Galaxy S6 mit Exynos 7420 ausgerüstet

Kampfansage: Samsung entscheidet sich für hauseigenen Prozessor und gegen Snapdragon 810

Geschrieben von Eva L. López am 29.01.2015.

samsung-logo-neu

Gerüchten zu Folge soll Samsungs neues Flagschiff, respektive das Galaxy S6, mit dem hauseigenen mobilen Prozessor Exynos 7420 ausgerüstet werden. Dies kann als Kampfansage an den Prozessorenhersteller Qualcomm verstanden werden. Dessen aktuelle mobile Prozessoren Snapdragon 805 und 810 wurden von der Tech-Szene lange Zeit als festen Bestandteil für das S6 gesehen. Samsungs Entscheidung ist durchaus überraschend. Der Exynos 7420 soll bereits im 14-Nanometer-Verfahren hergestellt werden, was als Wettbewerbsvorteil gewertet werden kann.

Die Nachrichtenseite Bloomberg Business gab vergangene Woche bekannt, dass mehre Quellen übereinstimmend berichten, dass sich Samsung gegen den Snapdragon 810 entschieden hätte. Während der Testphase soll der Qualcomm-Prozessor überhitzt haben, wird verlautbart. Das koreanische Tech-Magazin ETNews geht jedoch davon aus, dass andere rein wirtschaftliche Strategien hinter der Entscheidung Samsungs, auf den Exynos 7420 zu setzten, stehen.

SamsungExynos

Samsung Exynos 5: Vorgängermodell des Exynos 7420 Quelle: Samsung

 

Der Exynos 7420 wird bereits im 14 Nanometer Verfahren gefertigt, während es beim Snapdragon 810 65 bis 20 Nanometer sind. Für Qualcomm fällt somit ein Großkunde weg. Die High-End Smartphones der Galaxy S-Reihe hatten bisher stets unterschiedliche Prozessoren genutzt. Doch sowohl in den Ausführungen der Flagschiffe S3, S4 als auch im S5 wurden in den vergangenen drei Jahren ein Prozessor aus dem Hause Qualcomm verbaut. Durch das Einsetzen von Exynos 7420 kann Samsung seinerseits den hauseigenen Prozessor vermarkten und weitere Abnehmer für den Exynos 7420 gewinnen. Die Fertigung in „nur“ 14 Nanometer macht den Prozessor sicherlich auch für andere Hersteller attraktiv. Ein Produktvorteil für Qualcomm war bisweilen die LTE-Integration auf ihren Chips. Auch hier soll Samsung jedoch den Exynos 7420 weiterentwickeln haben. Ein Exynos-Chip mit LTE-Komponente soll sogar schon auf ein 20-Nanometer-Verfahren setzen, während bei Qualcomm noch ein 28-Nanometer-Verfahren eingesetzt wird.

Qualcomm hat mittlerweile bestätigt, dass ein Großkunde den Snapdragon 810 nicht in seinem Flagschiff verwenden wird und hat die erwarteten Geschäftszahlen für das zweite Halbjahr 2015 nach unten korrigiert. Auch wenn nicht explizit von Samsung die Rede ist, kann mir ziemlicher Sicherheit davon ausgegangen werden. Samsungs neues Flagschiff, das Galaxy S6, wird am 2. März auf dem Mobile World Congress in Barcelona offiziell vorgestellt.


Quellen :

Bloomberg
ETNews
Qualcomm

Tags:, , ,

Trackback von deiner Website.

Eva L. López

Eva L. López

ist Technikjournalistin und die erste weibliche Redakteurin bei Allround-PC. Derzeit macht sie ihren Master in Datenjournalismus in den Niederlanden. Überhaupt, sie sucht immer wieder das Abenteuer im Ausland. Ihre Neugierde verdankt sie auch den großen Ansporn, als Journalistin zu arbeiten. Dabei beschäftigen sie nicht nur Technik, sondern auch die Auswirkungen auf Politik und Gesellschaft.

Kommentieren

Alle Angaben OHNE Gewähr! Alle Produktbezeichnungen bzw. Herstellernamen sind Eigentum der jew. Firmen!
Allround-PC übernimmt keine Haftung für evtl. Schäden bzw. Informationen oder Links auf dieser Seite, bzw. der verlinkten Seiten!
© Allround-PC 2015 | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | Mediadaten