AMD Mantle API jetzt verfügbar

Geschrieben von Robert McHardy am 04.02.2014.

AMD Logo

Mit Mantle stellte AMD eine alternative API zu Microsofts Direct X vor, welche auf die Grafikkarten mit „Graphics Core Next“ (GCN) GPU ausgestattet sind. Dazu gehören die Modelle der HD 78xx- und HD 79xx- sowie die Grafikkarten der neuen R-Serien. Diese lassen sich mit der neuen API nun direkt ansteuern, sodass ein erheblicher Leistungsgewinn in Aussicht steht.

Mit dem neuen Treiber Catalyst 14.1 (Zum Download) und dem neuen Update von Battlefield 4 lassen sich nun erste Erfahrungen zu Mantle sammeln. Die API bringt vor allem im Multiplayer-Modus und bei niedrigen Auflösungen, wenn die Framerate also durch ein CPU-Limit begrenzt wird, große Vorteile. Besonders in Verbindung mit Computern, welche über vergleichsweise schwache Prozessoren verfügen, kann Mantle seine Stärken ausspielen.

Dort sind Leistungsgewinne von bis zu 80% möglich, wobei in Full HD oder noch höheren Auflösungen abhängig von dem System immerhin noch Leistungsgewinne von 10 bis 25 Prozent zu verbuchen sind. Da es sich allerdings um einen Treiber im Beta-Stadium handelt können in sämtlichen Spielen und Anwendungen noch Fehler auftreten.

Tags:, , ,

Trackback von deiner Website.

Robert McHardy

hat von Juni 2013 bis September 2014 Artikel für Allround-PC verfasst.

Kommentieren

Alle Angaben OHNE Gewähr! Alle Produktbezeichnungen bzw. Herstellernamen sind Eigentum der jew. Firmen!
Allround-PC übernimmt keine Haftung für evtl. Schäden bzw. Informationen oder Links auf dieser Seite, bzw. der verlinkten Seiten!
© Allround-PC 2015 | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | Mediadaten