Microsoft Surface Book: Erstes eigenes Notebook aus Redmond

Angriff auf Apples MacBook

Geschrieben von Niklas Ludwig am 07.10.2015.

Microsoft Logo

Bisher gab es unter dem Namen Surface lediglich Tablets mit Tastatur-Dock, was Microsoft mit dem Surface Book ändert. Das 13,5 Zoll große Notebook kann auf Wunsch auch mit einer Nvidia Grafikkarte ausgestattet werden.

Beim Bildschirm setzt Microsoft auf ein 13,5 Zoll großes Modell mit einer Auflösung von 3.000 x 2.000 Bildpunkten im 3:2-Format. Das Display nimmt auch Touch-Eingaben über Microsofts PixelSense Touch-Technologie entgegen. Ansonsten erfolgt die Bedienung wie bei anderen Notebooks über ein Trackpad, das beim Surface Book aus Glas besteht und 5-Punkt-Multitouch-Gesten beherrscht. Damit die Tasten der Tastatur auch im Dunkeln gefunden werden können, ist die Tastatur mit einer Hintergrundbeleuchtung ausgestattet.

Microsoft Surface Book - mit und ohne TastaturDas Microsoft Surface Book kann auch als Tablet genutzt werden (li)

Die Tastatur ist über ein Drehscharnier mit dem Bildschirm verbunden, es fällt somit der Standfuß der Surface-Tablets weg. Wer mag, kann das Display auch abdocken und als Tablet nutzen oder es um 180 Grad umklappen und wie ein Convertible bedienen. Das Gehäuse besteht wie bei den Surface-Tablets aus Aluminium und misst 312,3 × 232,1 × 13,0 – 22,8 mm. Bildschirm und Tastatur bringen es zusammen auf ein Gewicht von mindestens 1.516 Gramm (abhängig von der Ausstattung), wohingegen der Bildschirm alleine lediglich 728 Gramm auf die Waage bringt. An Anschlüssen bietet das Microsoft Surface Book zwei USB-3.0-Ports sowie einen Mini-DisplayPort und einen Kopfhöreranschluss. Zudem können über einen SD-Kartenleser entsprechende Karten eingelesen werden.

Microsoft Surface Book - Anschlüsse links & ScharnierDie Tastatur beherbergt die Anschlüsse und auf Wunsch auch eine Nvidia Grafikkarte

Microsoft spricht beim Surface Book vom schnellsten 13-Zoll-Laptop, der bisher hergestellt wurde. Je nach Konfiguration kommen Intel Core i5- oder i7-Prozessoren der Skylake-Generation zum Einsatz. Für mehr Grafikleistung kann zudem eine Nvidia-Grafikkarte dazu gebucht werden, die Platz in der Tastatur findet. Der Arbeitsspeicher beträgt maximal 16 Gigabyte. Zum Speichern von Dateien können Solid State Drives mit 128, 256, 512 GB oder 1 Terabyte ausgewählt werden. Hinsichtlich der Akkulaufzeit verspricht Microsoft bis zu 12 Stunden, die das Surface Book abseits der Steckdose auskommen soll. Zur Kommunikation mit der Außenwelt befinden sich ein WLAN ac-Modul sowie eine Bluetooth 4.0-Einheit an Bord.

Microsoft Surface Book - Convertible ModusDank des beweglichen Scharniers, kann der Bildschirm des Surface Book um 180 Grad umgeklappt werden

Erscheinen soll das Surface Book am 26. Oktober und wird in der günstigsten Variante 1.499 US-Dollar kosten. Diese setzt sich aus einem Core i5, 8 GB Arbeitsspeicher sowie einer 128 GB großen SSD zusammen. Wer gerne eine Nvidia-Grafikeinheit verbaut haben möchte, muss mindestens 1.899 US-Dollar auf den Tisch legen. Die Preise für Deutschland hat Microsoft bisher noch nicht kommuniziert.

Tags:, , , ,

Trackback von deiner Website.

Niklas Ludwig

Niklas Ludwig

...ist stellvertretender Chefredakteur und zeichnet sich insbesondere für die Tests der Hardwarekategorie verantwortlich und füttert den APC-YouTube Kanal mit neuen Videos zu allerlei Produkten. Stehen keine größeren Hardwaretests an, widmet er sich Produkten der Consumer Electronics-Welt und fühlt neuen Lautsprechern, Kopfhörern oder mobilen Geräten auf den Zahn.

Kommentieren

Alle Angaben OHNE Gewähr! Alle Produktbezeichnungen bzw. Herstellernamen sind Eigentum der jew. Firmen!
Allround-PC übernimmt keine Haftung für evtl. Schäden bzw. Informationen oder Links auf dieser Seite, bzw. der verlinkten Seiten!
© Allround-PC 2015 | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | Mediadaten