Microsoft plant Kinect-Smartphone

Geschrieben von Robin Cromberg am 11.06.2014.

Microsoft Logo

Hinter dem Codenamen „McLaren“ verbirgt sich ein neues Smartphone vom Hersteller Microsoft, welches über Kinect-ähnliche Gestensteuerungs-Funktionen verfügen soll. Microsoft plant dieses Kinect-Smartphone noch vor Weihnachten dieses Jahres auf den Markt zu bringen.

Die Funktionen rund um die Gestensteuerung des „McLaren“ genannten Smartphones werden intern wohl mit „3D Touch“ betitelt. Diese umfassen nicht nur die Bedienung der Benutzeroberfläche und Apps ohne das direkte Berühren des Bildschirms, sondern auch eine Anpassung an die Art, wie der Benutzer das Gerät hält. Wird das McLaren-Smartphone etwa im Liegen verwendet, so muss 3D Touch dies automatisch erkennen können, um einem ungewollten Drehen des Bildschirms entgegen zu kommen. Dazu sind eine ganze Reihe neuer Sensoren vonnöten.

Nokia Lumia 1020Der Nachfolger des Nokia Lumia 1020 soll das erste Gerät mit 3D Touch werden.

Das erste Smartphone mit dieser Technologie soll Gerüchten zufolge der Nachfolger des Nokia Lumia 1020 werden, allerdings plant Microsoft wohl, 3D Touch einzig für hauseigene Smartphones bereitzustellen, mit Windows-Phones der Hersteller HTC oder Samsung soll diese Technologie anfangs nicht kompatibel sein.



Quelle : pressetext

Tags:, , ,

Trackback von deiner Website.

Robin Cromberg

Robin Cromberg

... studiert Asienwissenschaften an der Universität Bonn und ist als Redakteur hauptsächlich für das Ressort der Gaming-Peripherie von Allround-PC.com zuständig. Zwischen Roundup-Tests zu neuesten Gaming-Tastaturen und Co. testet er für APC außerdem Smartphones, Notebooks oder Gadgets wie Bluetooth-Speaker.

Kommentieren

Alle Angaben OHNE Gewähr! Alle Produktbezeichnungen bzw. Herstellernamen sind Eigentum der jew. Firmen!
Allround-PC übernimmt keine Haftung für evtl. Schäden bzw. Informationen oder Links auf dieser Seite, bzw. der verlinkten Seiten!
© Allround-PC 2015 | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | Mediadaten