Pressekonferenz zum Launch des HTC One M8

Geschrieben von Robin Cromberg am 25.03.2014.

HTC Logo

Es ist soweit: HTC hat soeben auf einer eigenen Pressekonferenz das HTC One M8 offiziell vorgestellt. Neben den bereits geleakten und hier vorgestellten Funktionen offenbart HTC noch einige weitere, interessante Eigenschaften. Fokus liegt auf der Kamera, beziehungsweise den Kameras und den MotionLaunch-Features.

HTC ist besonders stolz auf das nun zu 90 Prozent aus gebürstetem Metall gefertigte Gehäuse, welches bis zum Display reicht, sowie das überarbeitete Design mit abgerundeten Kanten.
Die neue Benutzeroberfläche Sense 6, auch „Sixth Sense“ genannt, bringt zahlreiche neue Funktionen mit sich, und lässt sich nun personalisieren, etwa bei der Farbwahl.
Auch eine neue Version von BlinkFeed gehört zum neuen Sense, die nun einem Webbrowser ähnlich Artikelvorschläge an die Search History des Anwenders anpasst. BlinkFeed ist zudem ab sofort für Unternehmen zugänglich, sodass beispielsweise Foursquare Restaurantvorschläge besser in den Newsfeed einbinden kann.

HTC M8 HTC M8 - Mutmaßliche Vorderseite

Mit BoomSound soll die Klangqualität des HTC One M8 deutlich verbessert werden, die Lautstärke kann um ganze 20% angehoben werden.
Der Akku des neuen Smartphones hält 40% länger, auch der Stromverbrauch ist reduziert worden. Mit den neuen Powersaving-Modi hält der Akku im Standby-Modus bis zu zwei Wochen lang.
Die bereits bekannten MotionLaunch-Funktionen (Double Tab to Wake, Kameraaktivierung per Druck auf Lautstärkeregler, M8 ans Ohr halten zum Anrufe annehmen) wurden nun offiziell bestätigt.
HTC kündigte außerdem die Darkview-Schutzhülle an, die Uhrzeit und Wetter mit kleinen Lämpchen sehr minimalistisch auf der Oberfläche wiedergibt. Auch diese Hülle lässt sich per Double Tab aktivieren.
Die Kamera lässt sich schnell aufrufbaren Profileinstellungen individualisieren, dank UltraPixel-Technologie ist die Bildqualität noch besser als beim Vorgänger. Fotos lassen sich in einer Zeitleistenansicht schnell wiederfinden, zudem kann nach abgebildeten Personen gesucht werden. Die beiden Kameras an der Rückseite können zwischen nahen und fernen Objekten unterscheiden, verfügen über einen Tiefensensor und ermöglichen das nachträgliche Anpassen des Fokus.
Die Zoe-App ermöglicht das einfache erstellen und auf der eigenen Cloud speichern von Fotos und Videos, Freunde können den Aufnahmen dann eigene Bilder, Videos oder Musik hinzufügen.

Das HTC One M8 kann bereits jetzt in ausgewählten US-Shops bestellt werden, noch vor Ende April soll es in deutschen Läden stehen. Beim Kauf erhält der Kunde ein sechs Monate andauerndes Angebot, das Gerät kostenlos reparieren zu lassen. Zudem können Besitzer des „alten“ HTC One und anderer HTC-Produkte die Sense 6 Benutzeroberfläche ebenfalls herunterladen.

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Robin Cromberg

Robin Cromberg

... studiert Asienwissenschaften an der Universität Bonn und ist als Redakteur hauptsächlich für das Ressort der Gaming-Peripherie von Allround-PC.com zuständig. Zwischen Roundup-Tests zu neuesten Gaming-Tastaturen und Co. testet er für APC außerdem Smartphones, Notebooks oder Gadgets wie Bluetooth-Speaker.

Kommentare (1)

  • Max

    |

    Wie ist das gemeint mit man kann sein Handy 6 Monate nach kauf kostenlos reparieren lassen. Also auch einen beschädigten lautstärkeregler??

    Antworten

Kommentieren

Alle Angaben OHNE Gewähr! Alle Produktbezeichnungen bzw. Herstellernamen sind Eigentum der jew. Firmen!
Allround-PC übernimmt keine Haftung für evtl. Schäden bzw. Informationen oder Links auf dieser Seite, bzw. der verlinkten Seiten!
© Allround-PC 2015 | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | Mediadaten