Zotac präsentiert nächste Generation der ZBOX mini-PCs

Geschrieben von Daniel Bogdoll am 26.11.2013.

Zotac Logo

ZOTAC,  ein Unternehmen aus Hong Kong, welches führend in den Bereichen Grafikkarten und Mainboards ist, hat seine ZBOX mini-PCs mit Intel Core Technologie der 4. Generation (Haswell) vorgestellt. Alle drei Modelle wurden in der aktuellsten Version aktualisiert und verwenden jetzt je einen aktuellen i3, i5 bzw. i7 Prozessor. Diese mini-PCs sind für den alltäglichen Arbeitsgebrauch ausgelegt.

Aufgrund der neuen Haswell-Architektur wurden die CPU- und GPU-Werte im Vergleich zu den Vorgängern erneut gesteigert, während der niedrigere Stromverbrauch konstant blieb.

Alle drei ZBOX Systeme verfügen über WLAN, Dual Gigabit Ethernet, 4-in1 Card Reader, 2 USB 2.0, 4 x USB 3.0, 1 x mSATA 6.0 Gb/s, Soundkarte, Bluetooth 4.0 und VESA Halterung 75/100. Software-technisch werden Windows 7 und 8 nativ unterstützt, während beide Grafiklösungen zu DirectX 11 und OpenGL 4.2 kompatibel sind.

Zotac mini-PC

Das Einstiegsmodell, die ZBOX ID91, ist mit einem ‚Intel Core i3 4130T‘ Dual-Core Prozessor mit je 2,9 GHz und der ‚Intel HD Graphics 4400‘ Grafiklösung ausgestattet. Dieses System ist für Alltagsaufgaben wie Office, Browsing, Bildbearbeitung und Ähnliches optimiert und bietet einen HDMI und DVI-I-Anschluss.

Als zweites Modell befindet sich die ZBOX ID92 mit ‚Intel Core i5 4570T‘ Dual-Core Prozessor mit je 2,9 GHz und einem Turbo-Modus mit 3,6 GHz in der Mittelklasse, während die ZBOX ID92 mit dem ‚Intel Core i5 4570T‘ Quad-Core Prozessor mit je 2,5 GHz und einem Turbo-Modus mit 3,7 GHz die Oberklasse bildet. Von der Ausstattung sind diese beiden Modelle im weiteren Bereich identisch: ‚Intel HD Graphics 4600‘ Grafiklösung, welche zwei DisplayPort- und einen DVI-I-Anschluss bietet. Somit lassen sich drei Monitore anschließen. Verwendet man einen DisplayPort-HDMI Adapter, lässt sich ein Monitor mit einer 4k-Auflösung verwenden. 

Jedes ZBOX System lässt sich auch als PLUS-Modell kaufen, welches zusätzlich über 4GB DDR3 RAM und 500GB HDD-Festplatte verfügt. Wählt man die PLUS-Variante nicht, muss man sich Arbeitsspeicher und Festplatte selber kaufen und einbauen.  

 Wann diese Systeme erhältlich sein werden, steht noch nicht fest.


Quellen :

Zotac
Wikipedia

Tags:, , ,

Trackback von deiner Website.

Daniel Bogdoll

Daniel Bogdoll

Aachener Student, welcher sich neben dem Uni-Alltag und eigenem Kleingewerbe speziell für fortschrittlichste Technologien und deren Implementierung in aktuelle Hardware interessiert.

Kommentieren

Alle Angaben OHNE Gewähr! Alle Produktbezeichnungen bzw. Herstellernamen sind Eigentum der jew. Firmen!
Allround-PC übernimmt keine Haftung für evtl. Schäden bzw. Informationen oder Links auf dieser Seite, bzw. der verlinkten Seiten!
© Allround-PC 2015 | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | Mediadaten