GoPro Hero 4 Silver Edition im Hands-On-Video

Geschrieben von Niklas Ludwig am 02.02.2015.

standard_avatar_apc

In unserem neusten Video betrachten wir die GoPro Hero 4 Action-Kamera in der Silver Edition. In kompakten sechs Minuten fassen wir für euch den Lieferumfang, die technischen Daten und die Bedienung der Kamera zusammen, die erstmals von Haus aus mit einem Touchscreen auf der Rückseite ausgestattet ist.

GoPro hat sich über die Jahre schon ein regelrechtes Monopol auf Action-Kameras aufgebaut. Es gibt kaum eine Sportveranstaltung, die nicht von GoPro gesponsert und entsprechend mit Kameras ausgestattet wird. Wir haben uns das neuste Modell, die Hero 4, in der Silver Edition angeschaut. Die größte und offensichtlichste Veränderung gegenüber der Hero 3+ ist der Touchscreen auf der Rückseite der Kamera. Somit ist es Anwendern erstmals ohne Zubehör möglich, das Motiv über einen Bildschirm zu betrachten und die Kamera entsprechend auszurichten. Bisher war dazu ein optional verfügbarer Bildschirm vonnöten.

GoPro Hero 4 SilverAlternativ konnte das Smartphone mit der Kamera gekoppelt werden, um so den Bildausschnitt festzulegen, was auch bei der Hero 4 weiterhin möglich ist. Der Touchscreen vereinfacht zudem sehr stark die Bedienung: War es sonst immer nötig, mit den Knöpfen jede Einstellungen vorzunehmen, gehen diese Schritte über den Bildschirm deutlich schneller von der Hand. Im Vergleich zur Vorgängergenration können Belichtung- und Farbeinstellungen bei der Hero 4 jetzt auch manuell vorgenommen werden. Des Weiteren soll das Audiosystem einen höheren Dynamikumfang aufweisen.

Hinsichtlich der Aufnahmemodi hat sich bei der Hero 4 Silver Edition vergleichsweise wenig getan. Im Grunde gleicht sie der Hero 3+ Black Edition. Die maximale Videoauflösung beträgt 3.840 x 2.160 (4K) Bildpunkte bei einer Bildwiederholrate von 15 Bildern pro Sekunde. Durch die geringe Bildwiederholrate eignet sich dieser Modus allerdings kaum zum Filmen. Erst bei der zweithöchsten Auflösung von 2.704 x 1.520 Pixeln wird es mit 30 Bildern pro Sekunde interessant. Die gebräuchlichste Auflösung sind aber nach wie vor 1.920 x 1.080 Bildpunkte (Full HD), die die Hero 4 mit 60 Bildern pro Sekunde aufnimmt. 1280×720 (720p) sind sogar mit 120 Bildern pro Sekunde möglich, was sich ideal für Zeitlupenaufnahmen eignet. Fotos können mit einer Auflösung von 12 Megapixeln geschossen werden. Im Burst-Modus sind sogar 30 Fotos pro Sekunde möglich. Weitere Informationen erhaltet ihr in unserem ausführlichen Hands-On, in dem wir unter anderem auf den Lieferumfang und die Bedienung eingehen.

Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Niklas Ludwig

Niklas Ludwig

...ist stellvertretender Chefredakteur und zeichnet sich insbesondere für die Tests der Hardwarekategorie verantwortlich und füttert den APC-YouTube Kanal mit neuen Videos zu allerlei Produkten. Stehen keine größeren Hardwaretests an, widmet er sich Produkten der Consumer Electronics-Welt und fühlt neuen Lautsprechern, Kopfhörern oder mobilen Geräten auf den Zahn.

Kommentieren

Alle Angaben OHNE Gewähr! Alle Produktbezeichnungen bzw. Herstellernamen sind Eigentum der jew. Firmen!
Allround-PC übernimmt keine Haftung für evtl. Schäden bzw. Informationen oder Links auf dieser Seite, bzw. der verlinkten Seiten!
© Allround-PC 2015 | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | Mediadaten