Intel Computer Stick bald im Handel

Der Hosentaschen-PC kann bereits vorbestellt werden und wird noch im Frühjahr ausgeliefert

Geschrieben von Eva L. López am 08.04.2015.

Intel Logo

Die ersten Online-Versandhändler in den USA und Deutschland bieten den Intel Computer Stick bereits zur Vorbestellung an. Die Windows-Variante soll noch im April, der Linux-betriebene Stick hingegen im Mai ausgeliefert werden. Der Kostenpunkt liegt bei etwa 170 respektive 120 Euro. Über die Versandhändler erfährt man vor allem auch mehr über die technischen Spezifikationen der Intel Computer Sticks.

Erst im Herbst vergangenen Jahres ist ein HDMI-Stick mit Intel Prozessor auf den Markt erschienen. Der Stick von Meegopad kann dank eines Intel-Prozessors mit Windows 8 bespielt werden statt mit Android wie herkömmliche mit ARM-Prozessor ausgestattete Sticks. Nun versucht es Intel mit einem hauseigenen Mini-Computer und wirbelt damit den HDMI-Stick-Markt auf. 

Der Intel Computer Stick ist mit einem Atom Z3735F ausgerüstet. Des Weiteren beherbergt die Windows-Variante laut Vertreiber einen 2 Gigabyte Arbeitsspeicher und einen internen Speicher von 32 Gigabyte. Die Linux-Variante soll einen 1 Gigabyte Arbeitsspeicher und 8 Gigabyte internen Speicher eingebaut haben. Der Speicher beider Varianten soll mit einer microSD erweitert werden können. Neben diesem Slot hat der Intel Computer Stick selbstredend einen HDMI- sowie einen USB-Ausgang. Die Konnektivität wird des Weiteren dank WLAN und Bluetooth 4.0 sichergestellt.

Intel-Coputer-Stick

Hosentaschen-PC Intel Computer Stick. Quelle: Intel

Der HDMI-Stick von Intel kann sowohl an den Monitor als auch an einen TV angeschlossen und als vollwertiger Computer genutzt werden. Er wurde bereits auf der CES in Las Vegas Anfang des Jahres verkündet. Laut Intel soll der Stick sowohl für Geschäftszwecke als auch Entertainment ausgelegt sein. Auch Streaming-Dienste wie Netflix und Games sollen über den Stick laufen. Als Betriebssystem werden das lizenzfreie Windows 8.1 with Bing und vermutlich Ubuntu 14.04 zum Einsatz kommen.


Quellen :

Liliputing
Winfuture
Intel

Tags:

Trackback von deiner Website.

Eva L. López

Eva L. López

ist Technikjournalistin und die erste weibliche Redakteurin bei Allround-PC. Derzeit macht sie ihren Master in Datenjournalismus in den Niederlanden. Überhaupt, sie sucht immer wieder das Abenteuer im Ausland. Ihre Neugierde verdankt sie auch den großen Ansporn, als Journalistin zu arbeiten. Dabei beschäftigen sie nicht nur Technik, sondern auch die Auswirkungen auf Politik und Gesellschaft.

Kommentieren

Alle Angaben OHNE Gewähr! Alle Produktbezeichnungen bzw. Herstellernamen sind Eigentum der jew. Firmen!
Allround-PC übernimmt keine Haftung für evtl. Schäden bzw. Informationen oder Links auf dieser Seite, bzw. der verlinkten Seiten!
© Allround-PC 2015 | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | Mediadaten