Google Glass Konkurrenz von Epson: Moverio BT-200

Geschrieben von Daniel Bogdoll am 13.01.2014.

Epson hat in Las Vegas über mehrere Tage den Nachfolger seiner bisherigen Smart-Brille „BT-100“ vorgestellt- die Epson Moverio BT-200. Diese Brille steht in direkter Konkurrenz zu Google Glass und ähnlichen tragbaren Produkten, welche gerade im Vormarsch der „Augmented Reality“ sind. Das Nachfolge-Modell ist nur halb so groß und mit 88 g mehr als 60% leichter als der Vorgänger – dazu auch bedeutend attrkativer und weit weniger klobig. 

Die Brille ist mit Android 4.0.4  ausgestattet und bringt somit verschiedenste Bilder in’s Blickfeld des Nutzers: Native Funktionen wie Internet und Mails, angepasste Apps und verschiedene Medien. Die Versorgung der Brille funktioniert extern – während der Projektor natürlich eingebaut ist, sind Prozessor, Speicher etc. in einer etwa Smartphone-großen Box untergebracht, welche bislang per Kabel mit der Moverio BT-200 verbunden ist und mitgetragen werden muss. Dazu befindet sich auf dieser Box ein Touchpad, mit welchem sich die Software steuern lässt.

Das Bild selbst wird zentriert in das Blickfeld des Nutzers projiziert, das heißt komplett mittig. Google setzt beispielsweise auf eine weniger aufdringliche Fläche außerhalb des regulären Blickfelds, so dass es nicht direkt störend wirkt. Die Auflösung der Moverio BT-200 ist bisher als „qHD“ spezifiert, das entspricht 960 x 540 Pixeln. Die Darstellung geschieht halbtransparent, so dass der tatsächliche Hintergrund noch gut sichtbar ist.

Epson BT-200

Zur direkten Steuerung der Apps mit dem Kopf sind Lage-Sensoren direkt mit in der Brille verbaut, desweiteren ermöglicht eine eingebaute Kamera, mit jedoch lediglicht 640 x 480 Pixeln Auflösung, Augmented-Reality Anwendungen weitergehend zu unterstützen. Eine Foto- und Video Funktion ist bisher nicht geplant.

Weitere Sensoren, wie GPS, befinden sich in der Steuer-Einheit. Die Hardware selbst besteht aus einem DualCore-Prozessor mit je 1,2 GHz, einem Gigabyte Arbeitsspeicher und mageren acht Gigabyte Festplattenspeicher. Diese können um bis zu 32 GB durch eine MicroSD Karte erweitert werden. Um das Sichtbare im „Monitor“ der Moverio BT-200 auch anderen Menschen zeigen zu können, ist es per Miracast möglich, das komplette Bild auf kompatible Fernseher etc. zu streamen.

In Deutschland, Österreich und der Schweiz ist die Moverio BT-200 voraussichtlich ab Mai 2014 zum Preis von 699 EUR / 899 CHF (UVP) erhältlich.

Tags:, , , ,

Trackback von deiner Website.

Daniel Bogdoll

Daniel Bogdoll

Aachener Student, welcher sich neben dem Uni-Alltag und eigenem Kleingewerbe speziell für fortschrittlichste Technologien und deren Implementierung in aktuelle Hardware interessiert.

Kommentieren

Alle Angaben OHNE Gewähr! Alle Produktbezeichnungen bzw. Herstellernamen sind Eigentum der jew. Firmen!
Allround-PC übernimmt keine Haftung für evtl. Schäden bzw. Informationen oder Links auf dieser Seite, bzw. der verlinkten Seiten!
© Allround-PC 2015 | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | Mediadaten