Samsung zeigt Sony VAIO Pro mit PCIe SSD

Geschrieben von Marcel Schreiter am 18.07.2013.

Samsung Logo

Vort Ort, auf dem Samsung SSD Global Summit in Seoul, zeigt Samsung zwei Sony VAIO Pro Notebooks, die den Geschwindigkeitsunterschied zwischen einer PCIe-SSD und einer per SATA-Schnittstelle angebundenen SSD zeigen. Das PCIe-Modell Samsung XP941 soll eine sequentielle Lesegeschwidigkeit von bis zu 1.400 MB/s erreichen.

Die Unterschiede können sich sehen lassen: So beträgt die sequentielle Lesegeschwidigkeit beim SATA-SSD-Laufwerk 486 MB/s. Im Vergleich dazu erreicht die PCIe-SSD mehr als die doppelte Transferrate von beindruckenden 1054 MB/s. Auch kann sich die Schreibgeschwindigkeit von 785 MB/s im Vergleich zu 243 MB/s sehen lassen. Mit solch hohen Transferraten ist es zum Beispiel das Kopieren von 10 HD Movies (5GB) in nur knapp 36 Sekunden möglich.

Laut Samsung wird PCIe die SATA-Schnittstelle zukünftig ablösen, zumindest für SSD-Laufwerke, die Geschwindigkeiten jenseite der 600 MB/s erreichen werden. Dabei soll der neue Formfaktor M2 zum Einsatz kommen.

samsung-ssd-vergleich

Zwei Sony VAIO Notebooks im Vergleich: links mit Samsung PCIe-SSD, rechts mit SATA-SSD.

samsung-ssd-pcie

Ganz rechts ist die Samsung PCIe-Modell XP941 zu sehen.

 

Tags:

Trackback von deiner Website.

Marcel Schreiter

Marcel Schreiter

...ist Gründer und Chefredakteur von Allround-PC.com. Als Dipl. Medienwirt beschäftigt er sich neben dem Journalismus auch mit Marketingthemen im Sportbereich. Der Triathlonsport ist seine Leidenschaft.

Kommentieren

Alle Angaben OHNE Gewähr! Alle Produktbezeichnungen bzw. Herstellernamen sind Eigentum der jew. Firmen!
Allround-PC übernimmt keine Haftung für evtl. Schäden bzw. Informationen oder Links auf dieser Seite, bzw. der verlinkten Seiten!
© Allround-PC 2015 | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | Mediadaten