AMD enthüllt Radeon R9 Fury X & überarbeitete R9/R7-Serie

AMDs Angriff auf Nvidia

Geschrieben von Niklas Ludwig am 16.06.2015.

AMD Radeon Logo

AMD hat auf der diesjährigen Spielemesse E3 in Los Angeles seine neusten Grafikkarten vorgestellt. So wird die Radeon R9- und R7-Serie mit den neuen 300er Modellen aktualisiert. Das größte Aufsehen erregt jedoch die Radeon Fury X, AMDs neues, wassergekühltes Flaggschiff.

Mit der Radeon Fury X schickt AMD einen Kontrahenten zur Nvidia Titan X ins Rennen. AMDs Highend-Modell kriegt den Fiji-Chip spendiert. Beim Videospeicher setzt AMD auf den neuen High Bandwidth Memory, der im Gegensatz zu herkömmlichen Videospeicher gestapelt wird und dadurch sehr nah am Chip platziert werden kann. Vorerst muss die Radeon Fury X mit vier Gigabyte Videospeicher auskommen, es sollen in Zukunft aber Modelle mit acht Gigabyte realisiert werden. Die Anbindung des Speichers erfolgt über ein 4.096 Bit Speicherinterface.

Radeon R9 Fury XAMDs neues Flaggschiff, die R9 Fury X

Hinsichtlich der Programmierschnittstellen werden unter anderem DirectX 12 und Vulkan unterstützt. Während die Grafikkarte nur mit der Referenz-Wasserkühlung erhältlich sein wird, kommt der kleinere Ableger, die Radeon Fury X, auch mit eigenen Kühllösungen der verschiedenen Hersteller. Die AMD Radeon Fury X erscheint am 24. Juni, wohingegen die abgespeckte Fury am 14. Juli erscheint. Eine kleinere Radeon R9 Nano, die lediglich sechs Zoll groß sein soll, wird von AMD für das dritte Quartal angekündigt.

AMD Radeon R9 NanoDie AMD R9 Nano soll im dritten Quartal erscheinen

Neben seinem neuen Topmodell hat AMD auch die R9- und R7-Serie aktualisiert. Das schnellste Modell ist die Radeon R9 390X, die die Radeon R9 290X beerbt. AMD verpasst der R9 390X satte 8 GB Videospeicher. Von der R9 390X gibt es noch eine Version ohne X im Namen, die R9 390, die erfahrungsgemäß etwas langsamer zu Werke geht, aber ebenfalls über 8 GB Videospeicher verfügt. Des Weiteren gibt es ein Modell mit der Bezeichnung R9 380, das die R9 280 ablösen dürfte. Den Einstieg in die Gaming-Gefilde bildet erneut die Radeon R7-Serie. Die besteht aus den Modellen R7 370 sowie R7 360.  Sowohl die Grafikkarten der R9- als auch der R7-Serie sind ab dem 18. Juni im Handel erhältlich.

Modell

Preis

AMD Radeon R9 Fury X

649 USD

AMD ​Radeon R9 390X

​429 USD

AMD ​Radeon R9 390

​329 USD

AMD ​Radeon R9 380

​199 USD

AMD ​Radeon R7 370

​149 USD

AMD Radeon R7 360

109 USD

 

Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Niklas Ludwig

Niklas Ludwig

...ist stellvertretender Chefredakteur und zeichnet sich insbesondere für die Tests der Hardwarekategorie verantwortlich und füttert den APC-YouTube Kanal mit neuen Videos zu allerlei Produkten. Stehen keine größeren Hardwaretests an, widmet er sich Produkten der Consumer Electronics-Welt und fühlt neuen Lautsprechern, Kopfhörern oder mobilen Geräten auf den Zahn.

Kommentieren

Alle Angaben OHNE Gewähr! Alle Produktbezeichnungen bzw. Herstellernamen sind Eigentum der jew. Firmen!
Allround-PC übernimmt keine Haftung für evtl. Schäden bzw. Informationen oder Links auf dieser Seite, bzw. der verlinkten Seiten!
© Allround-PC 2015 | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | Mediadaten