plextor M6 Solid State Drive Als zweites neues Produkt zeigte uns Plextor die M.2 SDDs, diese sind nach den neusten Richtlinien für Ultrabooks von Intel entwickelt und verwenden im Gegensatz zu herkömmlichen SSDs ein PCIe-Interface. Dadurch lassen sich noch höhere Transferraten erreichen: Plextor spricht von bis zu 740 Megabyte pro Sekunde beim Lesen und 640 Megabyte pro Sekunde beim Schreiben.

Plextor M.2 mini PCIe SSDDiese variiert je nach Speicherkapazität der SSD, welche von 128 Gigabyte bis 512 Gigabyte reicht. Die zwei gezeigten M.2 SSDs waren 60mm respektive 80mm lang. Die Verfügbarkeit wird ab dem vierten Quartal 2013 gegeben sein.

Tags:, , ,

Trackback von deiner Website.

Robert McHardy

hat von Juni 2013 bis September 2014 Artikel für Allround-PC verfasst.

Kommentieren

Alle Angaben OHNE Gewähr! Alle Produktbezeichnungen bzw. Herstellernamen sind Eigentum der jew. Firmen!
Allround-PC übernimmt keine Haftung für evtl. Schäden bzw. Informationen oder Links auf dieser Seite, bzw. der verlinkten Seiten!
© Allround-PC 2015 | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | Mediadaten