Zotac stellt die GTX 780 AMP! vor

Geschrieben von Robert McHardy am 13.08.2013.

Zotac Logo

Die Zotac AMP! Edition Grafikkarten sind unter Gamern schon lange bekannt und hoch geschätzt, heute stellt Zotac die neue GTX 780 AMP! Edition offiziell vor. Im Gegensatz zu einer GTX 780 im Referenzdesign hat Zotac die Leistung verbessert und gleichzeitig die Lautstärke reduziert. Die geringe Lautstärke hat die GTX 780 Zotacs neuem Triple Silencer Enhanced Cooling System zu verdanken. Für deutlich höhere Bildraten in Spielen sorgt Zotac indem die Frequenz der GPU und des Speichers gegenüber einer normalen GTX 780 erhöht wurden.

Statt mit einem GPU-Base-Takt von 863 arbeitet die GTX 780 AMP! mit 1006 Megahertz, der GPU-Boost-Takt beträgt statt 900 ganze 1059 Megahertz. Auch der Speicher wurde übertaktet und arbeitet mit einer Frequenz von 6208 anstelle von 6004 Megahertz. Aus diesem Overclock resultiert eine Mehrleistung von 16% gegenüber den von Nvidia vorgesehen Frequenzen. Trotz dieser immensen Taktsteigerungen arbeitet die GTX 780 AMP! unter Last bis zu 10° kühler und um bis zu 15 dBa leiser als ein Referenzmodell. Auch die GTX 780 AMP! Edition ist in dem typischen Zotac Farbschema gehalten und kann optisch durch orangefarbene Lüfter und einem schwarzen Gehäuse überzeugen. Des Weiteren erhalten Käufer der Grafikkarte noch ein Zotac Spielebundle dazu, welches Splinter Cell Double Agent, Splinter Cell Conviction und Splinter Cell Blacklist (als Download verfügbar ab Sommer 2013) umfasst. Der Preis wird in Deutschland bei etwa 650€ liegen und liegt damit etwa 70€ über einem Referenzmodell der GTX 780.

GTX 780 AMP

Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Robert McHardy

hat von Juni 2013 bis September 2014 Artikel für Allround-PC verfasst.

Kommentieren

Alle Angaben OHNE Gewähr! Alle Produktbezeichnungen bzw. Herstellernamen sind Eigentum der jew. Firmen!
Allround-PC übernimmt keine Haftung für evtl. Schäden bzw. Informationen oder Links auf dieser Seite, bzw. der verlinkten Seiten!
© Allround-PC 2015 | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | Mediadaten