Huawei stellt P8 vor

Das Flagschiff hat ein Aluminium-Gehäuse und ist vor allem schlank

Geschrieben von Eva L. López am 16.04.2015.

Huawei Logo

In London hat Huawei gestern das Smartphone P8 vorgestellt. In dem neuen Flagschiff stecken ein hauseigener Prozessor und eine vielversprechende Kamera. Wie erwartet wurde auch der große Bruder des P8, das Phablet P8 Max, von Huawei präsentiert.Huawei hat sich längt in die Reihen der Großen eingereiht. Nachdem HTC und Samsung bereits ihre neue High-End Flagschiffe präsentiert haben und LG wohl in zwei Wochen nachzieht, gehört die Aufmerksamkeit derzeit Huawei.

Auch wenn das P8 der (ungewollte) Namensträger einer Bundeswehrpistole von Heckler & Koch ist, glänzt es mit anderen Qualitäten. Diese fangen bereits beim Äußeren an. Das Smartphone ist gerade mal 6.4 Millimeter dick und somit schmaler als die gängigen Top-Modelle von Samsung, HTC und Apple. Es hat einen 5,2 Zoll Bildschirm und wiegt 144 Gramm – weder schwer noch ganz leicht. Auch Dank eines Unibody Aluminium Gehäuses wirkt das Design des P8 sehr schlicht. Eine Besonderheit ist sicherlich der hauseigener Huawei-Prozessor Hisilicon Kirin 930. Der Achtkernprozessor taktet mit 2 GHz. Der Arbeitsspeicher beträgt 3 Gigabyte, der interne Speicher 16 oder 64 Gigabyte und kann erfreulicherweise auch wie der Vorgänger P7 per microSD erweitert werden.

Huawei Flagschiff P8

Neue Huawei-Flagschiff: Das Smartphone P8

Das P8 hat zudem eine 13 Megapixel Rückkamera – Selfies können mit einer Auflösung von 8 Megapixeln glänzen. Die gleichen Spezifikationen konnte bereits das P7 aufweisen, allerdings sind beim P8 ein optischer Bildstabilisator sowie ein zweifarbiger Blitz hinzugekommen. Des Weiteren wurde die Software verbessert und mit neuen Möglichkeiten ausgestattet, beispielsweise mit dem Supernachtmodus, der Zeitrafferaufnahmen- und Groufies-Funktion.

Das P8 Max misst mit seinem 6.8-Zoll-Bildschirm deutlich mehr als andere High-End-Smartphones, weshalb es auch als neues Huawei Phablet Flagschiff betrachtet werden kann. Auch das P8 Max ist mit 6,8 Millimeter sehr schlank – fast so schmal wie der kleine Bruder P8. Die Auflösung des Bildschirms liegt bei 1920 x 1080 Pixel und somit genauso hoch wie beim P8. Allerdings ist die Punktedichte mit 324 ppi geringer als bei der kleineren Ausgabe (424 ppi).

Die beiden neuen Huawei-Flagschiffe kommen in den kommenden zwei Monaten in den Handel, wobei das P8 den Anfang macht. Das Smartphone wird in der 16-GB-Variante rund 499 und in der 64-GB-Variante rund 599 Euro kosten. Das P8 Max kostet hingegen 549 beziehungsweise 649 Euro.


Quellen :

Huawei
N-TV

Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Eva L. López

Eva L. López

ist Technikjournalistin und die erste weibliche Redakteurin bei Allround-PC. Derzeit macht sie ihren Master in Datenjournalismus in den Niederlanden. Überhaupt, sie sucht immer wieder das Abenteuer im Ausland. Ihre Neugierde verdankt sie auch den großen Ansporn, als Journalistin zu arbeiten. Dabei beschäftigen sie nicht nur Technik, sondern auch die Auswirkungen auf Politik und Gesellschaft.

Kommentieren

Alle Angaben OHNE Gewähr! Alle Produktbezeichnungen bzw. Herstellernamen sind Eigentum der jew. Firmen!
Allround-PC übernimmt keine Haftung für evtl. Schäden bzw. Informationen oder Links auf dieser Seite, bzw. der verlinkten Seiten!
© Allround-PC 2015 | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | Mediadaten