Samsung Galaxy Note Edge kommt nach Deutschland

Fan-Voting übertrifft die Erwartungen Samsungs, und holt das innovative Smartphone als limitierte Premium-Variante nach Deutschland

Geschrieben von Robin Cromberg am 13.11.2014.

samsung-logo-neu

Vor kurzem ersuchte Samsung die Meinung seiner deutschen Fans hinsichtlich der deutschen Markteinführung des Samsung Galaxy Note Edge. Die Ergebnisse des „Fan-Votings“ übertrafen nach eigenen Angaben die Erwartungen der Koreaner, somit steht dem Verkauf des Smartphones mit dem ungewöhnlichen Design hierzulande nichts mehr im Wege.

Das Samsung Galaxy Note Edge erweckte durch sein unkonventionelles Design das Interesse der Technik-Begeisterten auf der ganzen Welt: Anstelle eines vollkommen geraden oder gebogenen Displays setzt Samsung bei seinem neuesten Smartphone auf eine Kombination aus beidem, indem sich der Rand des ansonsten geraden Bildschirms über den Rahmen hinweg krümmt. So können knappe Informationen wie die Benachrichtigung über Textnachrichten oder ähnliches auf diesem, als gesondertes Display gehandelten, Rand eingesehen werden.

Samsung Galaxy Note Edge

Um diese Eigenschaft sinnvoll zu nutzen, kommt beispielsweise das Flip Cover zum Einsatz, welches nur den geraden Teil des Displays bedeckt, die Rahmenanzeige allerdings freilässt. So reicht ein einfacher Blick auf den Rand des Handys, um etwa die Uhrzeit zu erfahren, oder um nachzusehen, ob etwaige Nachrichten oder Anrufe eingegangen sind. Das Flip Cover ist zusammen mit einem Display-Cleaner, einer dreijährigen Herstellergarantie und einer Tipps-&-Tricks-Broschüre zum Samsung Galaxy Note Edge in der limitierten Premium-Edition enthalten, die Samsung den deutschen Fans anbietet, sozusagen als Dank für das positive Feedback.

Bis zum 31. Dezember und solange der Vorrat reicht kann das Samsung Galaxy Note Edge als Premium-Ausführung für 899 Euro vorbestellt werden, ab dem 1. Januar 2015 beginnt dann der offizielle Verkauf der Standard-Version.

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Robin Cromberg

Robin Cromberg

... studiert Asienwissenschaften an der Universität Bonn und ist als Redakteur hauptsächlich für das Ressort der Gaming-Peripherie von Allround-PC.com zuständig. Zwischen Roundup-Tests zu neuesten Gaming-Tastaturen und Co. testet er für APC außerdem Smartphones, Notebooks oder Gadgets wie Bluetooth-Speaker.

Kommentieren

Alle Angaben OHNE Gewähr! Alle Produktbezeichnungen bzw. Herstellernamen sind Eigentum der jew. Firmen!
Allround-PC übernimmt keine Haftung für evtl. Schäden bzw. Informationen oder Links auf dieser Seite, bzw. der verlinkten Seiten!
© Allround-PC 2015 | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | Mediadaten