HTC Vive erscheint 2015 nur in limitierter Stückzahl

VR-Headset lässt noch auf sich warten

Geschrieben von Niklas Ludwig am 31.08.2015.

HTC Logo

Die von HTC in Kooperation mit Valve entwickelte Virtual Reality-Brille Vive wird dieses Jahr nur in begrenzter Stückzahl erscheinen. Bis zum ersten Quartal 2016 müssen sich Interessenten laut Pressemittelung noch gedulden, bis mit einer hohen Verfügbarkeit der Brille zu rechnen sei.

Neben Oculus Rift ist die HTC Vive derzeit eine der vielversprechendsten Virtual Reality-Erfahrungen, an denen mit Hochdruck gearbeitet wird. Während mit der Verfügbarkeit von Oculus Rift dieses Jahr nicht mehr zu rechnen war, gaben HTC und Valve im Vorfeld bekannt, dass sie noch dieses Jahr mit der Vive an den Start gehen wollen.

HTC ViveDer Release der HTC Vive wird sich auf das 1. Quartal 2016 verschieben

Dieses Versprechen können die Hersteller nur noch eingeschränkt halten: es wird lediglich eine begrenzte Anzahl an Brillen für Entwickler und die Community geben. Ab dem ersten Quartal 2016 soll die HTC Vive dann endgültig verfügbar sein – gleichzeitig mit dem Start des Konkurrenten Oculus Rift.



Quelle : recode.net

Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Niklas Ludwig

Niklas Ludwig

...ist stellvertretender Chefredakteur und zeichnet sich insbesondere für die Tests der Hardwarekategorie verantwortlich und füttert den APC-YouTube Kanal mit neuen Videos zu allerlei Produkten. Stehen keine größeren Hardwaretests an, widmet er sich Produkten der Consumer Electronics-Welt und fühlt neuen Lautsprechern, Kopfhörern oder mobilen Geräten auf den Zahn.

Kommentieren

Alle Angaben OHNE Gewähr! Alle Produktbezeichnungen bzw. Herstellernamen sind Eigentum der jew. Firmen!
Allround-PC übernimmt keine Haftung für evtl. Schäden bzw. Informationen oder Links auf dieser Seite, bzw. der verlinkten Seiten!
© Allround-PC 2015 | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | Mediadaten